Testbericht

Samsung SGH-Z400

21.9.2006 von Redaktion connect und Michael Peuckert

Office-Programme und gute Ausstattung machen das SGH-Z400 zum idealen Büro-Mitarbeiter. Nur Überstunden sind wegen des stromfressenden Super-Displays nicht drin.

ca. 1:20 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Samsung SGH-Z400
  2. Datenblatt
Samsung SGH-Z400
Samsung SGH-Z400
© Archiv

Pro

  • ordentliche Verarbeitung
  • liegt perfekt in der Hand
  • geringes Gewicht
  • Brillanz und Schärfe des Displays
  • erweiterbarer Speicher
  • gute Ausstattung

Contra

  • kein Bluetooth-Profil Access für Auto

Fazit

Connect-Urteil: 366.0 Punkte von 500 Punkten

0,0%

Front des Z400
Glänzend: Das Display des Z400 überzeugt mit Brillanz und Schärfe.
© Rainer Heidrich

In hellem Silber geht das Business-Modell SGH-Z400 an den Start. Das Schiebe-Handy ist alles in allem ordentlich verarbeitet, auch wenn leichte Knarzgeräusche bei Druck auf das Kunststoffgehäuse zu vernehmen sind und der Slider-Mechanismus etwas Spiel offenbart. Wie bei Samsung üblich, erleichtert eine kleine Erhebung unterhalb des Displays das Aufschieben des sehr kompakt geratenen UMTS-Geräts, das perfekt ausbalanciert in der Hand liegt. Einen großen Anteil am guten Handling-Eindruck hat auch das für ein UMTS-Handy recht geringe Gewicht von gerade mal 101 Gramm.

Bildschirm der Spitzenklasse

Seitenansicht des Z400
Unter der Fototaste sitzt der Button für das Quick-Menü.
© Rainer Heidrich

Der absolute Eyecatcher des Z400 ist ohne Zweifel das zwei Zoll große Display. Hier ist es aber weniger die Auflösung von 240 x 320 Pixeln oder die Zahl von 262144 Farben, die für Begeisterung sorgt; das können andere auch. Es sind vielmehr die Brillanz und Schärfe, mit der das Samsung Bilder, Dokumente und Internetseiten in Szene setzt. Auch die hübsch gestalteten und animierten Icons des Hauptmenüs kommen perfekt zur Geltung. Dank eindeutiger Bezeichnungen der Menüpunkte lässt Samsung den User zudem nie im Unklaren darüber, was sich hinter den einzelnen Punkten verbirgt. So steuert der Nutzer zielsicher und vor allem flott durch die einzelnen Menüs. 

Gute Funkverbindungen

Positiv sticht auch der bequem von außen zugängliche Wechselspeicher-Slot für MicroSD-Karten ins Auge, die bei Bedarf den knapp 30 MB fassenden Gerätespeicher ergänzen. Zudem beherrscht der Slider neben UMTS den Datenbeschleuniger EDGE, was Kunden in entsprechen ausgestatteten GSM-Netzen eine schnelle Datenverbindung beschert. Im Nahbereich klappt der Datentausch mit dem Kurzstreckenfunk Bluetooth, mit dem sich Headsets drahtlos koppeln lassen; das im Auto sehr komfortable Bluetooth-Profil SIM Access beherrscht das Z400 allerdings nicht.

Samsung SGH-Z400

Samsung SGH-Z400
Hersteller Samsung
Preis 399.00 €
Wertung 366.0 Punkte
Testverfahren 0.9

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung Chat 335

Testbericht

Samsung Chat 335 im Test

Mit seiner tollen Tastatur, der cleveren Bedienung und der guten Ausdauer kann das Samsung Chat 335 gefallen.

Samsung Galaxy S Duos

Testbericht

Samsung Galaxy S Duos im Test

68,0%

Nach dem Test des Galaxy S Duos ist klar: Endlich gibt es ein wirklich gutes Smartphone mit Dual-SIM-Funktion.

Samsung Galaxy S4 zoom

Samsung Galaxy S4 zoom

Kamera des S4 zoom im Test

10-fach-optischer Zoom, 16 Megapixel, Xenon-Blitz: Der Kamera-Test zeigt, ob die Kamera des Galaxy S4 zoom hält, was die technischen Daten…

HTC One M8

Testbericht

HTC One M8 im Test

86,0%

Äußerlich setzt das One M8 Maßstäbe. Doch kann es im Test auch durch innere Werte überzeugen und die Übermacht von Apple und Samsung endlich brechen?

Samsung Galaxy S5 mini

Testbericht

Samsung Galaxy S5 mini im Test

83,6%

Mit dem Galaxy S5 mini verkauft Samsung die geschrumpfte Version seines Top-Smartphones Galaxy S5. Hat das Handy überhaupt Vorteile gegenüber seinem…