TV und Soundbar

Loewe iconic: Design-TV in 55 und 65 Zoll

Loewe hat mit dem iconic einen neuen Fernseher in 55 oder 65 Zoll am Start. Er besticht durch sein Design, das TV und Soundbar kombiniert.

News
Loewe iconic
Loewe iconic
© Loewe

Loewe iconic ist eine "skulpturale, allumfassende Designikone", beschreibt der Kronacher Hersteller seine neueste Schöpfung. Und man kommt wohl kaum umhin, ihm recht zu geben. Die Synthese aus einem Großbildschirm, Soundbar und Standfuß mit Rahmenkonstruktion zieht alle Blicke auf sich. Fast wie ein Kunstwerk in einer Galerie mutet die Gestaltung an. Dabei verbreitet sie unweigerlich einen feinen Hauch von Luxus im Wohnzimmer.

Den iconic gibt es in den Größen 55 und 65 Zoll (139 und 165 Zentimeter Diagonale) mit einem 4K-OLED-Schirm. Dolby Vision kommt als dynamisches Kontrastverfahren zum Einsatz. Es gibt zwei Varianten, SL 5 und 7, die eine integrierte Festplatte für Aufnahmen bieten. Auch bekannte VoD-Dienste sind empfangbar. So geht der Filmstoff kaum aus.

Die Soundbar ist eher ein ausgewachsenes Soundsystem mit 320 Watt Leistung. Es ist als 3.1-Setting ausgelegt, lässt sich allerdings mit weiterem Loewe-Equipment auf 5.1 erweitern. Auf Wunsch wandelt sich die Soundbar dabei auch zum klangstarken Center. Dolby Atmos, DTS:X, Multiroom via Play-Fi, WDAL, AVR-Adapter werden unterstützt.

Der Rahmen ist in den Farben Grau und Weiß erhältlich. Die 65-Zoll-Variante kostet 8.000 Euro, die kleinere 6.500 Euro. Ab November darf man sein Heimkino mit ihnen verschönern.

Quelle: Loewe

7.9.2022 von Volker Straßburg

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

LG-OLED83C29-Fernseher

HDR-Gigant

LG OLED83C27LA im Test

93,0%

LG legt dieses Jahr eine kräftige Schippe an Bildgewalt drauf. Die 210 cm Diagonale des OLED83C27 bietet gigantische Gänsehaut-Erlebnisse. Der Test!

Hisense-55A7GQ-Fernseher

LCD Fernseher

Hisense 55A7GQ im Test

88,0%

In der Mittelklasse beschränken sich Hersteller gern auf LCD-Displays mit 60Hz Bildrate. Hisense zeigt hier im 55A7GQ, wie man das richtig macht.

Kivi-TVs IFA 2022

TV-Marke aus der Ukraine

Kivi: TV-Hersteller präsentiert Modelle mit Android TV

Der ukrainische TV-Hersteller Kivi hat sein Produktportfolio auf der IFA präsentiert. Die Fernseher von 24 bis 65 Zoll sollen sich im niedrigen…

NFL-Logo

American Football

RTL erwirbt Super-Bowl-Rechte

RTL hat sich die Übertragungsrechte für NFL-Spiele gesichert und kann somit inj den nächsten Jahren auch den Super Bowl übertragen.

DVB-I Pilotprojekt Deutschland

Bayerische Medientechnik GmbH

DVB-I: Standard für Live-TV-Streaming

Video-Streaming von linearen TV-Programmen benutzerfreundlich und robust gestalten: Das ist das Ziel hinter dem neuen Standard DVB-I.