Car Connectivity

Porsche Cayenne E-Hybrid: Connectivity

Porsche Cayenne E-Hybrid: Connectivity

© Screenshot & Montage: connect

Über ein Symbol in der oberen Leiste gelangt der Nutzer zum „Gerätemanager“ und kann hier alle Geräteverbindungen sehen.

Trotz kleinerer Lücken bei der Vernetzung kann der Porsche Cayenne auch in diesem Kapitel überzeugen.

Die wichtigsten Vernetzungsfunktionen hat der Porsche grundsätzlich an Bord. So gibt es ein integriertes LTE-Telefonmodul, einen WLAN-Hotspot und Bluetooth zu entdecken. Der Cayenne lässt sich dabei grundsätzlich mit zwei Verbindungen respektive Telefonen gleichzeitig koppeln. Diese können entweder per Bluetooth mit dem Fahrzeug verbunden sein oder man steckt eine SIM-Karte in den dafür vorgesehenen Slot im Handschuhfach.

Dort ist zudem ein SD-Speicherkartenslot vorhanden und in der Mittelarmlehne finden sich zwei USB-A-Buchsen für Lade- und Datentätigkeiten wie etwa Apple Carplay. Unser Porsche war zudem mit der „Smartphone-Ablage“ (476 Euro Aufpreis) ausgestattet, die neben den USB-Anschlüssen eine Kopplung zur Außenantenne bietet. 

Doch es gibt auch Lücken zu entdecken. So kann man drahtloses Laden für das Smartphone oder die Möglichkeit, das Mobiltelefon als Autoschlüssel zu nutzen, erst gar nicht ordern, was im Testkapitel „Schnittstellen“ einige Punkte kostet. Dafür überzeugt der Gerätemanager, über den sich die einzelnen Medien-, Telefonie- und Datengeräte verwalten lassen. 

Porsche Cayenne E-Hybrid: Connectivity

© Porsche

In der Mittelarmlehne warten zwei USB-A-Buchsen und die Smartphone-Ablage zur Antennenkopplung.

Dank der sehr guten Freisprechfunktion gibt es zudem Bestnoten bei der Telefonie und auch der Produktivitätspart ist top, zumindest wenn ein Android-Smartphone mit dem Porsche gekoppelt ist. Dann lassen sich auch E-Mails vorlesen oder diktieren.

Der Cayenne bringt serienmäßig das „Porsche Connect Plus“-Dienstepaket mit. Das beeinhaltet nicht nur Echtzeit-Verkehrsinformationen, sondern auch Wetterinfos und Nachrichten. Diese findet der Nutzer ganz bequem im Hauptmenü unter „Apps“. Ein Browser, um im Web zu surfen, ist allerdings nicht dabei.

Porsche Cayenne E-Hybrid: Porsche Connect-App

© Screenshot & Montage: connect

Über die „Porsche Connect“-App kann man Fahrzeugdaten abrufen, den Cayenne verriegeln oder auch den Timer für die Klimatisierung festlegen.

Apropos App: Die „Porsche Connect“-App bietet zahlreiche Informationen über das Auto, zudem lassen sich hierüber auch Streamingdienste in das PCM einbinden. So kann man die Türen via Smartphone öffnen und schließen, zudem gibt es einen Timer für die Klimatisierung.

Mehr zum Thema

Car Connectivity im Audi A6
Car Connectivity im Test

Die Vernetzung im Fahrzeug hat sich in jüngster Vergangenheit rasant entwickelt. Dem tragen wir mit unserem Car Connectivity-Test nun Rechnung.
BMW X5
Car Connectivity

BMW darf als Vorreiter in Sachen Car Connectivity gelten. Wie es um die Vernetzungsmöglichkeiten bestellt ist, musste der aktuelle X5 im Test zeigen.
Volvo V60 im Test: Ein Smarter mit Licht und Schatten
Car Connectivity

Der attraktive Volvo V60 zeigt in unserem Connectivity-Test Licht und Schatten. Lesen Sie in unserem Test, wo der smarte Schwede punkten kann und wo…
Mercedes CLA 200 Coupé im Test
Car Connectivity

Die „Mercedes Benz User Experience“, kurz MBUX, gehört zu den modernsten Infotainmentsystemen am Markt. Läuft im Test alles rund für die Schwaben?
Hyundai i30 N Fastback Performance
Car Connectivity

Hyundai hat den i30 N als i30 N Fastback Performance auf den Markt gebracht. Wir haben uns Infotainment, Connectivity und Assistenzsysteme angesehen.
Alle Testberichte
Huawei Y7 2019
Übersicht 2019
Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht listet alle aktuellen Huawei-Smartphones, die den connect Test durchlaufen haben.
Unitymedia Logo
connect Festnetztest 2019
Überraschung: Nachdem die Kölner in den letzten Jahren im Mittelfeld landeten, sind sie diesmal der Sieger im connect Festnetztest 2019.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.