Datenweitergabe an Facebook

WhatsApp droht eine Klage in Deutschland

Die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp erlauben die Weitergabe der Nutzerdaten an Facebook. Nachdem WhatsApp auf eine Abmahnung des Verbraucherschutzes nicht reagiert hat, droht jetzt eine Klage.

Facebook, WhatsApp, Übernahme, Kooperation

© Sondem - Fotolia.com

WhatsApp und Facebook

Im Jahr 2014 wurde der Instant-Nachrichtendienst WhatsApp vom Social-Media-Giganten Facebook einverleibt. Was Viele befürchtet hatten, traf im August diesen Jahres schließlich ein: Die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp erlauben die Übertragung der Nutzerdaten an Facebook. Die geänderten Bedingungen empörten nicht nur die Nutzer, sie ließen auch die Datenschutzverbände aufhorchen. Jetzt droht WhatsApp eine Klage.

Im September hatte WhatsApp eine Abmahnung von der Verbraucherzentrale Bundesverband (Vzbv) erhalten, da in den neuen Nutzungsbedingungen vorgesehen ist, Telefonnummern aus dem Telefonbuch der WhatsApp-Nutzer an Facebook weiter zu geben - dies betrifft auch Nutzer, die den Messenger selbst gar nicht verwenden. Bis Freitag hatte WhatsApp Zeit, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Nun ist die Frist verstrichen, ohne dass etwas passiert ist. Daher will der Vzbv jetzt eine Klage gegen die Facebook-Tochter prüfen, wie ein Sprecher gegenüber dem Tagesspiegel erklärte. WhatsApp hat sich bisher nicht dazu geäußert.

Die Nutzer von WhatsApp hatten bis 25. September die Möglichkeit, die neuen Datenschutzbestimmungen zu prüfen und gegebenenfalls zu widersprechen. Wer WhatsApp weiterhin nutzen möchte, hatte allerdings nur die Möglichkeit, die Nutzung der WhatsApp-Daten für personalisierte Werbung auf Facebook zu untersagen. Die Übertragung der Daten an sich konnte man nur durch Löschung des WhatsApp-Accounts verhindern.

Auch Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar geht gegen die neuen Datenschutzbestimmungen von WhatsApp vor. Per Verwaltungsanordnung hatte er ein Verbot gegen die Nutzung und Speicherung der Daten deutscher WhatsApp-Nutzer ausgesprochen. Diese Entscheidung will Facebook anfechten.

Mehr zum Thema

Whatsapp Facebook Telefonnummer
Nutzungsbedingungen geändert

Neue Nutzungsbedingungen bei Whatsapp: Der Messenger wird mehr Daten an Facebook weitergeben - darunter die Handynummer.
Whatsapp und Facebook
Datenschutz

Nach der Abmahnung im November folgt nun die Klage. Verbraucherschützer klagen gegen die Weitergabe von WhatsApp-Nutzerdaten an Facebook und verlangen…
WhatsApp App iPhone
Datenschutz

WhatsApp will keine persönlichen Daten mehr an Facebook weitergeben. Damit hat der Messenger-Dienst der EU-Verordnung zugestimmt. Zumindest vorerst.
whatsapp altersbeschraenkung 2018 abfrage
Whatsapp Altersbeschränkung 2018

Whatsapp aktualisiert seine Nutzungsbedingungen - und prüft nun in der App das Alter der Nutzer. Wir erklären, was Sie zum Alters-Check wissen müssen.
whatsapp altersbeschraenkung 2018 abfrage
Kein verbesserter Datenschutz durch DSGVO?

Bringt die DSGVO mehr Sicherheit für Nutzerdaten? Zumindest beim Datenaustausch zwischen WhatsApp und Facebook scheint dies nicht der Fall zu sein.
Alle Testberichte
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Sonoro Stream One-box
One-Box-System
Die Sonoro Stream fällt durch Design und Ausstattung auf. Kann das kleine One-Box-System im Test auch mit seinem Klang überzeugen?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.