Neue Navis

Navis im Test - TomTom Go Live 825

Übersichtlicher, preiswerter, einfacher: Sechs neue Navigationssysteme zwischen 150 und 250 Euro zeigen, wohin die Reise geht.

TomTom Go Live 825

Der neue TomTom Go überzeugt mit seinem hervorragenden Staudienst und zeigt fast keine  Schwächen. Im praktischen Einsatz lässt das Live 825 nichts vermissen: Die Qualität der Sprachausgabe und die Rechenleistung entsprechen den teureren 1000er Modellen, die Bedienung fällt dank der klar strukturierten Menüs leicht und die Ablesbarkeit des Bildschirms ist sehr gut - selbst wenn beim 5-Zoll-Modell gegenüber dem 4,3-Zoll-Monitor die Darstellung etwas unschärfer erscheint.

Dass die Kartendarstellung gegenüber vielen Konkurrenten sehr reduziert und auch etwas kantig ausfällt und die Sprachausgabe mitunter besser formuliert sein könnte, fällt in der Praxis nicht weiter ins Gewicht. Der einzige echte Kritikpunkt ist, dass man nur ein Zwischenziel eingeben kann - längere Urlaubsrouten vorab planen ist damit nicht möglich.

Paradedisziplin von Tomtom ist der Verkehrsdienst HD Traffic: Über die seitliche Leiste hat man den Verkehr vor sich stets im Blick, die Routen sind annähernd fehlerlos. Und darauf kommt es an.

connect Urteil: sehr gut - 465 Punkte (von max. 500 Punkten)

zum ausführlichen Testbericht mit detaillierten Tabellen und Ergebnissen