Kaufberatung

Smartphones bis 150 Euro - Platz 10: Honor 7A

Kaufberatung: Wir stellen Ihnen empfehlenswerte Smartphones unter 150 Euro vor. Was ist in dieser Preisklasse geboten?

Platz 10: Honor 7A

Manchmal muss man schlechte Nachrichten einfach herunter reißen wie ein Pflaster: Das Honor 7A bietet wenig Speicher, geringe Akkulaufzeit, lässt es an Wi-Fi 5 mangeln und bringt beim Kauf nur ein 5-Watt-Netzteil und ein Headset mit. Obendrein läuft nur das veraltete Android 8 auf dem Gerät und ein Update ist nicht in Sicht. Trotzdem darf es in dieser Übersicht nicht fehlen, denn es bietet auch ein hübsch anzusehendes und angenehm kompaktes 5,7-Zoll-Display, gute Hardware-Leistung, vergleichsweise gute Fotos und Gesichtserkennung sowie einen Fingerabdrucksensor. Die Akustik- und Funkeigenschaften liegen ebenfalls im guten Bereich.

Das LC-Display des Honor 7A misst in der Diagonalen 5,7 Zoll (Auflösung 720 x 1.440 Pixel). Die Hauptkamera des Smartphones löst mit 13 Megapixel auf. Der Akku fasst genügend Energie für eine typische Laufzeit von 6:01 Stunden. Ihre Fotos, Chats und andere Daten landen im 16 Gigabyte großen Speicher des Smartphones (effektiv frei beim Kauf: 8 Gigabyte). Bei Bedarf erweitern Sie den Speicher per MicroSD-Karte. Die Dual-SIM-Funktion geht dabei aber verloren, denn es gibt nur einen Slot für Speicherkarte oder zweite SIM-Karte. Auf der Liste der unterstützten Funkstandards finden sich LTE, WiFi 4, Bluetooth 4.2, GPS und NFC. Das Telefon wiegt 152 Gramm.

Das Honor 7A kostete ursprünglich 140 Euro. Im April 2021 startet der Straßenpreis bei 124 Euro.

Testwertung: Ausreichend (315 von 500 Punkten)