Wegen Überhitzungsgefahr

Brandgefahr: Amazon warnt vor Basics Powerbanks

Wer eine Powerbank von Amazon Basics besitzt, soll diese sofort entsorgen. Sie könnte beim Gebrauch Feuer fangen. Alle betroffenen Kunden werden per E-Mail informiert.

Amazonbasics PB10

© Amazon

Powerbank von Amazon Basics: Wegen Brandgefahr wurden dieses und andere Modelle als dem Amazon-Shop entfernt.

Falls Sie eine Powerbank von Amazon Basics bei sich zuhause haben, sollten Sie diese sofort entsorgen. Amazon selbst ruft dazu auf, nachdem offenbar festgestellt wurde, dass bei den Powerbanks ein Risiko für Überhitzung oder Brand besteht. Wie Produktwarnung.de berichtet, handelt es sich bei den betroffenen Powerbanks um Modelle mit den Kapazitäten 2.000 mAh, 3.000 mAh, 5.600 mAh, 10.000 mAh und 16.100 mAh. Es ist offenbar nicht bekannt, ob einzelne Powerbanks angefangen haben zu brennen. Amazon habe dazu keine Angaben gemacht.

Weil die Gefahr eines Brandes offenbar hoch ist, startet Amazon keine Rückrufaktion, sondern fordert seine Kunden auf, die Powerbanks zu entsorgen, da potenzielles Gefahrengut nicht mit der Post verschickt werden kann. Amazon erstattet den Preis für die Powerbanks. Allerdings nicht in Form von Geld, sondern durch einen Gutschein. Betroffene Kunden werden von Amazon per E-Mail informiert. Das hat auch der Kundendienst von Amazon auf Twitter bestätigt. Die betroffenen Powerbanks sind im Amazon-Shop inzwischen nicht mehr zu finden.

Lesetipp: 16 Powerbanks für Smartphones im Vergleich

Akkus und Ladegeräte nicht im Hausmüll entsorgen!

​Sollten Sie eine der betroffenen Powerbanks besitzen, denken Sie bitte daran, sie nicht im Hausmüll zu entsorgen, da sie umweltschädliche Stoffe enthält, die nicht einfach recycelt werden können. Informieren Sie sich über Sammelstellen für Elektroschrott in Ihrer Nähe. Auch Elektronikmärkte nehmen elektronische Produkte kostenlos entgegen.

6 Tipps für sicheres Einkaufen im Internet

Quelle: connect
Ratgeber Online-Shopping: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie im Internet sicher einkaufen wollen.

Mehr zum Thema

Amazon Kindle Fire HD
Amazon Kindle

Mit Lookout lässt sich der Kindle orten. Die kostenlose Sicherheits-App schützt die Kindle Fire und Fire HD zudem vor Schadsoftware.
4bb0b657-34f4-4960-824c-88df79fa3916.jpg
Schnäppchen-Check

Amazon bietet in dieser Woche täglich neue Schnäppchen für Smartphones und Tablets. Wir zeigen, was es wann gibt und wie die sonst üblichen Preise…
Amazon Underground
Kostenlose Android-Apps

Mit Amazon Underground will der Online-Riese Apps, Spiele und auch In-App-Käufe langfristig kostenlos anbieten. Möglich macht dies ein neues…
Apple Lightning auf USB-C-Kabel
Riskante Drittanbieter-Produkte

Das Lightning-auf-USB-C-Kabel gibt es derzeit nur von Apple. Der Konzern warnt vor gefälschtem Zubehör, das zum Sicherheitsrisiko werden kann.
Amazon Echo Lautsprecher
Verbraucherschützer warnen

Verbraucherschützer haben herausgefunden, dass Amazon Alexa und Google Assistant mehr Gespräche mitschneiden, als gewollt. Das sollten Sie beachten.
Alle Testberichte
Guter Ton an jedem Ort: Geneva Touring S und L im Test
Lautsprecher: One-Box-Systeme
Die Touring-Serie von Geneva zeigt: Kompaktradios sind heute besser denn je. Die Modelle S und L im Test.
Nova macht alles: Naim Uniti Nova im Test
All-In-One-Player und Streaming-Verstärker
83,0%
Das Wort „Digital“ bereitet Ihnen immer noch Unbehagen? Digitale Signalverarbeitung verbinden Sie mit Kühle und…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.