Apps aus Play Store entfernt

Android-Malware in Apps für Kinder versteckt

Erneut hat Google viele Apps mit Schadcode aus dem Play Store entfernt. Darunter sind auch Spiele-Apps, die sich an Kinder richten.

© georgejmclittle - fotolia.com

In einigen Spiele-Apps für Kinder hat sich Malware versteckt.

Google hat 56 Apps aus dem Play Store entfernt, die heimlich Schadcode eingeschmuggelt haben. Die Apps enthielten die Malware Tekya, wie Forscher des Sicherheitsunternehmens Check Point herausgefunden haben. Diese ist auf Klickbetrug spezialisiert.

Etwa die Hälfte der Apps richtete sich an Kinder. Es handelt sich dabei um Spiele wie beispielsweise Puzzles oder Rennspiele. Bei den übrigen Apps handelte es sich um Anwendungen wie Koch-Apps, Taschenrechner oder Übersetzungs-Apps. In vielen Fällen wurden dabei beliebte und eigentlich sichere Apps kopiert. Die Malware-Apps wurden laut Check Point mehr als eine Million Mal heruntergeladen.

Die Malware konnte die Sicherungsmechanismen im Play Store umgehen und wurde zum Zeitpunkt der Analyse weder von Google Play Protect noch von VirusTotal erkannt. Auf den infizierten Smartphones nutzt sie den "MotionEvent"-Mechanismus von Android aus, um Nutzerinteraktionen zu simulieren. Dadurch werden falsche Klicks auf Werbebanner erzeugt.

Die Apps wurden zwar aus dem Play Store entfernt, wer eine der betroffenen Apps installiert hatte, muss dies aber noch selbst löschen. Eine Liste der betroffen Apps hat Check Point in seiner Mitteilung veröffentlicht.

Mehr zum Thema

Play-Store-Alternative geplant?

Die Firmen Xiaomi, Huawei, Oppo und Vivo aus China planen eine Plattform, mit der Android-Apps ohne Play Store einfacher auf ihre Geräte finden.
Aktuelle Angebote im Google Play Store

Spiele, Wetter, Musik & Co.: Wir listen die besten Deals im Google Play Store - aktuell mit Kingdom: New Lands, Star Wars: KOTOR, PDF Editor und mehr.
Studie

Viele Android-Apps tracken, welche anderen Apps auf dem Smartphone installiert sind. Die Informationen werden oft für Werbung genutzt.
Mehr Sicherheit im Play Store

Google hat neue Richtlinien für den Play Store veröffentlicht. Nutzer sollen besser über App-Abos informiert und so vor Abofallen geschützt werden.
Versteckte Android-Malware

Die Malware Mandrake kann Android-Smartphones komplett übernehmen und Daten auslesen. Seit Jahren ist sie in Apps im Google Play Store versteckt.