Pokémon Go versus Verbraucherschutz

Pokémon Go: Abmahnung wegen Nutzungsbedingungen

Pokémon Go enthält 15 Klauseln mit Mängeln beim Datenschutz und hinsichtlich der Nutzungsbedingungen. Die Verbraucherzentrale kritisiert das und verschickte Abmahnungen an Niantic.

© Niantic / Screenshot: connect.de

“Bleibe wachsam" - das gilt auch für den Datenschutz beim Kultspiel Pokémon Go.

Die Verbraucherzentrale Bundeszentrale e.V. kritisiert divese Mängel bei den Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen des neuen Kultspiels Pokémon Go. Diese Bestimmungen enthalten nach Angaben der Verbraucherschützer 15 Klauseln, die nicht dem deutschen Recht entsprechen. Deshalb haben sie Niantic, das Entwicklerstudio von Pokémon Go, abgemahnt und bis 9. August eine Unterlassungserklärung gefordert.

Pokémon Go: Weitergabe der Daten als Kritikpunkt

Zu den kritisierten und abgemahnten Klauseln beim Datenschutz gehört, dass anonymes Spielen bei Pokémon Go nicht möglich sein. Außerdem wird die Einwilligungserklärungen als schwer verständlich und zu weitreichend kritisiert. Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) bemängelte auch, dass sie die Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte erlaubt.

Nutzungsbedingungen werden kritisiert

Kritisiert werden auch die Nutzungsbedingungen. Niantic nimmt sich darin das Recht, den geschlossenen Vertrag mit dem Nutzer jederzeit abzuändern oder vollständig einzustellen. Das gelte ebenfalls für In-App-Käufe, bei denen eine Rückerstattung der Zahlungen ausgeschlossen werde. Außerdem soll bei Haftung und Gewährleistung kalifornisches Recht gelten und ein Streitfall von einem US-Schiedsgericht geklärt werden.

Lesetipp: Pokémon Go im ersten Test

Klage gegen Pokémon Go-Bestimmungen könnte folgen

In der Abmahnung fordern die Verbraucherschützer eine Unterlassungserklärung bis zum 9. August 2016. Falls dies nicht erfolgt, könnte eine Klage gegen Niantic folgen

Mehr zum Thema

Sicherheit

Die Hackergruppe PoodleCorp plant eine DDoS-Attacke auf Pokémon Go-Server. Ihr Ziel: Die Pokémon Go Server am 1. August für 20 Stunden lahmlegen.
Pokémon Go Server

Pokémon Go ist in Japan an den Start gegangen. Das Interesse ist riesig – aber sind die Pokémon Go Server dem Ansturm gewachsen? Oder heißt es am…
Spiele-App für iOS und Android

Auf der Comic Con haben die Macher des Spiele-Hits erste Erweiterungen versprochen. Lesen Sie jetzt, welche Pokémon-Features sich in Vorbereitung…
Kultspiel für iOS und Android

Pokémon Go knackte die Marke von 50-Millionen-Downloads in der Rekordzeit von 19 Tagen. Heute sind es über 75 Millionen Installation.
Video
AR-Game

Nach dem Erfolg von Pokémon GO wünschen sich viele Fans ein ähnliches AR-Game im Harry-Potter-Universum - und haben bereits einen Trailer erstellt.