Car Connectivity

BMW X5 im Test: Connectivity

BMW X5: Connectivity Screen Mirroring

© connect

Über „Screen Mirroring“ spiegelt der X5 Smartphone-Inhalte. So lassen sich Videos oder der Browser aufs große Display bringen.

Beim Thema „Vernetzung“ bietet der BMW X5 richtig großes Kino und sichert sich hier ein sehr gutes Ergebnis.

Ganz in seinem Element war der X5 beim Thema Connectivity. So hat das System eine festverbaute LTE-SIM-Karte, bietet einen WLAN-Hotspot, eine USB-A-sowie eine USB-C-Buchse und beherrscht sowohl Bluetooth als auch Wi-Fi Direct. In Verbindung mit dem Paket „Connected Drive Professional“ verfügt der Fahrer zudem über jede Menge vernetzter Services.

Darin sind nicht nur die Live-Dienste für die Navigation enthalten, sondern etwa auch drahtloses Apple Carplay. Mit Android Auto kann der X5 nicht dienen, doch dank „Screen Mirroring“ lässt sich der Inhalt des Smartphone-Displays spiegeln. So verbunden beherrscht der BMW im Stand dann auch die Videowiedergabe und das Surfen über den Smartphone-Browser, denn einen eigenen Browser hat der X5 leider nicht an Bord.

BMW X5: Connectivity Apple Carplay

© BMW / Screenshot & Montage: connect

Der BMW X5 bietet als Besonderheit auch die darhtlose Verbindung zu einem iPhone und kann so sehr komfortabel die Inhalte von Apple Carplay anzeigen.

Dafür gibt es andere Highlights etwa beim Thema Produktivität. Nutzer von Microsoft Office 365 haben über das BMW-System komfortablen Zugriff auf E-Mails, den Kalender sowie Aufgaben. Sogar Skype-Telefonate können direkt aus dem Kalender heraus geführt werden. Zudem lassen sich E-Mails diktieren sowie vorlesen. Beides gilt übrigens auchfür SMS.​

Testwagen war zudem mit„Telefonie mit Wireless Charging“ für 490 Euro ausgestattet. Damit bietet der X5 im Bereich der Cupholder eine drahtlose Lademöglichkeit sowie die Kopplung an die Außenantenne. In der Praxi sverdiente sich die Freisprechfunktion ebenfalls Bestnoten, denn Gespräche kamen in beiden Richtungen klar und sehr gut verständlich an.​

BMW X5: Connectivity Diktierfunktion

© connect

E-Mails und SMS kann der BMW nicht nur vorlesen, man kann ihm auch Texte diktieren.

Komplettiert wird die starke Vorstellung von der App „BMW Connected“, die im Test einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen konnte und nicht nur Informationen über das Fahrzeug anzeigt, sondern dem Fahrer etwa auch den Weg zum Auto weist, die Lüftung aktiviert und das Fahrzeug verschließt oder öffnet. Als Besonderheit kann man sich über „Remote 3D-View“ sogar dieUmgebung des geparkten X5 aufs Smartphone holen.

Mehr zum Thema

Hyundai Nexo
Car Connect

Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Audi A6 Avant 2018
Car Connect

Als erstes Modell muss sich der Audi A6 Avant dem neuen Testverfahren von connect und P3 stellen. Was bringt Audi in Sachen Vernetzung auf die Straße?
Porsche Cayenne E-Hybrid: Infotainment & Co mit Luft nach oben
Car Connectivity

Das „Porsche Communication Management“ im aktuellen Cayenne überzeugt mit toller Benutzeroberfläche und starker Navigation. Im Detail gibt es aber…
Car Connectivity im Audi A6
Car Connectivity im Test

Die Vernetzung im Fahrzeug hat sich in jüngster Vergangenheit rasant entwickelt. Dem tragen wir mit unserem Car Connectivity-Test nun Rechnung.
Volvo V60 im Test: Ein Smarter mit Licht und Schatten
Car Connectivity

Der attraktive Volvo V60 zeigt in unserem Connectivity-Test Licht und Schatten. Lesen Sie in unserem Test, wo der smarte Schwede punkten kann und wo…
Alle Testberichte
Telefónica Deutschland Logo
connect Festnetztest 2019
Die rund 2 Millionen Festnetzkunden von O2/Telefónica entsprechen 5,9 Prozent Marktanteil. Der Anbieter erreicht 2019 knapp die Note „sehr gut“.
1&1
connect Festnetztest 2019
2015 und 2017 hatte 1&1 gewonnen. Auch wenn es diesmal nicht ganz für den Testsieg reicht, zeigen die Montabaurer sehr gute Leistungen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.