Kritik am „Ufo“

Apple Park: Neues Hauptquartier kommt nicht gut bei Mitarbeitern an

Das Apple Hauptquartier soll Ende 2017 fertig gestellt sein. Doch die Mitarbeiter sträuben sich schon jetzt vor dem Umzug.

© Apple

Ist der Umzug in den neuen Apple Park ein Rückschritt?

Im kalifornischen Cupertino, USA, wird gerade der Bau des Apple Park als neuer Hauptsitz des Unternehmens fertiggestellt. Wie ein riesiges Ufo umgibt das Hauptgebäude eine nur für Apple-Mitarbeiter bestimmte Grünanlage. In das 850.000 Quadratmeter große, ringförmige Gebäude sollen bis Ende des Jahres 12.000 Angestellte des iPhone-Herstellers verlegt werden. Allerdings gibt es im Apple Park hauptsächlich Großraumbüros und das stößt einigen Mitarbeitern nun anscheinend heftig auf.

Denn bis jetzt waren die meisten Angestellten im alten Campus am Infinity Loop gewohnt, in Einzelbüros oder zumindest durch Trennwände geschützt ihre Arbeit zu verrichten. Einzelbüros soll es im neuen Gebäude laut Plan nur für Mitarbeiter in gehobenen, leitenden Positionen geben. Laut Aussagen von John Gruber in seinem Daring-Fireball-Podcast fürchten besonders Entwickler und Ingenieure, dass ihre Konzentration unter der Großraumbüro-Lösung leiden könnte. Apple selbst verspricht sich von den „Open Plan Offices“ eine optimale Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Kollegen. Außerdem sollen sich einige Bereiche auch durch Whiteboards abtrennen lassen.

Ganze Teams sollen sich gegen die Arbeit in den „Open Plan Offices“ sträuben. Gruber zufolge soll der Vizepräsident Johny Srouji bei der Vorlage der Grundrisse fluchend klar gemacht haben, dass er und sein Team unter diesen Umständen nicht arbeiten könnten. Apple soll daraufhin den Bau eines eigenen Gebäudes am Rand des Apple Parks beauftragt haben. Sroujis Team ist unter anderem für das Chipdesign der ARM-Prozessoren verantwortlich.

Mehr lesen

iPhone-Historie

Das iPhone ist zehn Jahre alt. Wir zeigen, mit welchem Tempo Apple eine komplette Branche auf den Kopf gestellt hat und nennen unsere Wünsche für das…

Mehr zum Thema

Apple Smartphone: Bug oder Absicht?

Wenn Drittanbieter beim iPhone 8, 8 Plus oder X einen Display-Tausch durchführen, deaktiviert sich der Auto-Helligkeitssensor.
iOS-Update

Das Update auf iOS 11.3.1 schließt einige Sicherheitslücken und behebt Probleme beim iPhone 8, die beim Display-Tausch auftreten konnten.
Verkaufsanalyse und -prognose

Analysten werten aus, wie gut Q1 für Apple und Samsung lief. Können Galaxy S9 (Plus) und Apples iPhone 8 (Plus) sowie X ihre Vorgänger übertrumpfen?
Apple-Smartphones

Was ändert Apple am neuen iPhone im Jahr 2018? Aktuelle Gerüchte vermuten Neuerungen am Lieferumfang.
Qualcomm gegen Apple

Infolge eines Patentstreits muss Apple den Verkauf zweier iPhone-Modelle zeitnah einstellen.