News-Ticker

MWC 2020 fällt aus: GSMA sagt Messe wegen Coronavirus ab

Im News-Ticker zum MWC 2020 erfahren Sie alles rund um anstehende Neuheiten und aktuelle Entwicklungen zur Technologiemesse. Aktuell: Messe abgesagt.

© connect

Welche Higlights kommen vom MWC 2020? Unser News-Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Der Mobile World Congress (MWC 2020) findet vom 24. bis 27. Februar in Barcelona statt. Neue Smartphones, Tablets, Notebooks und weitere Premieren rund um mobile Technologien stehen an, die Fachjournalisten und interessierte Fans in Augenschein nehmen und kurze Zeit später selbst testen können. In unserem News-Ticker fassen wir alle wichtigen Meldungen rund um den anstehenden Technologie-Kongress in Spanien zusammen.

Podcast-Tipp: Der Smartphone-Markt 2020

13. Februar 2020

MWC 2020 fällt aus: GSMA sagt Messe wegen Coronavirus ab

Nachdem sich in den vergangenen Tagen Absage an Absage reihte, hat die Mobilfunk-Anbieter-Vereinigung (GSMA) am Mittwochabend den Mobile World Congress 2020 in Barcelona offiziell abgesagt.

© GSMA / Screenshot: connect

Auf der Webseite zum MWC 2020 erklärt die GSMA in einer Stellungnahme die Absage der Mobilfunkmesse.

Aus Sorge um Gefahren durch den Coronavirus 2019-nCoV hatten zahlreiche Aussteller ihre Teilnahme an der größten Mobilfunkmesse der Welt abgesagt. Zuletzt hatten am Mittwoch die Deutsche Telekom, Nokia und HMD Global ihre Entscheidungen bekanntgegeben.

Die Hersteller werden ihre Produktneuheiten nun über andere Wege vorstellen, etwa Livestreams, Pressemitteilungen und eigene Presseveranstaltungen.

12. Februar 2020

MWC 2020: Absagen von Telekom und Nokia

Die Absagen für den diesjährigen MWC gehen weiter. Jetzt haben auch die Deutsche Telekom, der Netzausrüster Nokia und HMD Global, der Hersteller hinter den Nokia-Smartphones ihre Teilnahme an der Messe in Barcelona abgesagt. Für die Vorstellung neuer Nokia-Smartphones solle bald ein neuer Termin genannt werden.

Am Mittwochnachmittag hatten sich die Mitglieder der Veranstalter-Organisation GSMA zu einer Videokonferenz zusammengefunden, um über eine mögliche Absage der Messe zu diskutieren. Laut der Nachrichtenagentur Reuters beobachten die Veranstalter die Entwicklungen beim Coronavirus-Ausbruch. Vorerst wurde die Messe aber noch nicht abgesagt.

11. Februar 2020

MWC 2020: Sony stellt neue Geräte online vor

Für den MWC hagelt es aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs weitere Absagen. Jetzt hat sich Sony von der Messe zurückgezogen. Der Konzern wolle die Sicherheit seiner Mitarbeiter und Partner schützen, heißt es in einer Mitteilung. Die für den MWC geplante Pressekonferenz soll nun online stattfinden. Zur ursprünglich vorgesehenen Zeit am 24. Februar um 8:30 Uhr (CET) werden die neuen Produkte über den YouTube-Kanal von Sony Xperia vorgestellt.

Xiaomi hat unterdessen erklärt, man werde wie geplant am MWC teilnehmen. In einer Erklärung versichert der Konzern, man werde sich an die von den Veranstaltern ausgegebenen Vorsichtsmaßnahmen halten. Man werde darauf achten, dass keiner der Mitarbeiter Krankheitssysmptome zeigt. Alle Mitarbeiter, die aus China anreisen, sollen bereits zwei Wochen vor der Messe das Land verlassen und die Mitarbeiter, die am Messestand präsentieren, sollen aus den europäischen Filialen kommen. Außerdem sollen Messestand und ausgestellte Produkte regelmäßig desinfiziert werden.

10. Februar 2020

MWC 2020: Amazon und Nvidia sagen ab, Samsung schränkt Teilnahme ein

Weitere Firmen haben ihre Teilnahme am MWC 2020 abgesagt. Nach LG und Ericsson haben nun auch Nvidia und Amazon angekündigt, nicht zum MWC anzureisen. Man wolle Mitarbeiter, Partner und Kunden nicht gefährden. Samsung will zwar weiterhin einen Stand auf der Messe betreiben, könnte aber seine Präsenz reduzieren. Wie CNet berichtet, wollen einige Samsung-Mitarbeiter ihre Reise stornieren.

Der Veranstalter GSMA will die Messe bislang wie geplant stattfinden lassen, wie Reuters berichtet. Allerdings gebe es einige Sicherheitsvorkehrungen, um die Gefahr einer Ausbreitung des Coronavirus zu verringern. Demnach sollen keine Besucher aus der chinesischen Provinz Hubei teilnehmen dürfen. Auch andere Teilnehmer müssen nachweisen, dass sie zwei Wochen vor der Messe nicht mehr in China waren.

Nubia bestätigt Vorstellung des Red Magic 5G

Nubia scheint unterdessen keine Pläne zu haben, der Messe fernzubleiben. Im Gegenteil: Nubias CEO Ni Fei hat auf Weibo ein Plakat veröffentlicht, dass ein neues Smartphone für den MWC ankündigt. Es handelt sich um ein 5G-Gaming-Smartphone mit 144-Hz-Display - vermutlich das Red Magic 5G.

7. Februar 2020

MWC 2020: Auch Ericsson sagt wegen Coronavirus ab

​Ericsson hat bekannt gegeben​, nicht am Mobile World Congress teilzunehmen - wie bei LG wegen des neuen Coronavirusses. Die Sicherheit der Mitarbeiter und Besucher könne nicht gewährleistet werden. Bereits vorbereitete Präsentationen und neue Geräte werden später zu regionalen "Ericsson Unboxed"-Events präsentiert.

5. Februar 2020

MWC 2020: Absage von LG wegen Coronavirus - ZTE ohne Pressekonferenz

Der seit Anfang 2020 kursierende und sich weiterhin ausbreitende Coronavirus zwingt die Hersteller LG und ZTE, ihre Teilnahme am MWC 2020 abzusagen bzw einzuschränken.

LG gab am Dienstag bekannt, dass Sicherheitsbedenken für Mitarbeiter und die Öffentlichkeit bestehen. Die Entscheidung des südkoreanischen Konzerns soll verhindern, dass „unnötigerweise Hunderte von LG-Mitarbeitern international reisen müssen“. Für seine anstehenden Technikneuheiten plant LG einen eigenen Event in der nahen Zukunft. Erwartet wird u.a. das LG G9 ThinQ.

Ähnlich geht es wohl der chinesischen Firma ZTE, die ihre Pressekonferenz für den MWC 2020 abgesagt hat. Es gibt kein Statement mit offizieller Begründung. Laut The Verge bestätigt sich aber die aktuelle Ausbreitung des Virus' als offensichtlicher Grund. Weiterhin wird es aber einen ZTE-Stand geben, auf dem der Hersteller 5G-Lösungen und -Geräte präsentieren möchte.

Andere Firmen aus den vom Coronavirus besonders betroffenen China – Huawei und Xiaomi – gaben an, keine Änderungen ihrer Teilnahme am MWC 2020 zu planen, wie cnet.com schreibt; wenngleich anderslautende Gerüchte zu Xiaomi im Umlauf sind, wonach Xiaomi Samsungs Unpacked-Event am 11. Februar zuvorkommen möchte und Mi 10, Mi 10 Pro sowie Black Shark 3 ausschließlich online präsentieren soll.

27. Januar

MWC 2020: Motorola soll neues Flaggschiff vorstellen

Die Webseite androidheadlines.com spekuliert, dass Motorola auf dem MWC ein neues Flaggschiff-Smartphone präsentieren möchte. Motorola habe Einladungen zu einer Pressekonferenz im Vorfeld des MWC 2020 verschickt. Konkrete Infos fehlen. Die Autoren erwarten etwas "Großes", da Motorola für die nahe Zukunft ein Flaggschiff versprochen haben soll und zuletzt auf eine Konferenz verzichtete, da „nur Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte gezeigt wurden“. Der MWC 2020 sei eine gute Gelegenheit für Motorola, da die Konkurrenz (etwa Huawei mit dem P40 oder Samsung mit dem Galaxy S20) auf eigene Veranstaltungen setzt.

Mehr zum Thema

Kauf-Tipps

Nicht jeder will für ein iPhone 500 Euro oder mehr hinlegen. Gebraucht wird's deutlich billiger. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf achten müssen.
Neues Flaggschiff-Smartphone

Wann enthüllt Xiaomi das Mi 10? Ein geleaktes Poster aus China soll nun angeblich Release-Datum, die Gehäuse-Rückseite und mehr verraten.
Preis, Release, technische Daten

Das neue Sony Xperia L4 bietet 21:9-Display und Triple-Kamera-System für einen Preis von 199 Euro. Hier alle wichtigen Fakten zum Einsteiger-Handy.
Highend-Smartphone mit Randlos-Display

Vivo zeigt mit dem Apex 2020 die dritte Generation seines Konzept-Smartphones. Design und Ausstattung sind zukunftsweisend.
Aktuelle Nachrichten

Wir geben einen kurzen Überblick zu aktuellen Nachrichten. Wir fassen Meldungen zu Smartphones, Apps, Tablets, Kopfhörer und andere Kategorien…