Smart-TV, Smartphone, Tablet und MID

TV per Smartphone steuern

Fernbedienungs-Apps, mit denen Smartphones  netzwerkfähige Flat-TVs, AV-Receiver, Blu-ray-Player und andere Geräte steuern, gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Die Remote-App von Samsung geht aber weit über die üblichen Kontrollfunktionen hinaus. Denn sie steuert den Fernseher nicht nur, sie holt dessen Menüs auch teils sehr anschaulich auf den Smartphone-Touchscreen.

Steuerung von Anfang an

Zusammen mit den neuen 3-D-Fernsehern von Samsung aus dem Modelljahr 2011 bietet die App sogar eine rundum funktionierende Steuerung vom Start des TVs bis zum Abschalten. Die aktuellen Fernseher verstehen sich neben Netzwerk- und WLAN-Verbindungen auch auf den Bluetooth-Datenfunk - und lassen sich darüber einschalten. Die Remote App verbandelt sich deshalb auf Samsung-Smartphones per WLAN und Bluetooth mit dem entsprechenden Smart-TV. Der lässt sich dann über die Bluetooth-Verbindung aus dem Standby starten. Im Betrieb funktioniert die Steuerung dann via  WLAN oder Netzwerkkabel. Die App ist übrigens auch für andere Android-Geräte und sogar für das  iOS-System (iPhone, iPod Touch) zu haben. Dort funktioniert sie aber nur übers Netzwerk - der TV muss mit der Standard-Fernbedienung eingeschaltet werden.

Befehle für jede Funktion

Remote-App-Kanalwahl

© connect

Vom Suchen und Finden: Egal ob Cursorbefehle, die Kanalwahl oder Suche per Texteingabe - die Remote-App steuert alle TV-und Online-Funktionen.

Ist der Fernseher in Betrieb, dann läuft die Fernbedienung erst zu Höchstform auf. Sie kann deutlich  mehr als der reguläre Infrarot-Steuerstab. Ihr Touchscreen wandelt sich je nach Aufgabe: Mal zeigt er die Knöpfe zur Kanal- und Lautstärkewahl, mal das Cursorkreuz mit Farbtasten (rechts), die Befehle zur Aufnahme- und Wiedergabesteuerung oder den Zehner-Zahlenblock. Diese vier Blöcke existieren auf der normalen Fernbedienung in ähnlicher Form. Sie sind prima aufeinander abgestimmt: Nach dem Aufruf eines Menüs etwa erscheint automatisch die Seite mit Cursorkreuz und Menübefehlen.

Doch es geht noch einfacher: Zum alltäglichen Zappen dient ein Navigationsfeld, auf dem man durch senkrechtes Fingerstreichen die Lautstärke ändert und per waagerechtem Wischen umschaltet. In der Menüansicht "Smart" startet der Fernseher sein Smart-Hub-Menü, das TV-Funktionen, Internetanwendungen und TV-Apps listet. Es zeigt sämtliche Apps nun in einer einfach navigierbaren Liste an. Statt einen Menüpunkt umständlich per Cursorkreuz anfahren zu müssen, lässt er sich per Fingerwischen und einem Tipp auf den Touchscreen starten. Eine solche Liste erleichtert auch die Auswahl neuer "Samsung Apps". Und gibt es im Apps-Store, in einer Onlineanwendung wie Maxdome oder im Gesamtverzeichnis mal etwas zu suchen, dann erscheint automatisch eine Tastatur zur Texteingabe auf dem Touchscreen.

Gimmicks für Spieler

Ist erst einmal eines der vielen Spiele für den Fernseher im Smart Hub installiert, dann erleichtert die "Game Remote" das Daddeln. Sie bringt ein Steuerfeld im Querformat auf den Touchscreen. Die in Spielen häufig benötigte Enter-Taste darauf ist so groß, dass man sie nicht einmal in der größten Aufregung verfehlen kann. Das Querformat ist ideal für die Zweihand-Steuerung: Die Linke kontrolliert das Cursorkreuz, die Rechte alle Steuertasten. Die Smartphone-Steuerung für Samsung-Smart-TVs ist wahlweise als Teil der Smart-View-App oder als eigenständige "Remote App" im Android Market zu haben.

Mehr zum Thema

sat-receiver,comaq,amazon,schnäppchen,mp3-player,sandisk,smartphone,lg
Amazon-Angebote der Woche

Durchwachsen präsentieren sich die aktuellen Elektronik-Angebote des Onlinehändlers Amazon. Während der beliebte MP3-Player Samsung Sansa Fuze+ ein…
Apps für Samsung-Fernseher
TV

Youtube, Skype & Co im XL-Format: Samsung bietet beliebte Apps jetzt auch für den Fernsehschirm. Das Angebot wird ständig erweitert.
Das sind die TV-Trends 2012
Smart-TVs

Einfach nur Fernsehen war gestern! Jetzt kommen die intelligenten TVs mit Android-Betriebssystem. Es wird ein spannendes Jahr. connect zeigt die…
iPhone-Sammlung
Kauf-Tipps

Nicht jeder will für ein iPhone 500 Euro oder mehr hinlegen. Gebraucht wird's deutlich billiger. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf achten müssen.
iPhone verloren
Mein iPhone suchen

Wenn das iPhone verloren geht oder geklaut wird: Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihr iPhone wiederfinden und wie Sie es aus der Ferne sperren und löschen…
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.