Veranstaltung von Apple

Apple-Event im Oktober: Neues iPad Pro und neue Macs?

Apple hat Einladungen für ein Produkt-Event verschickt. Außer dem Datum gibt es noch keine Details zum Inhalt der Veranstaltung - dafür Gerüchte und Hoffnungen. Kommen ein neues iPad, neue iMacs und ein neues Macbook?

© Apple

Screenshot der offiziellen Ankündigung des Apple-Events im Oktober 2018 auf der Webseite von Apple.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch Apple ist mit seinen Produkneuvorstellungen allem Anschein nach noch nicht durch. Für den 30. Oktober 2018 hat der Hersteller erneut Medienvertreter und andere Branchenkollegen zu einer Veranstaltung eingeladen. Stattfinden soll die Präsentation diesmal in Brooklyn, einem Stadtteil von New York City.

Das Motto des Apple-Events lautet "There's more in the making", doch darüber hinaus gibt sich die iPhone-Schmiede gewohnt geheimnisvoll. So wird nicht nur nicht verraten, welche neuen oder überarbeiteten Apple-Geräte präsentiert werden sollen, auch die ungefähre Richtung, um welche Produktkategorien es gehen wird, verrät das Unternehmen noch nicht.

Ungewöhnlich sind jedenfalls Ort und Zeit: Da das Apple-Oktober-Event nicht in Cupertino, Kalifornien, stattfindet, wird es nach deutscher Zeit diesmal bereits um 15 Uhr starten.

Der Grund dafür ist bislang unbekannt. Es lässt sich lediglich erahnen, dass das Event einen Bezug zu Grafikdesign, Kunst und Kultur bieten wird; eine Branche die in New York stark vertreten ist. Immerhin kommen die Einladungen in ihrer Gestaltung sehr vielseitig daher. Die Anschreiben an die verschiedenen Gäste variieren im Design, jeder geladene Teilnehmer erhielt die Terminbenachrichtigung mit einem anderen Apple-Logo. Auch die zugehörige Webseite sieht nach jedem Reload anders aus.

Mögliche Themen des Apple-Events im Oktober

Natürlich können Branchenexperten und Apple-Kenner durchaus erahnen, was Apple beim Event im Oktober zeigen wird. Noch leichter ist das Ausschlussverfahren: iPhone-Modelle dürften für dieses Jahr komplett abgehakt sein, bis zur nächsten Apple Watch wird es etwas länger dauern und die aktuellen Versionen beider Betriebssysteme, macOS und iOS, sind noch sehr neu. Hier ist nichts zu erwarten.

Was aber durchaus mal wieder mit einem Update an der Reihe wäre: das iPad Pro und das Mac-Portfolio.

Das High-End-Tablet iPad Pro könnte einige Überarbeitungen erfahren, die bereits von iPhone XS und Co. bekannt sind: dünnerer Bildschirmrand, Face-ID-Technologie zum Entsperren, neuer A12-Bionic-Prozessor, auch ein Wechsel auf USB-C ist denkbar. Als mögliche Größen sind 10,5 Zoll und 12,9 Zoll im Gespräch.

Ein neues Macbook Air wird gerüchteweise schon seit August gehandelt, herbeigewünscht wird es von Fans der besonders leichten Laptop-Art noch sehr viel länger. Hier würde als Hauptmerkmal ein besseres Display mit höherer Auflösung in Frage kommen, dazu die üblichen Notebook-Verbesserungen (besserer Akku, Prozessor, Speicherplatz).

Auch der Mac Mini sollte bald eine Modellaktualisierung erfahren, könnte also in New York Thema sein, zudem könnte es einen Ausblick auf einen Mac Pro geben.

Mehr zum Thema

Preis, Release, Specs

Apple hat das iPad Pro überarbeitet. Die neue Generation kommt mit LiDAR-Scanner für bessere AR-Erlebnisse. Außerdem gibt es ein neues Magic Keyboard.
iPad-Pro-Zubehör bald ausgeliefert

Apple hat die neue iPad-Tastatur nun offiziell in seinen Online-Shop aufgenommen. Doch der Preis des Magic Keyboard hat es in sich.
Apple-Betriebssystem

Apple hat iOS 13.5 und iPadOS 13.5 mit der API für Contact-Tracing-Apps veröffentlicht. Welche anderen Funktionen und Bugfixes bringt das Update?
Finanzierung von Apple-Produkten

Apple will künftig die Möglichkeit anbieten, Hardware-Produkte wie iPads, Macs und Airpods über die Apple Card auf Raten zu kaufen.
iPad Air, Apple Watch und iPhone?

Apple hat für den 15. September ein virtuelles Apple Event angekündigt. Kommt das iPhone 12, oder konzentriert Apple sich auf andere Produkte?