Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

stereoplay Lautsprechertipp

Die Suche nach einem passenden Low-Budget-Boxenset gestaltet sich einfach: Sie führt geradewegs zum Concept M des Berliner Herstellers Teufel (030/3009300, www.teufel.de, Test 12/05, 38 Punkte).

© Archiv

Teufel Concept M

Für 295 Euro gibt es neben den fünf erwachsenen, sehr homogen klingenden Zweiwegeboxen M 90 FCR  gleich noch einen 15 Kilo schweren und 125 Watt starken aktiven Subwoofer, der den Receivern viel Bass-Mühsal abnehmen kann.Für eine Klangsteigerung gilt es dann gleich viel mehr Geld zu berappen. Da wir uns in der TV-Ecke befinden, lockt daher eher die Möglichkeit, mit diversen Boxen aus dem Fundus oder mit Marken-Sonderangeboten zu experimentieren. Mit etwas Glück kommt da auch ein für diesen Ort akzeptables Ergebnis heraus.

Mehr zum Thema

Stereo-Set mit Bluetooth

Clint Freya Bluetooth ist ein preisgünstiges Lautsprecher-Set, das auch in Stereo ohne Kabel auskommt. Bässe und Maximalpegel fallen zwar eher niedrig…
Stereo-Sets mit Bluetooth

Das Quadral Rondo kann Bluetooth ebenso wie Musik vom PC per USB-Audio-Interface. Das Stereo-Set überzeugt mit neutralen Klangfarben und knackigem…
Standlautsprecher

Unter der zeitlosen Hülle der Reference 3 von KEF steckt einer der leistungsfähigsten Punktstrahler aller Zeiten.
Standlautsprecher

Die Blade Two von KEF soll das Ideal der perfekten Punktschallquelle erreicht haben. Wie nah die Standbox dieser hifidelen Perfektion kommt, zeigt der…
Kompaktbox

Auch das Konzept der Zwei-Wege-Box kann man weiterentwickeln. Die Sopra 1 ist eine der wohlklingendsten Kompaktboxen. Wie schlägt sie sich im Test?