Mobile USB-C Duale Video Dockingstation

Kensington UH1440P im Test: mobile Dockingstation für zwei Monitore

2.12.2022 von Monika Klein

Mobil arbeiten? Klar, aber bitte mit Komfort: Die Dockingstation von Kensington macht aus dem Laptop blitzschnell einen vollwertigen Arbeitsplatz.

ca. 1:45 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Kensington-Dock-zwei-Monitore
Die mobile USB-Dockingstation von Kensington nimmt zwei Monitore an die Leine.
© Kensington

UH1440P Mobile USB-C Duale Video Dockingstation – der Name ist zum Glück nicht Programm. Denn die mobile Dockingstation von Kensington (UVP: 129,99 Euro) ist alles andere als kompliziert: Sie verlangt keinen Treiber, sondern funktioniert per Plug-and-play: Einfach den fest mit dem wertigen Aluminiumgehäuse verkabelten USB-C-Stecker in den Laptop stöpseln, schon stehen vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten zur Wahl.

Zwei Monitore, Laptop lädt per USB-C

Die wichtigste Option ist der Anschluss von bis zu zwei Bildschirmen. Dazu stehen in einer Reihe Steckplätze für DisplayPort (DP), HDMI sowie das ältere Format VGA zur Auswahl. Rechts daneben sitzt eine USB-C-Buchse, die 85-Watt-Pass-Through unterstützt. Geeignete Laptops lassen sich darüber aufladen, sodass ein handliches USB-C-Netzteil im Gepäck genügt. Links sorgt eine Ethernet-Buchse für die Internetanbindung.

Auf der anderen Längsseite sind drei USB-A-Anschlüsse, ein Klinkenstecker für Kopfhörer sowie zwei Slots für Speicherkarten untergebracht.

Die Features im Überblick:

  • DisplayPort 1.2++
  • HDMI 1.4
  • VGA
  • 3 x USB-A 3 Gen1-Anschlüsse (5 Gbit/s mit 1 x 5V/1,5A und 2 x 5V/1,9A)
  • USB-C (nur für Power-Pass-Through, bis zu 85 W)
  • SD/Micro SD 3.0-Kartenleser
  • Gigabit-Ethernet 10/100/1000 Mbit/s
  • 3,5-mm-Audiobuchse
  • Abmessungen (L x B x T): 137 x 75 x 17 mm
  • Gewicht: 198 Gramm
Kensington-Dock-vorne
Ganz links sitzt der Ethernet-Anschluss, dann folgen DisplayPort, HDMI und VGA, den Abschluss bildet USB-C-Pass-Through zur Stromversorgung des Laptops.
© WEKA Media Publishing
Kensington-Dock-hinten
Drei USB-A-Anschlüsse bieten Platz für Maus, Tastatur und Co. Am Klinkenstecker finden Kopfhörer Anschluss. Fotografen freuen sich über zwei Speicherkarten-Slots.
© WEKA Media Publishing

Blitzschnell einsatzbereit

In unserem Praxistest funktionierte das Kensington-Dock wie versprochen: einstöpseln, läuft. Maus und Tastatur waren im Handumdrehen einsatzbereit, ebenso ein oder zwei Monitore. Wichtig: Wer zwei Monitore nutzen möchte, muss einen über DisplayPort (DP) anschließen. Der zweite kann dann wahlweise via HDMI oder VGA eingebunden werden.

Bei zwei Monitoren bis 1080p

Die Auflösung hängt von der Zahl der Bildschirme ab. Allein mit unserem QHD-Monitor im Homeoffice lieferte das Dock singulär 2.560 x1.440 Pixel (möglich sind bis zu 4K @ 30Hz). Ein zusätzlich via HDMI angehängter Full-HD-Monitor kam in dieser Konstellation allerdings nur auf sehr grobe 1.280 x 800 Pixel.

Zwei per DP und HDMI angeschlossene Full-HD-Bildschirme erreichten jeweils 1.920 x 1.080 Pixel und damit das maximal Mögliche (1080p @ 60Hz).

Unter macOS sind 4K @ 60Hz drin, allerdings kann man bei zwei Monitoren das Bild nicht erweitern, sondern lediglich den Spiegelungsmodus nutzen.

CHECK_UH1440P
© WEKA Media Publishing

Fazit: für modernes Arbeiten

Die Kensington UH1440P ist ein sinnvolles Zubehör für mobil arbeitende Menschen. Mit wenigen Handgriffen verbindet die kompakte und hochwertig verarbeitete Dockingstation den Laptop mit vorhandener Peripherie und erlaubt so komfortables Schaffen an wechselnden Standorten. Das Gehäuse aus gebürstetem Aluminium ist hochwertig und wurde im Test auch nicht übermäßig warm.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Dell Latitude 7285

Business-Convertible

Dell Latitude 7285 (2-in-1) im Test

87,4%

Dells Business-Convertible Latitude 7285 punktet im Tablet und im Notebook-Betrieb. Connect testet das 2-in-1-Gerät bis ins Detail.

Microsoft Surface Book 2

Luxus-Laptop

Microsoft Surface Book 2 im Test

88,8%

Microsofts über­arbeitetes Surface Book 2 setzt in puncto Grafikleistung neue Maßstäbe im Note­book­-Segment. Was leistet es sonst im Test?

Ausus Zenbook Flip 14 im Test

Convertible-Laptop

Asus Zenbook Flip 14 im Test

86,8%

Das kompakte Consumer-Convertible überzeugt durch Design, Ausstattung und Leistung und zeigt auch im Labor keine echte Schwäche.

XPS 2019

Ultrabooks

Dell XPS 13 (9380) im Test

90,2%

Dells XPS 13 ist seit Jahren eines der besten Ultrabooks. Dass sich das Niveau weiter steigern lässt, zeigt die aktuelle Version 9380 im connect-Test.

Ultrabook S-Serie Asus

Ultrabook

Asus Zenbook S13 (UX392FN) im Test

89,2%

Das Premium-Ultrabook Zenbook S13 glänzt in Design und Ausstattung. Im connect-Test zeigt sich, ob es seinen hohen Preis wirklich wert ist.