Marktüberblick

Beleuchtung im Smart Home: Smarte Lampen von A bis X

25.11.2021 von Sabine Narloch

Automatisches Ein- und Ausschalten, verschiedene Farbtemperaturen und mitunter sogar bunte Farben: Das bieten die smarten Lampen im Überblick.

ca. 4:15 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Ledvance: Smart+ WiFi Classic Multicolor (E27)
Ledvance: Smart+ WiFi Classic Multicolor (E27)
© Ledvance

Ein wachmachendes Licht am Morgen und einladend warmes Licht am Abend – und das ganz automatisch: Smarte Leuchten können das und mitunter noch mehr. Ob dafür eine Bridge notwendig ist oder die smarte Lampe eingebunden werden kann ins ohnehin vorhandene WLAN sowie weitere Informationen zu gängigen Produkten gibt dieser Marktüberblick von A wie AVM bis X wie Xiaomi.

AVM: Smarte LED-Lampe Fritz!DECT 500 (E27)

AVM Fritz!Dect
AVM Fritz!Dect
© AVM

Im Sommer 2020 wurde die smarte LED-Lampe Fritz!DECT 500 vorgestellt. Damit hat AVM sein Portfolio um den Bereich Lichtsteuerung erweitert.

Diese Lampe bietet weißes und farbiges Licht und eine Farbtemperatur von warmweiß bis kaltweiß. Für die Steuerung ist die Einbindung ins Fritz!-Heimnetz erforderlich, eine Fritz!Box mit Fritz!OS 7.20 ist somit Voraussetzung.

Dann kann man die Lampe aber auf verschiedenen Wegen bedienen: Steuern lässt sie sich entweder über die Fritz!App Smart Home, die Fritz!Box-Benutzeroberfläche, das Fritz!Fon oder die Taster Fritz!DECT 400 und 440. Updates zu neuen Funktionen oder Sicherheitsupdates werden automatisch zur Verfügung gestellt. Die Lampe ist stufenlos dimmbar, ihre Lebensdauer beträgt laut Hersteller 15.000 Stunden.

  • Farbtemperatur: 2700-6500K
  • Verbindung über Funkstandard DECT ULE
  • Fritz!Box nötig
  • Äquivalente Wattleistung: 60 Watt

Innr: RB 278 T-2 Bulb Comfort (E27)

Innr: RB 278 T-2 Bulb Comfort (E27)
Innr: RB 278 T-2 Bulb Comfort (E27)
© Innr

Innr ist ein niederländischer Hersteller von LED-Lichtsystemen, die auf den Funkstandards WiFi oder Zigbee basieren; im Fall der LED-Leuchte „RB 278 T-2 Bulb Comfort“ ist das Kommunikationsprotokoll Zigbee. Die dimmbare Lampe gibt weißes Licht – von warm bis kühl.

Die Innr-Lampen funktionieren im Zusammenspiel mit einer Innr-Bridge, sie sind aber auch mit der Philips Hue Bridge und Samsung SmartThings kompatibel. Mit einem Amazon Echo 4th gen., Studio oder Echo Show 10 wird keine separate Bridge benötigt. Mit Amazon Alexa und Google Assistant funktionieren die Innr-Lampen ebenfalls, wenn eine passende Bridge verwendet wird. Funktionen sind ein automatisches Wochenprogramm oder automatisches An- und Ausschalten, um Anwesenheit zu simulieren.

  • Farbtemperatur: 2.200 bis 5.000 K
  • Kommunikationsprotokoll: Zigbee 3.0
  • Bridge wird benötigt
  • Äquivalente Wattleistung: 60 W

Ledvance: Smart+ WiFi Classic Multicolor (E27)

Ledvance: Smart+ WiFi Classic Multicolor (E27)
Ledvance: Smart+ WiFi Classic Multicolor (E27)
© Ledvance

Ledvance hat sein Smart+-Produktportfolio für den Wohnbereich im Frühjahr 2021 um drei neue Produktlinien erweitert – darunter Smart Home Comfort mit WiFi-Technologie.

Bei dieser Linie ist für die Einbindung der Lichtquellen kein zusätzliches Gateway nötig, die Verbindung erfolgt über den ohnehin installierten Router. Damit ist diese Linie besonders für Einsteiger geeignet.

Die Smart+ WiFi Classic Multicolor macht ein warmweißes bis kaltweißes Licht. Steuerbar ist die Leuchte über die Ledvance Smart+ WiFi-App oder alternativ via Google Assistant oder Amazon Alexa. Die Leuchte ist dimmbar, ihre Lebensdauer beträgt laut Hersteller bis zu 15.000 Stunden.

  • Farbtemperatur: 2.700-6.500 K
  • Netzwerkprotokoll: WiFi
  • Keine weitere Bridge erforderlich
  • Äquivalente Wattleistung: 60 Watt

Philips Hue White Ambiance E27

Philips Hue White Ambiance E27
Philips Hue White Ambiance E27
© Signify

Philips Hue von Signify ist ein smartes Lichtsystem – mit entsprechenden Lampen, der Hue Bridge und smarten Steuerungen haben AnwenderInnen vielfältige Bedien-Möglichkeiten.

Zur Philips Hue Family gehören smarte Lampen, Leuchten und Zubehör, darunter die „Philips Hue White Ambiance E27“. Diese smarte Lampe mit LED-Lichttechnologie erzeugt warmweißes Licht bis hin zu kühlem Tageslicht.

Gesteuert werden kann per App oder Sprache; unterstützt werden die Sprachassistenten Amazon Alexa, Google Assistant, Apple HomeKit (über Hue Bridge), Microsoft Cortana (über Hue Bridge). Per Hue App und Schalter ist die Leuchte dimmbar. Die Nennlebensdauer beträgt laut Hersteller 25.000 Stunden.

Angeboten wird auch ein „Hue White Ambiance E27 Starter-Set“. Dieses enthält die Hue Bridge, einen Smart Switch sowie einige der smarte Lampen.

  • Farbtemperatur 2-200-6.500K
  • Kommunikationsprotokoll: Bluetooth und Zigbee
  • Hue Bridge beim Starter-Set im Lieferumfang enthalten
  • Äquivalente Wattleistung wären 75 Watt

TP-Link: Tapo L510E (E27)

TP-Link: Tapo L510E (E27)
TP-Link: Tapo L510E (E27)
© TP-Link

Die WLAN-Glühbirne von TP-Link lässt sich an das heimische WLAN-Netzwerk anschließen, ein zusätzlicher Hub oder andere Geräte sind nicht notwendig.

Für die Bedienung wird die Tapo-App heruntergeladen, auch eine Anbindung an Amazon Alexa oder Google Assistant ist möglich.

Über die App lassen sich Präferenzen bei der Beleuchtung für bestimmte Szenarien einspeichern oder ein regelmäßiger Zeitplan abspeichern. Per Auswärtsmodus schaltet sich das Licht per Zufall an und aus, um die Anwesenheit der Bewohner zu simulieren.

Die WLAN-Glühbirne ist dimmbar und hat laut Hersteller eine Lebensdauer von 15.000 Stunden.

  • Farbtemperatur 2.700 K
  • WiFi-Protokoll
  • Keine weiteren Geräte nötig
  • Äquivalente Wattleistung: 60 Watt

WiZ: Smarthome WLAN LED-Lampe E 27

WiZ: Smarthome WLAN LED-Lampe E 27
WiZ: Smarthome WLAN LED-Lampe E 27
© Signify

Im August 2020 hatte der Marktführer für Beleuchtung Signify die neueste Generation des intelligenten WiZ-Beleuchtungssystems angekündigt. Darunter sind Lampen und Spots mit Farben und verschiedenen Weißtönen wie die dimmbare Standard-E27-Lampe – sie macht warmes bis kühles Weißlicht.

Jeder WiZ-Lampe ist ein WLAN-Chip eingebaut, der für die Verbindung zur Cloud sorgt. Dabei lässt sich die Lampe mit jedem bestehenden WLAN-Router einrichten. Zur Steuerung der Lampe wird die WiZ-App heruntergeladen. Es gibt voreingestellte Lichtmodi, auch Routinen können automatisiert werden.

Zudem bietet die App ein Mehrbenutzersystem mit drei verschiedenen Zugriffsrechten über mehrere WiZ-Standorte. Darüber hinaus ist Sprachsteuerung mit Amazon Alexa, Google Home oder Siri Shortcuts möglich. Eine weitere Option zur Bedienung ist die „WiZmote-Fernbedienung“. Nominelle Nutzlebensdauer laut Hersteller 25.000 Stunden.

  • Farbtemperatur: 2.200 bis 6.500 K
  • Kommunikationsprotokoll: WLAN, Bluetooth
  • Keine weiteren Geräte nötig
  • Äquivalente Wattleistung: 60 Watt

Xiaomi: Mi LED Smart Bulb Essential (E27)

Xiaomi: Mi LED Smart Bulb Essential (E27)
Xiaomi: Mi LED Smart Bulb Essential (E27)
© Xiaomi

Das chinesische Unternehmen Xiaomi kennt man vor allem als Hersteller von Smartphones. Doch es gibt auch smarte Leuchten aus dem Hause Xiaomi, wie die „Mi Smart LED Bulb Essential“ als Weiß- und Color-Ausführung.

Helligkeit und Farbtemperatur können angepasst werden von hellem, kühlem weißen Licht über Tageslicht bis hin zu warmem gelbem Licht.

Über ein integriertes WLAN-Modul kann die Leuchte über das bestehende WLAN mit der Mi Home-App verbunden werden. Das Einrichten eines Gateways ist nicht nötig.

Es können die verschiedenen Lichtmodi angesteuert werden oder beispielsweise zeitgesteuerte Schaltungen aktiviert werden. Die Mi LED-Leuchte unterstützt die Sprachsteuerung mit Amazon Alexa und Google Assistant. Die Lebensdauer beträgt laut Hersteller etwa 25.000 Stunden.

  • Farbtemperatur: 1.700 bis 6.500 K
  • Verbindung per WLAN direkt mit dem Router
  • Keine weiteren Geräte nötig
  • Entspricht einer 68-Watt-Glühlampe

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Smarte Lampen: Philips, Osram & Co. im Smart Home

Vernetztes Licht im Smart Home

Smart-Home-Lampen: Kaufberatung für Philips Hue, Osram Smart…

Smart-Home-Lampen mit Zigbee, WLAN oder Bluetooth werden immer beliebter. Unsere Kaufberatung zu Philips Hue, Osram Smart+ und mehr führt Sie durch…

Govee-Glide-Aufmacher

Bringt Farbe in die Bude

Govee Glide Wall Light im Test: Modulares LED-System

Das LED-System Govee Glide Wall Light zaubert eine bunte Farbvielfalt an die Wand. Der Test zeigt, was das modulare System kann.

Govee-Hexagon-Aufmacher

Lichtzauber mit modularen Sechsecken

Govee Glide Hexa Light Panels im Test

Mit sechseckigen LED-Panels bringt Govee extravagante Lichtstimmungen an die Wand. Im Test haben die steckbaren Panele überzeugt.

Govee-PDAktion Overlay

Amazon Prime Day 2022

Govee: Smarte Lichtsysteme zum Sparpreis abräumen

Wer's gern bunt in der Bude hat, findet bei Govee verschiedene Lichtsysteme mit smarter Steuerung. Hier die Angebote anlässlich des Prime Day.

Govee Glide Hexa Pro LED

Steckbares Leuchtpanel mit 3D-Lichteffekten

Govee Glide Hexa Pro LED im Praxistest

Mit der Govee Glide Hexa Pro LED lassen sich 3D-Lichteffekte in jeden Raum zaubern. Ob das smarte Leuchtpanel überzeugen kann, zeigt unser Test.