Micro-Anlage mit DAB+-Radio, CD, Bluetooth und AUX

ok. OMH 560 im Test: preiswerte, vielseitige Kompaktanlage

24.6.2022 von Monika Klein

Viel Leistung für kleines Geld verspricht die Micro-Hi-Fi-Anlage ok. OMH 560 von Mediamarkt-Saturn. Ob sie die Erwartungen erfüllt, klärt unser Check.

ca. 2:15 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
ok-Micro-Hi-Fi-Anlage
Vielseitige Kompaktanlage: die ok. OMH 560 mit DAB+-Tuner.
© Mediamarkt/Saturn

Einen Allrounder für kleines Geld hat die Mediamarkt-Saturn-Gruppe mit der Micro-Hi-Fi-Anlage ok. OMH 560 im Portfolio. Die wartet mit DAB+-Radio, FM, Bluetooth, einem AUX- sowie einem Kopfhörer-Eingang, einem USB-A-Anschluss und einem CD-Player auf. Damit deckt die ok. OMH 560 nahezu alle Möglichkeiten ab, um Musik, Radio oder Podcasts zu hören.

Die Inbetriebnahme des Multitalents klappt denkbar einfach: die beiden Böxchen einstöpseln und links und rechts aufstellen, die Anlage selbst mit dem Stromnetz verbinden und die Antenne hinten herausziehen. Dann den Einschaltknopf an der Anlage oder auf der handlichen Folienfernbedienung drücken (die dank eingelegter Knopfbatterie sofort einsatzbereit ist) und schon startet der Sendersuchlauf des DAB+-Radios.

DAB+ macht Radiohören komfortabel

Und zwar pfeilschnell: In Windeseile sind die verfügbaren Stationen gefunden. DAB+ spielt seine technische Überlegenheit gegenüber dem Auslaufmodell UKW (FM) aus: Ist ein Sender eingespielt, ist die Klangqualität tadellos – bei DAB+ gibt es kein Knistern oder Rauschen. Ist das Signal zu schwach, erfolgt keine Wiedergabe. Das Problem hatten wir im Praxistest nicht – der Empfang war stets gut. Uhrzeit und Datum übernimmt die Anlage automatisch. Der Senderspeicher fasst 30 Stationen, was im Allgemeinen mehr als ausreichend sein dürfte.

Farbdisplay zeigt Informationen

Verstecken muss sich die OMH 560 übrigens nicht. Zwar ist sie komplett aus Kunststoff gefertigt – was angesichts des Preises von zum Testzeitpunkt knapp 70 Euro bei Saturn oder knapp 64 Euro mit Versand bei Mediamarkt – auch absolut in Ordnung geht. Doch billig wirkt die Anlage nicht. Die zweifarbige Optik macht was her. Der untere Teil mit den Bedientasten und zwei Drehrädern für Sendersuche und Titelsprung sowie die Lautstärke ist in Silber gehalten, darüber sitzt ein schwarzer Block, der das kleine Farbdisplay enthält. Das zeigt beim Scrollen durch den Radioteil die Senderliste bzw. die eingestellte Station. Wobei DAB+ hier je nach Sender auch Textinfos beisteuert.

Die Helligkeit des Displays lässt sich in den Einstellungen in drei Stufen regeln – auch, ob und nach welcher Zeit gedimmt werden soll. Die Sprache ist out of the box auf Englisch gestellt, im Menü aber schnell auf Deutsch gewechselt.

OK-OMH-560 unten
Die Bedienelemente für die Steuerung direkt an der Anlage.
© Mediamarkt/Saturn
OK-OMH-560-Fernbedienung
Alles im Griff mit der Folienfernbedienung.
© Mediamarkt/Saturn

Sehr ordentlicher Klang

Aber jetzt zum Klang: Die beiden 4,5-Watt-Lautsprecher liefern einen sehr ordentlichen Sound ab. In der Preisklasse kann man natürlich keine Hi-Fidelity-Performance erwarten, doch uns hat das Gebotene überzeugt. Ein rudimentärer Equalizer findet sich ebenfalls, mit dem sich Bässe und Höhen verstellen lassen.

Die Bedienungsanleitung liegt als gedrucktes Handbuch bei und klärt alle Fragen. Etwa zur Senderspeicherung oder der Programmierung von CD-Titeln. Verschlafen muss auch niemand, den die ok.-Anlage bietet eine Alarmfunktion, in der sich zwei Weckzeiten einstellen lassen.

Hier die Rahmendaten:

  • Gesamtleistung (W): 2x 4,5 Watt
  • Tuner-Empfangsarten: DAB+, FM
  • Senderspeicher: 30
  • Bluetooth, AUX-In, Kopfhöreranschluss, USB
  • Maße ohne Boxen (B x H x T): 15 x 21 x 21 cm
  • Breite mit Boxen: 41 cm

Hier ist die ok. OMH 560 erhältlich:

CHECK_OK-OMH-560
© WEKA Media Publishing

Fazit: Allrounder zum prima Preis

Mit der OMH 560 hat Mediamarkt-Saturn unter der Eigenmarke ok. eine spielfreudige, vielseitige Micro-Anlage im Angebot, die für kleines Geld mit gutem Klang und einfacher Bedienung überzeugt. Wer einen preiswerten Allrounder zum Radio- und Musikhören sucht, kann hier zugreifen.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Linn Kiko

Testbericht

Linn Kiko im Test

Der Linn Kiko ist das neueste und kleinste System aus der schottischen HiFi-Schmiede, mit dem Linn auf neue Zielgruppen zugeht. Doch auch Audiophile…

Philips BTM2056/12

DCM3155/12 & BTM2056/12

Mini-Stereoanlagen von Philips ab sofort im Handel

Philips hat seine neuen Mini-Stereoanlagen DCM3155/12 & BTM2056/12 mit Netzwerk-Zugriff und Lightning-Anschluss bzw. Bluetooth ausgestattet. Beide…

DVD-System, Pioneer, iDevices, Lautsprecher

Kompaktanlagen

Pioneer präsentiert neue HiFi-Micro-Systeme

Pioneer erweitert seine Produktpalette um ein CD- und ein DVD-System der Mittelklasse. Beide Modelle gibt es auch in einer Variante mit DAB+.

Teufel Raumfeld Cube im Test: Prädestiniert für erweiterbare Multiroom-Anwendungen.

Stereo-Komplettsystem

Teufel Raumfeld Cube im Test

Teufel Raumfeld Cube im Test: Der jüngste Spross der Raumfeld-Familie ist Netzwerkplayer und Stereo-Lautsprecherset: prädestiniert für…

Audiolab_30694_Omnia-silver-1-

Komplettanlage

Audiolab Omnia im Test

Komplettanlagen stehen im Ruf, keine Topleistungen zu bringen. Der Audiolab Omnia räumt jetzt mit diesem Vorurteil auf, und zwar gründlich.