Bluetooth-Lautsprecher

JBL, LG, Sonos & Co.: Mobile Outdoor-Speaker im Test

20.9.2022 von Sabine Schmitt

Bei der Vernetzung des Gartens sollte ein mobiler Lautsprecher nicht fehlen. Wir zeigen eine Auswahl an Geräten, die im Freien richtig abliefern können.

ca. 3:20 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
JBL-Charge-5-Teaserbild
JBL Charge 5: Kultbox mit satten Bässen.
© JBL

JBL Charge 5

Als erstes Modell der beliebten Produktserie von JBL teilt der Charge 5 den Breitbandtreiber in einen Hoch- und einen Tieftöner auf. Dazu gesellen sich zwei Bassradiatoren. Konsequenz: Neben dem bereits früher bekannt satten Bass glänzt der Charge 5 mit einer differenzierteren Vorstellung bei den Mitten und Höhen.

Stimmen arbeitet er ebenso schön heraus wie instrumentale Details. Mit 40 Watt Gesamtleistung erreicht er zudem einen sehr beeindruckenden Pegel und hält seine gute Performance auch bei hoher Lautstärke. Man sollte ihm aber Raum zur Entfaltung geben. Das Gehäuse ist nach Schutzklasse IP67 wasserdicht (30 Minuten bis zu einem Meter Tiefe) und auch gegen Staub geschützt. Damit kann man sich getrost in die Natur oder an den Pool wagen. Bei Bedarf dient die Box auch als Powerbank. Ihr Preis: 179 Euro.

connecht-Check-JBL-Charge-5
Die JBL Charge 5 verdient sich ein "sehr gut" in unserem connect-Check.
© WEKA media publishing GmbH

Huawei Sound Joy

Der Sound Joy von Huawei ist ein tragbarer Lautsprecher, der aus der Masse heraussticht. Das robuste Design aus gewebtem Stoff fühlt sich sehr hochwertig an und hält dank IP67-Zertifizierung problemlos einem Regenschauer oder sogar einem kurzen Tauchgang (in klarem Süßwasser) stand. Die Koppelung per Bluetooth 5.2 gelingt in Sekundenschnelle. Der mehrfarbige LED-Ring am oberen Ende leuchtet nicht nur, wenn Musik spielt, sondern informiert auch über Lautstärke und Ladestatus.

Der Akku schafft in der Praxis etwa 23 Stunden Wiedergabe und lädt mit bis zu 40 Watt – ein Netzteil gehört allerdings nicht zum Lieferumfang. Auch das in Kooperation mit Devialet entwickelte Zweiwege-Lautsprechersystem überzeugt mit hoher Lautstärke und einem erstaunlich druckvollen Bass. Für 130 Euro macht man damit nichts verkehrt.

connect-Check-Huawei-Sound-Joy
Der Huawei Sound Joy war in unserem Check "sehr gut".
© WEKA media publishing GmbH

IKEA VappeBy

Pünktlich zum Beginn der Outdoor-Saison erweiterte der Möbelkonzern sein Audioangebot um eine handliche Lautsprecherleuchte mit Tragegriff. Die Partybox namens Vappeby erinnert nicht zufällig an eine bekannte Weltraumsaga, die sich vor langer Zeit in einer weit entfernten Galaxie zugetragen haben soll.

Große Räume lassen sich mit dem 360-Grad-Sound zwar nicht beschallen, aber im Garten oder auf dem Balkon macht der regenfeste Lautsprecher, der auch ein dezentes Licht produziert, nicht nur optisch eine gute Figur. Die Zuspielung – im Akkubetrieb bis zu zwölf Stunden lang – erfolgt per Bluetooth, dank Spotify-Tap-Funktion startet die Wiedergabe einer Playlist auf Knopfdruck automatisch, wenn der Musikdienst installiert ist. Vermisst haben wir aber eine Vor-zurück-Taste. Für 50 Euro ist Vappeby aber keine schlechte Wahl.

connect-Check-IKEA-Vappeby
Die mobile Box von IKEA hat ein "sehr gutes" Ergebnis im Check erhalten.
© WEKA media publishing GmbH

LG XBOOM 360 DRP4

Der Xboom 360 DRP4 von LG fällt zwischen anderen Bluetooth-Lautsprechern mächtig auf. Die 120-Watt-Box (UVP: 399 Euro) versorgt gesellige Runden im Freien bis zu zehn Stunden lang mit kraftvollem Rundum-Sound. Für den Klang verantwortlich sind ein 25-mm-Hochtöner mit Titaniummembran und ein 133 mm großer Glasfaser-Woofer.

Doch der 5,8 Kilogramm schwere, 51 Zentimeter hohe Speaker kann sich auch sehen lassen: Der Xboom punktet mit schickem Design und produziert mit diversen Lichteffekten sogar seine eigene Lightshow. Die Zuspielung erfolgt über Bluetooth, USB oder Klinke. Die Steuerung am Gerät ist eher spartanisch, dafür bietet die App einige clevere Zusatzfunktionen, darunter einen speziellen DJ-Modus. Auch die Steuerung über verschiedene Smartphones ist möglich. Alles in allem eine runde Sache.

connect-Check-LG-BoomGo-360
Der Lautsprecher von LG hat "sehr gut" abgeschnitten.
© WEKA media publishing GmbH

Sonos Move

Der Move ist eines von zwei Sonos-Geräten, die sich per Akku bespielen lassen und nicht nur im WLAN, sondern auch über Bluetooth funken. Die robuste Akku-Box hält Stürze und Stöße aus, dank IP56-Zertifizierung trotzt sie auch Feuchtigkeit, Staub und UV-Strahlen. Automatisches Trueplay sorgt dafür, dass sich der Speaker klanglich optimal an wechselnde Raumverhältnisse anpasst. Der Move spricht wahlweise mit Alexa, Google oder neuerdings mit der hauseigenen Sonos Voice Control.

Inhalte können zudem über die Sonos-App oder direkt über die unterstützten Streamingdienste zugespielt werden. Der größte Pluspunkt des Move ist jedoch der hervorragende Klang, den je ein Hoch- und Mitteltöner sowie zwei digitale Verstärker produzieren. Derzeit werden rund 350 Euro dafür aufgerufen – dieses Geld ist durchaus gut investiert.

connect-Ckeck-Sonos-Move
Der Sonos Move verdient sich ebenfalls ein "sehr gut".
© WEKA media publishing GmbH

Sonos Roam

Der Sonos Roam, der seit Kurzem in drei zusätzlichen Farbvarianten erhältlich ist, wiegt nur 427 Gramm und ist so kompakt, dass er fast noch als hosentaschentauglich durchgeht. Dank IP67-Zertifizierung können dem Winzling (UVP: 199 Euro) weder Staub noch Wasser etwas anhaben. Eine Besonderheit ist das automatische Umschalten zwischen WLAN- und Bluetooth-Kopplung.

Weitere Spezialität ist der fliegende Wechsel der Wiedergabe an andere Sonos-Speaker. Bis zu zehn Stunden Akkubetrieb sind möglich, geladen wird über ein USB-C-Kabel – ein Netzteil ist leider nicht im Lieferumfang. Ein spezielles Ladedock für den Roam kostet 49 Euro extra. Der Ärger über derlei Geschäftspraktiken verfliegt allerdings nach dem Einschalten: Denn kaum eine andere Box in vergleichbarer Größe dürfte so viel Dampf (und Freude) machen.

connect-Check-Sonos-Roam
Der Sonos Roam hat "sehr gut" im connect Check abgeschnitten.
© WEKA media publishing GmbH

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Google-Home-Lautsprecher

Google Home, JBL Link 20, Sony LF-S50G, Zolo Mojo

Smarte Speaker - Lautsprecher mit Google Assistant im Test

Sprechende Lautsprecher liegen im Trend. Wir haben uns verschiedene vernetzte Speaker mit Google Assistant angeschaut und miteinander verglichen.

JBL Link 500 Smart Speaker Lautsprecher

Sprachlautsprecher mit "Ok Google" und Alexa

Smart Speaker: Allure, Link 500 & Megablast im Test

Lautsprecher, die neben einer bequemen Sprachsteuerung auch guten Klang liefern: Das versprechen JBL, Ultimate Ears und Harman Kardon.

Alexa oder Google Assistant? Echo Familie

Smarte Speaker mit Alexa-Unterstützung

Die besten Alexa-Lautsprecher: Echo, Sonos, Libratone und Co…

Lesen Sie, was die smarten neue Echo-Lautsprecher von Amazon können und wie sie sich gegen die Klangspezialisten von Sonos und Co schlagen.

Peaq-PPA-405-Aufmacher

Wasserfeste Bluetooth-Lautsprecher

Peaq PPA 305 und PPA 405 im Test: partytauglich und…

Imtron, die Eigenmarke von Mediamarkt und Saturn, bietet mit den Bluetooth-Böxchen Peaq PPA 305 und PPA 405 zwei pfiffige Begleiter für Party, Strand,…

Heat-it

Smartphone-Zubehör und Apps für unterwegs

Smarte Outdoor-Gadgets und -Apps im Test

Damit das nächste Abenteuer auch zum smarten Vergnügen wird, gibt es clevere Outdoor-Gadgets, die mit dem Smartphone korrespondieren.