Kein automatisches Backup für Whatsapp und Co.

Google Fotos: Cloud-Backup für Messenger eingeschränkt

Google stoppt das automatische Cloud-Backup von Bildern aus Messenger-Apps wie Whatsapp oder Facebook. Glücklicherweise lässt sich das Feature wieder aktivieren.

News
VG Wort Pixel
Google Photos Logo
Über die Backup-Funktion speichert Google Fotos automatisch Sicherungskopien Ihrer Photos in der Cloud.
© Google LLC

Google hat angekündigt, dass die automatische Backup-Funktion des Dienstes Google Fotos eingeschränkt werden soll. Grund sei, dass man im Zuge der Covid-19-Pandemie einen Zuwachs an geteilten Photos und Videos habe feststellen können.

Um Ressourcen zu sparen, werde daher in Zukunft nicht mehr automatisch ein Backup für Medien angelegt, die sich in den von Messenger-Diensten erstellten Ordnern befinden.

Betroffen sind unter anderem die Facebook-Dienste Whatsapp, Instagram und Facebook Messenger sowie soziale Medien wie Twitter und Snapchat, aber auch weitere Dienste wie Helo.

Cloud-Backup in Google Fotos für immer eingeschränkt?

Google spricht in der Ankündigung davon, dass die Beschränkung der Backup-Funktion eine Reaktion auf die erhöhte Datenmenge sei, die durch das vermehrte Zuhausebleiben entstehe. Die Einschränkung wird also als temporäre Maßnahme angekündigt.

Dennoch beinhaltet die Meldung kein Datum oder einen Zeitraum, zu dem mit einer Rückkehr der Funktion zum alten Standard gerechnet werden kann. Insofern besteht eine gewisse Möglichkeit, dass die Beschränkung des Cloud-Backups auch nach dem Ende der Corona-Pandemie fortbesteht.

Zum Glück kann das Feature mit wenigen Handgriffen auf den alten Stand gebracht werden, sodass Sie das automatische Backup wie bisher gewohnt nutzen können.

Lesetipp: Google Maps soll überfüllte Bahnen und Haltestellen zeigen

Google Fotos: Backup für Messenger-Medien - so geht's

Wer auf das Cloud-Backup von Bildern und Videos aus Messenger-Apps nicht verzichten möchte, dem gibt Google die Möglichkeit, den alten Status Quo wiederherzustellen. Für Whatsapp lassen sich dabei sogar Feinabstimmungen für die zu sichernden Medien bestimmen.

Gehen Sie zur Auswahl der Ordner wie folgt vor:

Mehr lesen

Google Aktivitätsdaten automatisch löschen

Verbesserte Privatsphäre-Einstellungen

Google löscht Aktivitätsdaten automatisch nach 18 Monaten

Google führt neue Privatsphäre-Funktionen ein und macht das automatische Löschen von Aktivitäts- und Standortdaten zum Standard.

1.7.2020 von Alana Friedrichs

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

whatsapp videochat

Alternative zu Zoom, Skype und Co.

Whatsapp Web: Videochats mit bis zu 50 Personen kommen dank…

In Whatsapp Web und Desktop gibt es bisher keine Option für Videokonferenzen. Dies soll sich nun mit der Anbindung von Messenger Rooms ändern.

Facebook und WhatsApp Logo

Gibt WhatsApp Metadaten weiter?

Datenweitergabe an Facebook? - WhatsApp widerspricht…

Der Bundesdatenschutzbeauftragte warnt davor, dass WhatsApp Daten an Facebook weitergeben könne. Der Messenger-Dienst widerspricht dem Vorwurf.

facebook messenger tipps

Schutz von Minderjährigen und Scam-Warnung

Facebook Messenger - Neue Sicherheits-Funktion warnt vor…

Facebook hat für den Messenger zwei neue Sicherheitsfunktionen angekündigt. Diese sollen insbesondere auf Betrug hinweisen und Kinder und Jugendliche…

WhatsApp: Was tun, wenn der Account gesperrt wird?

Click-to-Chat

Handynummern von WhatsApp-Usern tauchen in Google-Suche auf

Die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern können in der Google-Suche auftauchen. Wir erklären, wann das passiert und wie Sie sich schützen.

Facebook und WhatsApp Logo

Eine Messenger-App für alle Facebook-Dienste

Neue Hinweise auf WhatsApp-Facebook-Instagram-Verbindung

Laufen bald alle Nachrichten der drei großen Facebook-Plattformen über eine App? Der Programm-Code deutet erneut einen Zusammenschluss an.