Kaufberatung

Musikserver und Netzwerkplayer im Vergleich - Musikserver: Naim Audio Unitiserve

Soll man sich für die audiophile Wiedergabe digitaler Musik einen Musikserver oder einen Netzwerkplayer anschaffen? In der Bildergalerie vergleichen wir empfehlenswerte Geräte.

Musikserver: Naim Audio Unitiserve

Naim Audio war bei den letzten, die einen CD-Spieler herausbrachten, aber mit dem HDX waren die Briten bei den ersten High-Endern, die einen Musikserver im Programm vorweisen konnten. Neben dem in AUDIO 10/08 mit 125 Punkten bewerteten um die 8000 Euro teuren Flaggschiff gibt es auch noch den erschwinglichen UnityServe. Der schlichte schwarze Kasten im Kompaktformat ist kaum breiter als der CD-Schlitz auf seiner Front für bitidentische Kopien der Lieblingsscheiben seines Benutzers.

Der UnityServe lässt sich als UPnP-Server mit bis zu sechs unabhängigen Musikstreams sowie als Netzwerkplayer, Festplattenspieler und Webradio verwenden. Er spielt Musik außerdem direkt von einem USB-Stick ab. Was das Speichern der Musik betrifft, steht auf einer internen 2-TB-Festplatte Platz für rund 2400 CDs bereit – oder man speichert auf NAS-Laufwerken, mit denen der vielseitige Naim ebenfalls zusammenarbeitet. Ein Display gibt es nicht, aber eine ausgereifte App. Aus dem Windows Explorer oder OS X Finder kann man obendrein zur Verwaltung auf Ordner zugreifen.