WWDC 2017

Apple lädt zur Keynote am 5. Juni

Apple hat die offiziellen Einladungen für die Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC verschickt. Was können wir neben iOS 11 erwarten?

WWDC 2017 Logo

© Apple

Am 5. Juni findet die Apple Keynote zur WWDC 2017 statt.

Apples Entwicklerkonferenz WWDC (Worldwide Developers Conference) findet traditionell im Juni statt. So auch in diesem Jahr: Apple lädt vom 5. bis 9. Juni 2017 Entwickler aus aller Welt nach Kalifornien ein. Anders als in den vergangenen Jahren findet die Konferenz aber nicht im Moscone West Convention Center in San Francisco statt, sondern im McEnery Convention Center in San Jose, das näher am Apple Campus liegt.

Zum Start der WWDC 2017 gibt es auch wieder eine Keynote, für die Apple jetzt die Einladungen an die Medienvertreter verschickt hat. Die WWDC-Keynote findet am 5. Juni um 19 Uhr deutscher Zeit statt. Mit ziemlicher Sicherheit stellt Apple-Chef Tim Cook dann die neuesten Versionen der Apple-Betriebssysteme iOS, macOS, watchOS und tvOS vor.

Siri-Lautsprecher auf der WWDC?

Üblicherweise geht es bei der WWDC hauptsächlich um Software. Manchmal stellt Apple bei der Gelegenheit aber auch neue Hardware-Produkte vor. Sollte das auch dieses Jahr der Fall sein, könnte es um einen Siri-Lautsprecher gehen, der Amazon Echo​ und Google Home​ Konkurrenz machen soll. Ein solches Gerät von Apple zur Smart-Home-Steuerung wird seit längerem erwartet und aktuelle Gerüchte​ gehen davon aus, dass der Lautsprecher kurz vor der Vollendung steht. 

Die Apple-Keynote wird für alle Interessierten live übertragen. Den Live-Stream können Sie am 5. Juni ab 19 Uhr über die Apple-Webseite oder über die WWDC-App auf iPhone, iPad oder Apple TV verfolgen.​

Mehr zum Thema

iPad iOS
Aus iOS wird iPadOS

Um das iPad noch stärker als Laptop-Ersatz zu definieren, setzt Apple auf ein neues Betriebssystem. Statt mit iOS läuft künftig iPadOS auf den…
Apple Homekit secure Video beim WWDC19
Mehr Datenschutz mit iOS 13

Apple hate eine Neuerung in seiner Smart-Home-App präsentiert: HomeKit Secure Video soll Überwachungsvideos sicherer machen.
iphone update ios 1241
Apple schließt Jailbreak-Schwachstelle

Apple schließt mit dem Update iOS 12.4.1 eine kritische Sicherheitslücke für aktuelle iPhones. Kurios: Den Fehler hat Apple schon einmal behoben.
iphone dark mode ios 13
Neue Funktionen

Direkt nach iOS 13 legt Apple mit dem nächsten Update nach. Wir erklären, warum Sie iOS 13.1 installieren sollten und welche Funktionen iPadOS bringt.
iOS 13
Direkt nach iOS 13.1

Nur wenige Tage nach dem Update auf iOS 13.1 bessert Apple erneut nach: Die neue iOS-Version 13.1.1 soll auf dem iPhone Akku-Probleme und mehr…