9,7-Zoll-iPad für Schüler

Apple: Neues Billig-iPad unterstützt Apple Pencil

Apple hat eine neue Version seines günstigsten iPad-Modells vorgestellt. Das 2018er iPad unterstützt den Apple Pencil und Augmented Reality. Dabei wird es noch billiger als der Vorgänger.

Apple iPad 2018 mit Apple Pencil

© Apple

Das neue iPad (2018) von Apple unterstützt den Apple Pencil.

Beim Apple-Event zum Thema Bildung hat Tim Cook am Dienstag in Chicago ein neues iPad vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Aktualisierung des iPad (2017), das zu einem Preis von 399 Euro bislang Apples günstigstes Tablet war. Das neue iPad (2018) unterbietet diesen Preis sogar noch: Es wird ab 349 Euro angeboten.

Dabei bietet das neue 9,7-Zoll-Modell mehr Leistung und rückt mit der Unterstützung des Apple Pencil sogar etwas näher an die iPad-Pro-Modelle heran. Das neue iPad nutzt den A10-Fusion-Prozessor, der erstmals im Jahr 2016 mit dem iPhone 7 vorgestellt wurde. Damit soll die CPU-Leistung um 40 Prozent und die Grafikleistung um 50 Prozent höher sein als beim Vorgänger.

Rein äußerlich unterscheidet sich das 2018er-iPad nicht vom 2017er-Modell. Die Maße bleiben gleich mit 240 mm x 169,5 mm x 7,5 mm und einem Gewicht von 469 bzw. 478 Gramm beim Modell mit Mobilfunk. Das 9,7 Zoll große Retina-Display bietet ebenso die gleiche Auflösung wie beim Vorgänger mit 2048 x 1536 Pixeln. Allerdings besitzt es einen höher auflösenden Touch-Sensor, um die Nutzung mit dem Apple Pencil zu ermöglichen. Somit kann man nun auch mit dem günstigeren iPad-Modell den Eingabestift für Notizen, Zeichnungen und Skizzen nutzen.

Die technischen Daten der Kameras klingen ebenfalls vertraut. Die Frontkamera löst mit 1,2 Megapixeln auf bei einer Blende von f/2.2, die Hauptkamera hat acht Megapixel und die Blende f/2.4. Nach Apples Aussage wurden die Kameras allerdings verbessert. Sie sollen auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine gute Leistung bringen und unter anderem fortschrittliche AR-Anwendungen unterstützen.

iPad (2018): Preis, Farben und Release

Das neue iPad ist in den Farben Silber, Gold und Space Grau ab Ende dieser Woche erhältlich. Das Modell mit 32 GB und WLAN kostet 349 Euro, das 128-GB-Modell gibt es ab 439 Euro. Mit Mobilfunkmodul kostet das iPad (2018) 479 bzw. 569 Euro. In diesem Modell ist auch eine Apple SIM integriert. Den Apple Pencil kann man separat für 99 Euro kaufen. Da sich das günstige iPad unter anderem auch an Schüler und Studenten richtet, bietet Apple zusätzlich vergünstigte Preise für Bildungseinrichtungen an.

Mehr zum Thema

Apple Store Down
Apple-Neuheiten

Der Online-Store auf apple.com ist down. Die Gerüchteküche rechnet mit neuen iPads oder MacBooks. Auch ein neues iPhone-Modell könnte erscheinen.
Apple iPad Pro
Apple-Keynote

Apple hat auf der WWDC-Keynote zwei neue Modelle des iPad Pro vorgestellt. Alles zu den technischen Daten, Farben, Release und Preis erfahren Sie…
Apple iPad Pro 10.5
Tablet

80,0%
Apple spendiert dem iPad Pro 10.5 mehr Display und schmalere Ränder und etabliert damit ein neues Tablet-Format. Wie…
Apple iPad Pro
Neues iPad

Die möglichen Änderungen am High-End-Tablet von Apple fallen klein aus, haben es aber durchaus in sich.
Apple iPad Pro 9.7
Neues Apple-Tablet

Zieht Apple beim Lightning-Anschluss seines High-End-Tablets den Stecker?
Alle Testberichte
Honor View 20 im Test
Smartphone
86,8%
Honor katapultiert sich mit seinem Topgerät in neue Regionen. Das View 20 bietet Oberklasse-Technologie mit wenigen…
Kleine Kiste alles an Bord: Linn Selekt DSM Aktiv im Test
Komplettsysteme ohne Boxen
Wir leben im Schlaraffenland. Vor einiger Zeit brauchte es noch große Türme an Elektronik – Linn inszeniert die Gegenwelt: alles unter einer Haube,…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.