WLAN im Flugzeug

Lufthansa: Internet auf Kurzstrecken-Flügen ab Oktober

Die Lufthansa macht ihre Airbus-A320-Flotte fit fürs Internet. Ab Oktober können Passagiere auf Kurz- und Mittelstrecken-Flügen surfen.

Flugzeug

© anyaberkut - Fotolia.com

Auch am Himmel kann man immer öfter surfen.

Die Lufthansa wird ab Oktober ihren Passagieren auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen einen WLAN-Zugang anbieten. Zu diesem Zeitpunkt stehen die ersten Flugzeuge der Airbus-A320-Flotte bereit, die mit Satelliten-Technik ausgerüstet sind.

Die benötigte Musterzulassung für den Umbau der Flugzeuge hat die Lufthansa inzwischen erhalten. Sie wurde benötigt, da Umbauten am Rumpf und an den Systemen des Flugzeugs durchgeführt werden müssen. Erste Maschinen sind mit der neue Funktechnik bereits ausgerüstet. Alle weiteren Flugzeuge werden sukzessive umgerüstet. Mitte 2018 sollen rund 180 Airbus-Maschinen mit WLAN ausgestattet sein.

Internetverbindung über Inmarsat

Die Internetverbindung wird über die Satelliten des britischen Anbieters Inmarsat hergestellt. Der Netzbetreiber hat seinen Satellitendienst Global Xpress im Januar 2016 in Betrieb genommen. Bislang sind drei Satelliten im All, ein vierter Satellit folgt in der zweiten Jahreshälfte.

Bandbreite von 15 Mbit/s pro Passagier geplant

Die Lufthansa hat jetzt die Testphase gestartet. Voraussichtlich ab Oktober sollen Lufthansa-Passagiere das WLAN-Netz auf Kurz- und Mittelstreckenflüge nutzen können. Die Lufthansa plant, jedem Teilnehmer eine Bandbreite von 15 Mbit/s anzubieten. Über den Preis machte die Lufthansa bislang keine Angaben. Auf Interkontinentalflügen bietet die Lufthansa ihren Passagieren bereits WLAN an - zu Kosten ab 9 Euro pro Stunde.

Ab 2018 mit Hybrid-Netz

Das Inmarsat-Netz ist die erste Stufe des künftigen Funknetzes für Lufthansa-Fluggäste. Seit einigen Monaten wird in Europa ein ergänzendes LTE-Netz am Boden aufgebaut. Der Aufbau soll Mitte 2017 abgeschlossen sein. Geplant ist, die Inmarsat-Satelliten und die 300 LTE-Bodenstationen zu einem Hybridnetz zu verknüpfen. 2018 soll dieses leistungsfähige Funknetz den Flugreisenden zur Verfügung stehen.

Das Projekt sieht vor, dass Flugzeuge in niedriger Flughöhe die LTE-Netze am Boden nutzen. Erst bei einer höheren Reiseflughöhe werden zusätzlich die Satellitennetze hinzugeschaltet. Die Elektronik in den Flugzeuge soll dabei je nach Flugsituation zwischen den Empfangswegen automatisch hin und her schalten, ohne die Verbindung zu verlieren.

Mehr zum Thema

Connect Kundenbarometer Mobilfunk 2016
connect Kundenbarometer Mobilfunk 2016

Wie bewerten Kunden Tarife, Netzqualität und Kundenservice ihres Mobilfunkanbieters? connect kürt den besten Mobilfunkanbieter im Kundenbarometer…
Mobilfunk Shoptest Telekom
connect Mobilfunk-Shoptest 2016

connect hat 240 Mobilfunk-Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz getestet. Wer bietet die beste Beratung?
Deutsche Bahn
Update für Bahn-App

Die Deutsche Bahn will künftig über die App DB Navigator am Smartphone nicht nur Verspätungen melden, sondern auch eine veränderte…
Deutsche Telekom
Störung

Von den Störungen und Ausfällen im Netz sind deutschlandweit 900.000 Router betroffen. Die Ursache dafür ist unklar. Die Telekom schließt einen…
Deutsche Telekom Datenvolumen 5 GB
Nach Netztest-Sieg

Mit einer Gratis-Aktion für Mobilfunkkunden will die Deutsche Telekom den Sieg beim Netztest feiern. So erhalten Sie das kostenloses Datenvolumen!
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.