Asus-Smartphone mit Flip-Kamera

Zenfone 6: Release, Preis, Ausstattung und Co.

Asus stellt mit dem Zenfone 6 ein Smartphone mit Flip-Kamera vor. Hier erfahren Sie alles zu Release, Preis und Ausstattung.

© connect

Asus Zenfone 6

Am 16. Mai hat Asus das Zenfone 6 in Valencia offiziell vorgestellt. Wir waren live vor Ort und konnten uns ein Bild vom neuen Top-Smartphone machen. Asus-Fans lesen im folgenden Artikel mehr zu Startdatum, Specs, Preis und Co. 

Zur Ausstattung lässt sich sagen, dass Asus Top-Komponenten wie den aktuellen Qualcomm-Prozessor Snapdragon 855 verbaut. Inhalte gibt das IPS-Display (2.340 x 1.080) auf einem 6,4 Zoll großen Bildschirm wieder, der eine hohe Screen-to-body-Ratio von 92 Prozent erreicht. Das neue Zenfone 6 erscheint in den Farben Schwarz und Silber.

Auf der Rückseite löst die Dualkamera mit 48 und 13 Megapixel auf, wobei zum einen der Sony-Sensor IMX 586 und zum anderen ein Weitwinkelsensor (125 Grad) zum Einsatz kommen. Innovativ ist der Slide-Mechanismus, der Notch und kleine Aussparungen für die Kamera im Display überflüssig macht. Von Asus als "Flip-Kamera" vorgestellt, ermöglicht das Design des Zenfone 6, die Rückkamera nach vorne umzuklappen - per Sprachbefehl oder manuell in der App. Damit spart Asus in der Produktion eine Frontkamera und dem Nutzer steht die Rückkamera auch für Selfies zur Verfügung.

Preise zum Zenfone 6: Wie teuer wird das Asus-Flaggschiffmodell?

Preislich liegt das Zenfone 6 unter dem Niveau der Konkurrenzmodelle von Herstellern wie Samsung und Apple. In der Basisversion kann das Zenfone 6 mit 6 Gigabyte RAM rechnen, dem mindestens 64 Gigabyte Speicher zur Seite stehen. Als Mittelweg bietet Asus 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher an. Maximal erhält das Zenfone 6 bis zu 8 Gigabyte Arbeitsspeicher, den 256 Gigabyte an festverbautem Speicher ergänzen. 

  • 6 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Speicher für 499 Euro
  • 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher für 559 Euro
  • 8 Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Speicher für rund 599 Euro

Dazu kommt ein ordentlicher Akku mit 5.000 mAh, der selbst bei einem Viel-Nutzer mindestens einen Tag lang ohne Wiederaufladen halten sollte. Laut Asus kann das Zenfone 6 mit einer Akkuladung bis zu 26 Tage im Stand-by-Modus ausharren. Das Smartphone unterstützt Quick Charge 4.0. 

In Sachen Connectivity legt Asus Wert auf die Wi-Fi-Standards a, b, g, n und ac, die mit den Frequenzen 2,4 und 5 Gigahertz arbeiten können. Zudem ist das Zenfone 6 mit NFC und Bluetooth ausgestattet.

Mehr zum Thema

IFA 2019

Asus hat mit dem ROG Phone 2 sein neues Gaming-Smartphone für 899 Euro präsentiert. Neben einem 120-Hz-Display gibt’s Leistung und Akku satt.
Sony-Smartphone und Gratis-Kopfhörer

Sony startet den Vorverkauf für das Xperia 1 II mit einer Aktion für Vorbesteller. Bei welchen Shops kann man Sonys neues Topmodell kaufen?
Flaggschiff-Smartphone

Das Realme X3 Superzoom kommt für 499 Euro nach Europa. Das Smartphone bietet eine Kamera mit 60-fachem Zoom. Wo muss man Abstriche machen?
Mi 10 Lite 5G, Mi Note 10 Lite & Redmi Note 9…

Xiaomi bringt Mi 10 Lite 5G, Mi Note 10 Lite und Redmi Note 9 (Pro) jetzt nach Deutschland. Welches Modell ist bei welchem Händler verfügbar?
Neue Smartphones

Xiaomi hat in China das Redmi 10X in drei Varianten mit und ohne 5G vorgestellt. Kommen die günstigen Smartphones auch nach Deutschland?