ANZEIGE Digital Work: Vodafone und thyssenkrupp Elevator

Effiziente Unternehmensprozesse durch den Einsatz von IoT

Eine wachsende Zahl von Unternehmen macht sich die zahllosen Vorteile zu Nutze, die das sogenannte "Internet der Dinge" (englisch "Internet of Things", kurz: IoT) bietet.

vernetzter Fahrstuhl IoT Internet of Things

© thyssenkrupp Elevator

Ein Beispiel für das "Internet of Things": Der vernetzte Fahrstuhl von thyssenkrupp.

Machine Learning, Machine-to-Machine-Kommunikation, Gerätesteuerung und ‑verwaltung - immer mehr Industrie- und Bürogeräte gehen online und gestalten so unser Arbeitsleben komfortabler und sicherer. Das "Internet der Dinge" macht's möglich.

Effizienz dank Internet of Things

Bis zu 25 Milliarden Gegenstände werden im Jahr 2020 bereits über einen Zugang zum Internet verfügen, so schätzt das Beratungsunternehmen Gartner Research. Palettenstapel, deren Inhalt und Standort sich dank Sensoren und Transpondern elektronisch auslesen lässt, waren da nur der Anfang. Im Rahmen von Industrie 4.0 entwickelt sich das IoT stürmisch vorwärts. Heute stehen Maschinen mit Online-Anbindung im Mittelpunkt des Interesses - moderne Roboter, gesteuert von hochentwickelten Algorithmen.

Zieht das Internet auf diese Weise in die Werkshalle ein, verändert es Produktionsabläufe und Beschäftigungsfelder erheblich. Es beschleunigt ​Geschäftsprozesse, vereinfacht sie und senkt Kosten. Kurzum Unternehmen werden noch effizienter.​

Zugleich schafft es zeitliche Freiräume für Mitarbeiter und entlastet sie von Routinetätigkeiten. In Zeiten des globalen Wettbewerbs und des wachsenden Fachkräftemangels kann das Internet der Dinge Unternehmen so entscheidende Vorteile bringen.

thyssenkrupp Elevator und Vodafone

Quelle: Vodafone
Vodafone unterstützt thyssenkrupp Elevator beim Aufzug der Zukunft.

Auf die Technologie kommt es an

Das Internet of Things ist die vierte Generation der industriellen Revolution. Jede Menge modernster Technik ist im Spiel, wenn Daten gesammelt, analysiert, neu generiert und zwischen Systemen übertragen werden, die sich an den unterschiedlichsten Orten der Welt befinden.

Der Kit, der das IoT zusammenhält, ist die Cloud. Rechenkapazität und Speicherplatz stehen online bereit und werden nach Bedarf angemietet. So können Unternehmen flexibel auf sich ändernde Anforderungen reagieren und sehr effizient arbeiten.

Zwingende Voraussetzung für den reibungslosen Ablauf: Ein sicheres und zuverlässiges Netz. Der IoT-Weltmarktführer Vodafone unterstützt durch diese Technologie viele Unternehmen dabei, ihre Unternehmensprozesse effizienter zu gestalten - so auch thyssenkrupp Elevator.​

thyssenkrupp steigert Effizienz und reduziert Ausfälle

Ein herausragendes Anwendungsbeispiel für das IoT ist MAX, die cloudgestützte Wartungslösung für Fahrstühle von thyssenkrupp Elevator. Hierbei ermöglicht das Internet of Things eine vorausschauende Wartung der Lifte.

Und das funktioniert so: Aufzüge melden ihren Zustand über das Mobilfunknetz von Vodafone stets aktuell an die Zentrale. Dafür sind weltweit mehr als 100.000 Vodafone-SIM-Karten in Fahrstühlen im Einsatz, die über Vodafones Global Data Service Platform (GDSP) gemanaget werden. In der Cloud gleicht Software die frischen Daten mit früheren Daten und Erfahrungen ab und erkennt so, wenn die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Aufzugs steigt. Dann rücken Servicetechniker aus - und zwar schon bevor es zum Ausfall kommt. 

So erhöht thyssenkrupp die Verfügbarkeit und lastet das Serviceteam gleichmäßig aus - und das nicht nur in der Theorie: Die jährlichen Ausfallzeiten konnten bereits um bis zu 50 Prozent gesenkt werden.

Weitere Informationen zu dem IoT-Projekt der thyssenkrupp Elevator AG und Vodafone finden Sie in dem digitalen Magazin von Vodafone.

Vielleicht auch interessant für Sie ist:

Connected Care: Digital Health bei Medisanté - Digitalisierung hilft Ärzten und Patienten

Digital City: Smart Parking in Dresden - Die Smart City und ihre Bürger


Mehr zum Thema

Vodafone Kabel: Upload 50
Neue Tarifoption

Kunden von Vodafone Kabel können für ihren Tarif ab sofort die Option „Upload 50“ hinzubuchen. Diese hebt die Upload-Geschwindigkeit auf 50 Mbit pro…
LTE Netzausbau
Cebit 2018

Zum Start der diesjährigen Cebit gab Vodafone bekannt, sein LTE-Netz weiter ausbauen zu wollen. Im Fokus stehen Gebiete, die oft mit Funklöchern…
Finney Smartphone
Cebit 2018

Die ersten Smartphones mit Blockchain-Technologie sollen bald verfügbar sein und digitale Währungen sicherer und im Alltag zugänglicher machen.
Alle Testberichte
Sony WH-1000XM2
Adaptive-Noise-Cancelling-Kopfhörer
73,0%
Die Over-Ear-Kopfhörer von Sony punkten mit gutem adaptivem Noise-Cancelling. Die Bedienung bietet per App viele…
Apple iPad 2018 mit Apple Pencil
Günstiges iPad mit Apple Pencil
79,0%
Während das iPad Pro höchsten Ansprüchen genügt, repräsentiert das iPad 2018 ein Tablet für jedermann. Im Fokus stehen…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.