Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

stereoplay Interview mit Laurence Dickie

Inhalt
  1. Lautsprecher Vivid Audio Giya
  2. stereoplay Interview mit Laurence Dickie
  3. Datenblatt

© Archiv

stereoplay: Die Giya ist alles andere als eine Kastenbox. Warum die eigenwillige Form?

Laurence Dickie: Reflexionen und Resonanzen sind ein immer noch  unterschätztes Thema. Mir hat das ein Beispiel aus dem Militärbereich drastisch vor Augen geführt: Ein an allen Ecken extrem gesofteter Stealth-Bomber B1 bietet nur 1 Prozent der Radar-Reflexionsfläche einer alten B52. Für die Akustik gilt das Gleiche: Je weniger Reflexionsfläche ein Gehäuse hat, desto besser. Deshalb die eigenwillige Form. 

© Archiv

bei einem impuls arbeiten die bässe in die entgegengesetzte richtung; eine stange hält sie zusammen. durch diese anordnung vermeidet dickie asymmetrien normaler boxen.

stereoplay: Wieviel Nautilus steckt noch in der Giya?

Laurence Dickie: Natürlich finden sich viele meiner Forschungsergebnisse zum Nautilus-Projekt auch in der Giya. Hoch- und Mitteltöner haben fraglos große Ähnlichkeiten. Und auch die sich verjüngenden Gehäuse hinter den einzelnen Treibern: Sie haben damals Resonanzen minimiert und machen es heute noch. Aber im Vergleich zur Nautilus ist die Giya eine Passivbox mit 13 Dezibel mehr Schalldruck-Reserven. Vor allem mit dem resonanzarmen Bass-System, mit seinen beiden Tieftönern plus Bassreflexunterstützung, schaffen wir heute ein richtig erwachsenes Fundament. Das war/ist bei der Nautilus nur durch eine Anpassung auf der Aktivweiche zu realisieren.

Vivid Audio Giya

Vivid Audio Giya
Hersteller Vivid Audio
Preis 32000.00 €
Wertung 64.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Standbox

Die neue BA 31 bekam einen zweites AMT für die Rückseite, um Luftigkeit, Räumlichkeit & Anbindung an den Raum zu verbessern. Kann die Ambience-Serie…
Lautsprecher

Nach dem Test der Gauder Berlina RC 3 mit geschlossenem Bassgehäuse stellt sich die Frage: Warum viel Geld für mannshohe Standlautsprecher ausgeben?
Stereo-Sets mit Bluetooth

Die AeroSphere S von Geneva lässt sich mono, stereo und im Multiroom-Betrieb nutzen. Das drahtlose Stereo-Set überzeugt mit klanglich offener…
Stereo-Set mit Bluetooth

AudioPro entlockt den schlanken Säulen des aktiven Stereo-Paars einen ausgewogenen Klang mit straffen Bässen, warmen Höhen und hoher Lautstärke.
Standlautsprecher

Unter der zeitlosen Hülle der Reference 3 von KEF steckt einer der leistungsfähigsten Punktstrahler aller Zeiten.