Kostenlose Android-Apps

Amazon Underground lockt mit Gratis-Apps im Wert von mehreren tausend Euro

Mit Amazon Underground ersetzt der Versandhändler künftig seine „Gratis-App des Tages“ durch eine neue Shopping-App. Diese soll Apps, Spiele und auch In-App-Käufe langfristig kostenlos anbieten. Möglich macht dies ein neues Geschäftsmodell.

Amazon Underground

© Screenshot: amazon.de

Das neue Amazon Underground ersetzt die "Gratis-App des Tages".

Mit seiner „Gratis-App des Tages“ schaffte es Amazon bisher immer wieder, Android-Nutzer in seinen App-Shop zu locken. Die Schnäppchenjäger belohnte man mit mehr oder weniger brauchbaren, aber kostenlosen Apps. Nun ersetzt der Online-Händler dieses Gratis-Angebot durch das breiter aufgestellte Amazon Underground. Hier sollen Nutzer künftig kostenlose Apps, Spiele und In-App-Inhalte herunterladen können. Zum Start wirbt man bereits mit Gratis-Inhalten „im Wert von mehreren tausend Euro“. Darunter sind Spiele wie „Goat Simulator“, „Angry Birds Rio“ und „Die Eiskönigin Freefall“ oder Apps wie „Blitzer.de Plus“, „Sparkasse+“ und „WetterOnline Pro“.

Das Angebot Amazon Underground soll Android-Apps enthalten, die „wirklich zu 100% gratis sind“. Der Online-Händler positioniert sich damit gegenüber dem offiziellen Google Play Store, der wegen seiner großen Zahl an Freemium-Apps immer wieder in der Kritik steht. Diese Apps werden zwar kostenlos angeboten, benötigen dann aber kostenpflichtige In-App-Käufe, um wichtige Funktionen oder Spielinhalte freizuschalten.

Ermöglicht wird das Gratis-Angebot laut Amazon durch ein neues Geschäftsmodell für App- und Spiele-Anbieter: Amazon bezahlt den Entwicklern eine Gebühr, die sich nach der wirklichen App-Nutzung berechnet. Pro Minute, in der die App wirklich von Amazon-Kunden genutzt wird, klingelt es also in der Kasse der Anbieter. Im Gegenzug bieten die Entwickler ihre Inhalte gratis an und verzichten auf In-App-Käufe.

Amazon Underground installieren: So geht’s

Amazon Underground ist quasi ein Update für die bestehende Amazon Shopping-App und enthält auch deren Funktionen. Die Installation erfolgt jedoch nicht über den Play Store, sondern über einen Download der App über amazon.de/underground. Von dort laden Sie die Datei „Amazon_App.apk“. Ignorieren Sie dabei die Download-Warnung von Android.

Bevor Sie die Datei öffnen können, müssen Sie jedoch vorübergehend die Installation von Apps aus unischeren Quellen erlauben. Navigieren Sie dazu in den Android-Einstellungen zum Menüpunkt „Sicherheit“ und legen dort den Schalter bei „Unbekannte Herkunft“ um. Anschließend öffnen Sie „Amazon_App.apk“ in ihren Downloads und installieren die „Amazon Underground“-App. Die Sicherheitseinstellung „Unbekannte Herkunft“ können Sie daraufhin wieder zurückschalten. In der Amazon-App finden Sie nun unter „Apps und Spiele“ den Eintrag „Underground Apps & Spiele“.

Amazon Underground: Screenshots

© Screenshots: connect

Amazon Underground fügt sich nach der Installation in die Amazon Shopping-App ein.

Mehr zum Thema

Android Logo
Android-Sicherheit

Die Hälfte aller Android-Geräte hat letztes Jahr kein Sicherheitsupdate bekommen, erklärt Google in seinem Sicherheitsbericht. Das sollten Sie jetzt…
Amazon Underground Logo
Gratis Android-Apps

Das Ende von Amazon Underground steht bevor. Das kostenlose App-Angebot gibt es nur noch bis zum Sommer. Amazon-Fire-Geräte profitieren noch länger.
Android Malware - Sicherheit (Symbolbild)
Android-Malware "Judy"

Der Adware-Auto-Klicker-Vorus Judy klickt unerlaubt Werbeseiten an und bescherte so den Programmierern hunderttausende Dollar Gewinn.
Trojaner im Netz
Android-Trojaner

Ein Sicherheitsexperte hat Trojaner-Apps im Play Store gefunden. Sie wurden insgesamt mehr als 60.000 Mal heruntergeladen. Das müssen Sie wissen.
Google Play Protect
Mehr Sicherheit für Android-Phones

Google Play Protect soll Android-Smartphone sicherer machen. Das Programm scannt Apps nach Malware und warnt vor unsicheren Anwendungen.
Alle Testberichte
1&1 Media-Center
connect Festnetztest 2017
Mit Top-Ergebnissen setzt sich 1&1 an die Spitze des bundesweiten Testfelds im Festnetztest 2017. Lesen Sie hier das Testurteil.
DSL- und Festnetztest
connect Festnetztest 2017
Die Telekom schneidet bei Sprache sehr gut ab, in den unteren Bandbreitenklassen der Daten gibt es Verbesserungspotenzial. Lesen Sie hier das…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.