Wireless Music-System Philips WACS 7500

Philips hat sein Streamium Wireless Music System weiter ausgebaut. Es heißt jetzt WACS 7500 und kostet 1000 Euro.

News
Philips WACS 7500
Philips WACS 7500
© Archiv

Philips hat sein Streamium Wireless Music System weiter ausgebaut. Es heißt jetzt WACS 7500, arbeitet unabhängig vom PC und bietet als Musikspeicher eine Festplatte mit 80 Gigabyte Speicherkapazität. Die Wiedergabe erfolgt über eingebaute Verstärker und Lautsprecher; für das schicke Design hat Philips bereits Preise kassiert. Bis zu fünf Wireless Music Stations des Typs WAS 7500 lassen sich anschließen, um im ganzen Haus die gleiche oder unterschiedliche Musik zu genießen. Neu ist der Zugriff auf tausende Internet-Radiostationen. Die Preise: 1000 Euro für die Basiseinheit mit einer Station und 300 Euro für Extra-Stationen. www.philips.de

15.3.2008 von Redaktion connect und Reinhard Paprotka

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy Buds Live Bronze

Angebote für Handys, Tablets und mehr

Aktuelle Angebote: Samsung Galaxy Buds Live, Xiaomi Poco X3…

Wir sammeln Angebote für Handys, Tablets und mehr: In unserer Deal-Übersicht finden Sie regelmäßig die besten Schnäppchen von Amazon bis Saturn.

Besser-Leben-Teaser

Anzeige Lebensqualität

Besser leben mit neuer Technik: Alle Angebote bei Media…

Im hektischen Alltag kann die neueste Technik dabei helfen, auf die eigene Gesundheit zu achten und für ein entspannteres Leben zu sorgen.

Whatsapp-Scam Gratis-Internet

Betrugsmasche

WhatsApp-Fake: Betrüger locken mit 50 GB gratis Internet

Auf WhatsApp kursiert eine Nachricht, die 50 GB Datenvolumen für jeden Nutzer verspricht. Dabei handelt es sich um einen Betrugsversuch.

iOS 15

iOS 15.0.2 und watchOS 8.0.1

Wichtiges iPhone-Update: Apple schließt Sicherheitslücke

Das nächste Update für iOS 15 steht in den Startlöchern. Neben Bugfixes schließt iOS 15.0.2 auch eine Sicherheitslücke, die bereits ausgenutzt wird.

Instagram-Problemmeldungen

Hilfestellung auf Social Media

Probleme genau erklärt: Instagram gibt Infos über Account

Nach dem Ausfall von WhatsApp, Facebook und Instagram möchte Instagram seine User bei Problemen mit der App in Zukunft besser aufklären.