Asus ZenFone 4

ASUS präsentiert die neue ZenFone-4-Serie

ASUS hat die vierte Generation ihrer ZenFones vorgestellt. Speziell Fotoliebhaber könnten bei den neuen Smartphones auf ihre Kosten kommen.

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro, ZenFone 4 Max und ZenFone 4

© ASUS

ASUS hat in Rom ihre vierte ZenFone-Serie vorgestellt. Von links: ZenFone 4 Selfie Pro, ZenFone 4 Max, ZenFone 4.

Bei der vierten Generation ihrer ZenFones setzt ASUS einen besonderen Fokus auf die Kamerafunktionen der Smartphones. Der Hersteller spendiert nämlich jedem neuen Modell eine Dual-Kamera. Insgesamt hat ASUS vier neue Smartphones präsentiert. Jedes unterscheidet sich leicht in Ausstattung und Design. Wir stellen Ihnen jedes der Geräte kurz vor, die alle mit Android 7 Nougat ausgeliefert werden.

ASUS ZenFone 4

Der Namensgeber der Reihe kommt mit einem Unibody-Gehäuse aus Aluminium und beidseitigem Gorillaglas. Das 5,5-Zoll-Display hat dabei eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Auf der Rückseite verfügt das Smartphone über eine Dual-Kamera mit Blende f/1.8 bestehend aus Sensoren mit 12 Megapixeln und 8 Megapixeln. Zudem ist sie bildstabilisiert und hat einen LED-Blitz. Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln. 

Unter der Haube steckt ein Snapdragon-630-Prozessor, 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher. Das ZenFone 4 bietet zudem Dual-SIM und eine Speichererweiterung von bis zu 2 TB. Für Energie sorgt ein 3.300 mAh großer Akku, der eine Gesprächszeit von bis zu 28 Stunden haben soll und über USB-C geladen wird. In Sachen Konnektivität sind schnelles ac-WLAN und Bluetooth 5.0 mit an Bord.

Das ZenFone 4 ist ab sofort in den Farben Moonlight White und Midnight Black ab 499 Euro verfügbar.

ASUS ZenFone 4 Selfie Pro

Auch das ZenFone 4 Selfie Pro hat ein Gehäuse aus Metall und ein 5,5-Zoll-Display, das in Full HD auflöst. Das Besondere am Smartphone ist die duale Selfie-Kamera. Sie hat Sensoren mit 24 Megapixeln und 5 Megapixeln und nimmt Videos in 4K auf. Die Hauptkamera löst mit 16 Megapixeln etwas weniger auf, bietet aber ebenfalls 4K-Videos.

Für Power sorgen ein Snapdragon 625 und 4 GB RAM. Der interne Speicher von 64 GB kann um bis zu 2 TB erweitert werden. Der 3.000 mAh große Akku soll eine Gesprächszeit von bis zu 31 Stunden bieten. Bei der Konnektivität bietet das Selfie Pro Bluetooth 4.1 und WLAN bis zum n-Standard.

Das ZenFone 4 Selfie Pro gibt es in den Farben Deepsea Black, Rouge Red und Sunlight Gold. Es ist ab sofort für 444 Euro verfügbar. 

ASUS ZenFone 4 Max

Das ZenFone 4 Max wird es auf dem europäischen Markt in 5,5 Zoll und 5,2 Zoll geben. Dabei löst das 5,5-Zoll-Display mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Die größere Variante wird von ASUS mit einem 5.000-mAh-Akku ausgestattet, die kleine bekommt einen Akku mit 4.200 mAh. Dank der großen Kapazität können beide Modelle auch als Powerbank genutzt werden und andere Geräte mit 5 Volt bei 1 Ampere laden. Eine softwareseitige Überwachung verhindert dabei eine Entladung unter 30 Prozent Akkukapazität.

Die Sensoren der Dual-Rückkamera lösen mit 13 Megapixeln und 5 Megapixeln auf. Selfies kann man mit 8 Megapixeln Auflösung schießen. Seine Leistung bezieht das Smartphone je nach Größe von einem Snapdragon 430 oder 425. Beide Versionen kommen mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher. Neben einem Slot für Dual-SIM gibt es noch einen extra Slot für microSD-Karten, mit denen der Speicher um bis zu 256 GB erweitert werden kann. 

Das ZenFone 4 Max gibt es ab sofort in den Farben Rose Pink, Deepsea Black und Sunlight Gold. Für die 5,5-Zoll-Version bezahlt man 269 Euro, die 5,2-Zoll-Variante kostet 299 Euro.

ASUS ZenFone 4 Pro

Das ZenFone 4 Pro soll das Top-Gerät der Serie repräsentieren. Es bekommt einen Snapdragon 835 Prozessor, 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher. Wer noch mehr Platzbedarf hat, kann diesen durch eine microSD-Karte um bis zu 2 TB ausbauen. Das 5,5-Zoll-AMOLED-Display des 4 Pro löst in Full HD auf und soll den Weißabgleich automatisch dem Umgebungslicht anpassen. Es wir von einem 3.600-mAh-Akku mit Strom versorgt, der eine Schnellladefunktion besitzt.

Auf der Rückseite befindet sich eine Dual-Kamera, deren Hauptkamera eine f/1.7 Blende und einen 12-Megapixel-Sensor mit Laser-Autofokus hat. Daneben gibt es eine Zoom-Kamera, die einen zweifachen optischen Zoom bietet und über einen 16-Megapixel-Sensor verfügt. Videos nimmt das Smartphone in 4K mit 30 fps auf. 

Das ZenFone 4 Pro wird in den Farben Moonlight White und Pure Black für 849 Euro angeboten. Es soll zeitnah erhältlich sein.

Mehr zum Thema

Asus Zenfone 2
Asus Smartphones

Asus startet in den nächsten Tagen das Zenfone 2 in Europa. Drei Modellvarianten gibt es. Darunter das erste Smartphone mit 4 GB Arbeitsspeicher.
Asus Zenfone Selfie
Computex 2015

Asus zeigt das ZenFone Selfie auf der Computex in Taipeh. Das Android-Phone bietet zwei 13-Megapixel-Kameras mit Autofokus, ein 5,5-Zoll-Display und…
Asus Zenfone 3
Neue Smartphone-Modelle

Asus hat sein neues Zenfone 3 in drei Versionen vorgestellt: als Zenfone 3, als Edel-Version Zenfone 3 Deluxe und als Phablet-Version Zenfone 3 Ultra.
Asus Zenfone 4
Mittelklasse-Smartphone

82,6%
Das Zenfone 4 von Asus überzeugt im Test mit einer ausgewogenen Performance. Doch auf manche Features müssen Nutzer…
Asus Zenfone 5
MWC 2018

Asus zeigt neue Smartphones auf dem MWC. Zenfone 5 und 5Z sehen dem iPhone X verblüffend ähnlich, bewegen sich aber in einer anderen Preisklasse.
Alle Testberichte
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Sonoro Stream One-box
One-Box-System
Die Sonoro Stream fällt durch Design und Ausstattung auf. Kann das kleine One-Box-System im Test auch mit seinem Klang überzeugen?
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.