Umweltfreundliches Smartphone

Fairphone erhält Deutschen Umweltpreis

Der Deutsche Umweltpreis geht in diesem Jahr an Fairphone und damit erstmals an einen Smartphone-Hersteller. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt will damit ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen.

© Fairphone

Fairphone FP2

Der Deutsche Umweltpreis geht erstmals an einen Smartphone-Hersteller. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) möchte mit der Verleihung des Deutschen Umweltpreises 2016 an Fairphone ein Zeichen setzen. Die Tatsache, dass es auf der Welt mehr Smartphones als Menschen gibt, wie DBU-Generalsekretär Dr. Heinrich Bottermann anmerkte, sollte dazu anregen, etwas zur nachhaltigen Nutzung natürlicher Rohstoffe beizutragen.

Genau dieses Ziel verfolgt Bas van Abel, Gründer und Geschäftsführer von Fairphone B.A., mit der Produktion eines Smartphones, welches eine geringe Belastung für die Umwelt und zusätzlich bessere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter garantieren soll. Fairphone strebt bei der Herstellung des Fairphone 2 eine nachhaltige Produktion an. Außerdem sind viele Einzelteile austauschbar und auch die Reparatur bestimmter Komponenten soll leichter möglich sein, als bei vielen anderen Smartphones.  

Am Sonntag den 30.Oktober wird Bundespräsident Joachim Gauck in Würzburg den Deutschen Umweltpreis in Höhe von 500.000 Euro an Fairphone-Gründer van Abel und zwei weitere Preisträger, die Wissenschaftlerin Prof. Dr.-Ing. Angelika Mettke und den Unternehmer Walter Feeß, übergeben.

Mehr zum Thema

Neue Features und Verbesserungen

Google kündigt für Herbst das Android 9 Pie Update für seine abgespeckte Android Go Edition an. Mit dabei sind neue Features und Verbesserungen.
Preis, Release und mehr

Samsungs faltbares Smartphone Galaxy F soll rund 1.770 US-Dollar kosten. Außerdem gibt es erste Gerüchte zu Verfügbarkeit und Release.
Samsung-Smartphones

Frohe Botschaft für Besitzer eines Galaxy S8 oder Note 8: Mit dem Update auf Android 9 Pie spendiert Samsung den Smartphones Dolby-Atmos-Support.
Preis, Ausstattung und Start

Das Motorola One Action hat auf der Rückseite einen Ultra-Weitwinkelsensor, der als Actioncam dient, und auf der Front ein 21:9-Display.
Spionage auf Android-Smartphones möglich

Mehr als 400 Schwachstellen haben Forscher im Code von Qualcomm-Prozessoren entdeckt. Angreifer könnten zahlreiche Android-Smartphones ausspionieren.