Smarthome

7 Saugroboter im Test: Immer mehr Komfort

18.8.2021 von Rainer Müller

Saugroboter erleichtern den Alltag. Und dank cleverer Features reinigen sie das Zuhause immer effizienter. Wir haben uns die aktuelle Modellgeneration genauer angesehen.

ca. 1:35 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. 7 Saugroboter im Test: Immer mehr Komfort
  2. Saug-Wisch-Roboter: Ecovacs Deebot T9+ im Test
  3. Saug-Wisch-Roboter: Roborock S7 im Test
  4. Saug-Wisch-Roboter: Medion Saugroboter S20 SW im Test
  5. Saug-Wisch-Roboter: Ecovacs Deebot N8 Pro+ im Test
  6. Saug-Wisch-Roboter: Rowenta X-plorer Serie 75 Total Care Connect im Test
  7. Saugroboter: iRobot Roomba i3+ im Test
  8. Saugroboter im Test: Neato D8, Ergebnisse & Fazit
7 Saugroboter im Test
Saugroboter erleichtern den Alltag wie wenige andere Smart-Home-Geräte. Und dank cleverer Features reinigen sie das Zuhause immer effizienter.
© Ecovacs / Neato / iRobot / Montage: connect

Saugroboter und kombinierte Saug-Wisch-Roboter gehören nach wie vor zu den beliebtesten Smart-Home-Geräten. Und das aus gutem Grund: Nehmen sie uns doch eine der lästigsten Tätigkeiten im Haushalt ab. Auch wenn das Prinzip nicht neu ist, gibt es immer wieder neue Funktionen, die den Umgang mit den fleißigen Putzhelfern noch komfortabler machen.

Eine besonders praktische Innovation ist die automatische Absaugstation, die dafür sorgt, dass man den bauartbedingt meist nicht allzu geräumigen Schmutzbehälter des Roboters nicht ständig ausleeren muss, sondern nur noch alle paar Wochen oder gar Monate den Staubbeutel auswechselt.

Zunächst hat uns iRobot mit einer solchen „Clean Base“ beglückt. Nun hat der chinesische Hersteller Ecovacs nachgezogen und den beiden von uns getesteten Deebot-Modellen eine Absaugstation spendiert, die nicht nur genauso aussieht wie jene des Roomba-Roboters, sondern wie dieser am Namenszusatz „+“ erkennbar ist.

Ganz frisch auf dem Markt ist die Entleerungsstation von Roborock, die standardmäßig ohne Staubbeutel auskommt und einen zusätzlichen Feinstaubfilter mitbringt. Die Geräte von iRobot und Ecovacs bekommen im Test zusätzliche Ausstattungspunkte, weil die Absaugstation ein fester Produktbestandteil ist – nicht so bei Roborock, wo man sie zunächst nur gegen Aufpreis als Sonderzubehör für das Modell S7 erwerben kann.

Smart, aber nicht günstig

Ansonsten lautet das Motto „Evolution statt Revolution“: Denn immer wieder fallen den Herstellern nützliche Features ein, die für effizientere Bodenreinigung sorgen. Ein gutes Beispiel dafür ist die automatische Anhebung des Wischaufsatzes, sodass im Mopp-Betrieb Teppiche nicht mehr umfahren werden müssen.

Heimvernetzung mit der Fritzbox

Praxis-Tipps Heimvernetzung

Smart-Home mit der Fritzbox - so geht's

Mit neuer App, neuer Farblampe und neuem Taster hebt AVM die Smart-Home-Funktionen seiner Fritzbox-Router auf eine neue Stufe. Wir zeigen, was möglich…

Beim Blick auf das Teilnehmerfeld unserer Vergleichstests könnte man nun einwenden, dass die Kandidaten mit einer Ausnahme nicht ganz billig sind. Aber wir haben uns grundsätzlich auf Modelle beschränkt, die ein gewisses Maß an Intelligenz mitbringen: Geräte, die per Smartphone-App und Sprachbefehl steuerbar sind, systematische Fahrwege abfahren, Echtzeitkarten erstellen, akustische Statusinfos ausgeben und individuelle Zeitpläne beherrschen.

Und solche hochwertigen Ausstattungsmerkmale schlagen sich zwangsläufig im Verkaufspreis nieder. Die Testverfahren für reine Saugroboter und Modelle mit zusätzlichem Wischaufsatz sind weitgehend identisch. Aufgrund der funktionalen Unterschiede gibt es jedoch kleinere Abweichungen, sodass die Ergebnisse nicht einhundertprozentig miteinander vergleichbar sind.

Wertungspunkte gab es für die Kategorien Ausstattung, Bedienung und Navigation sowie Reinigung. Getestet haben wir fünf Saug-Wisch-Kombis, zwei klassische Trockensauger sowie zwei praktische Zusatzgeräte außer Konkurrenz.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Ecovacs Deebot 710 Aufmacher

Saugroboter

Saugroboter von Eufy, Ecovacs und Xiaomi im Vergleich

Saugroboter sind praktisch aber nicht billig. Wir haben drei günstigere Modelle getestet. Können sie den Geldbeutel schonen und dennoch gut reinigen?

Saugroboter

Modelle von iRobot, Ecovacs, Hoover, Rowenta u.a.

Prime Day: Saug- und Wischroboter zum kleinen Preis

Wem ein Saugroboter bisher zu teuer war, kann heute ein echtes Schnäppchen machen. Die smarten Haushaltshelfer gibt es mit bis zu 60 Prozent Rabatt.

5 aktuelle 5G-Preisbrecher im Test

Einstiegs- & Mittelklasse Handys

5G-Smartphones im Vergleichstest: Schnell & günstig

Der neue Mobilfunkstandard 5G wandert in immer tiefere Preisregionen, neu vorgestellte Modelle kosten nur noch 200 Euro. Ein guter Deal – oder gibt es…

Over-Ear-Kopfhoerervergleich

Bluetooth Kopfhörer

7 kabellose Over-Ear-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben sieben aktuelle und moderne Over-Ear-Kopfhörer, auf Leistung, Klang, Handhabung und Verarbeitung geprüft.

Top-Tablets 2021 im Test: 6 Tablets im Vergleich

Huawei, Apple, Samsung & Co.

6 Top-Tablets 2021 im Test

Wir haben sechs aktuelle Tablets von 200 bis 1400 Euro getestet. Welches Modell hat die Nase vorn, und wieviel Geld sollte man mindestens ausgeben?