Office-Apps für iOS

TouchDocs: Schicke Oberfläche für Google Docs

TouchDocs vom kalifornisch-australischen Entwickler Kabuki Vision ist eine iOS-App zum Bearbeiten von Google-Docs-Dokumenten.

© Hersteller

TouchDocs

Touch Docs

Urteil

  • 80% Bedienung
  • 70% Erlernbarkeit
  • 75% Kompatibilität
  • 90% App-Design

Damit steht sie in Konkurrenz zu den von Google selbst veröffentlichen iOS-Apps. Und da TouchDocs 3,59 Euro kostet, stellt sich die Frage, ob sich diese Ausgabe im Vergleich zum Google-Gratisangebot lohnt.

Zumindest ist die App gleichermaßen für iPhone wie iPad ausgelegt. In puncto Kompatibilität zu Microsoft Office sind keine Unterschiede zu verzeichnen - da verlassen sich beide Apps auf die Konvertierungsfunktionen des Google-Dienstes.

Marktübersicht: 26 Cloudspeicher im Vergleich

Zum Editieren von Dokumenten ruft Touch-Docs ohnehin das Google-Docs-Portal auf und setzt somit im Gegensatz zur Google-App eine Internetverbindung voraus. Davon abgesehen liegen die Unterschiede vor allem im Screendesign und in der Bedienerführung. Was man hier bevorzugt, ist letztlich eine Geschmacksfrage.

Mehr zum Thema

Office-App für iPhone und iPad

Unter Goolge Drive bietet der Suchmaschinengigant eine eigene, cloud-basierte Office-Suite an, die sich auch mit iPhone und iPad nutzen lässt.
Office-App für iOS

Die Office-Suite OliveOffice gibt's gratis, die benötigten Funktionen werden per In-App-Kauf freigeschaltet. Die App steckt allerdings noch in der…
Office-App für iPhone und iPad

Die Office-App Documents 2 bzw. Unterlagen 2 für iPhone und iPad bietet eine beschränkten Funktionsumfang. Wir haben schon bessere Office-Suites fürs…
Office in der Cloud

Das Geschäftsmodell des israelischen Anbieters CloudOn besteht darin, Unternehmen eine Cloud-basierte Ausgabe von Microsoft Office zur Verfügung zu…
iPhone- und iPad-Spiel

iPad- und iPhone-Daddler haben den "Timberman" zu ihrem aktuellen Held erkoren. Der neue Game-Hit kurz vorgestellt.