Apple Music bietet Neuerung im Juni

Apple Music: 3D-Audio mit Dolby Atmos und Lossless Audio

Vergangene Woche wurde bereits spekuliert, jetzt startet Apple Music mit einer Neuerung: Im Juni gibt es 3D-Audio mit Dolby Atmos und Lossless Audio.

© Apple

Apple Music: Neue Features für eine verlustfreie Audioqualität kommen im Juni

3D-Audio mit Dolby Atmos und Lossless Audio. Das heißt Musik in besserer Qualität hören und sogar Raumklang erzeugen. Das macht Apple Music ab Juni möglich. Das neue Feature soll für Abonnenten des Musikstreaming-Dienstes kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Der amerikanische Konzern will Apple Music damit auf das nächste Level bringen.

„Apple Music macht den größten Fortschritt in Sachen Audioqualität, den es je gegeben hat“, erklärt Oliver Schusser, Vice President of Apple Music and Beats von Apple. „Einen Song in Dolby Atmos zu hören ist wie Magie. Die Musik kommt aus allen Richtungen und klingt einfach unglaublich."

Apple Music bietet in Zukunft mehr als 75 Millionen Titel in 3D-Audio mit Dolby Atmos und Lossless-Audio für die üblichen 9,99 Euro pro Monat an. Familien zahlen 14,99 Euro für den Audio-Streamingdienst.

Apple Music: Immersives Musikerlebnis

Laut Apple wird durch Dolby Atmos möglich, den Sound so zu mischen, als würde er um einen herum erklingen. Das 3D-Soundgefühl kann allerdings nicht mit allen Kopfhörern verwendet werden. Kompatibel sind beispielsweise alle AirPods- und Beats-Kopfhörer mit H1- oder W1-Chip. Auch die Lautsprecher der neuesten iPhones, iPads und Macs unterstützen das Format. Beim Apple TV wird durch einen TV- oder AV-Receiver die passende Hardware benötigt.

Apple Music: Verlustfreie Audioqualität

Unterstützt wird das 3D-Audiogefühl von Lossless Audio. Dabei kommt der Apple Lossless Audio Codec (ALAC) zum Einsatz. Die Bitrate von Apple Music ist für diese Funktion variabel. Von der CD-Qualität mit 16 Bit und 44,1 Kilohertz bis zu 24 Bit und 48 Kilohertz ist alles in den Einstellungen mit dabei.

Zudem sind die Titel auch in High-Resolution-Audio mit 24 Bit und bis zu 192 Kilohertz abspielbar. Dafür braucht es allerdings spezielles Zubehör. Mit Bluetooth-gesteuerten In-Ears, wie den AirPods Pro oder AirPods Max kann High-Resolution-Audio also nicht genutzt werden. Zudem ist zu beachten, dass Lossless und HiRes-Dateien sehr groß sind und viel Speicherplatz verbrauchen.

Die Funktionen lassen sich einfach bei Apple Music über Einstellungen - Musik - Audioqualität aktivieren. Bis Juni müssen sich die Abonnenten allerdings noch gedulden. Ein genaues Datum hat Apple für die Neuerung nicht genannt. Möglicherweise wird die Funktion im Rahmen der WWDC, die vom 7. bis 11. Juni stattfindet, freigegeben.

Mehr zum Thema

Musik-Streaming

Apples Musikstreaming-Dienst iTunes Radio soll alle 15 Minuten Werbung abspielen. Die ersten Werbepartner stehen dafür bereit.
Multiroom-Streaminglösung

Mit einer intuitiven, übersichtlichen Oberfläche vereint die neue Raumfeld-App unzählige Features und bietet Raum für den neuen Musikdienst MTV Music…
One-Box-System

Gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlägt der neue iTeufel Air Blue: Airplay, Bluetooth und Spotify Connect versprechen kabellosen Musikgenuss.
Black Friday Woche

Die Apple-Tochter Beats offeriert zum Black Friday ihren stylishen Over-Ear-Kopfhörer Studio3 bei Amazon zum Tiefpreis.
WWDC 2021

Auf der WWDC 2021 hat Apple iOS 15 vorgestellt. Welche Features es gibt und von welchen iPhones iOS 15 unterstützt wird, verraten wir hier.