Preise, Marktstart, technische Daten

Oneplus 7T Pro und McLaren Edition vorgestellt

Oneplus hat das 7T Pro und eine McLaren Edition des Smartphones vorgestellt. Wir informieren über Ausstattung, Preise und den Marktstart der Geräte.

OnePlus 7T Pro

© Oneplus

Oneplus hat das 7T Pro vorgestellt, das ab dem 17. Oktober für 759 Euro im Handel zu kaufen sein wird. 

Nachdem Oneplus Ende September mit dem 7T bereits ein Modell seiner 7er-Reihe aufgefrischt hat, wurde nun auf einem Event in London das Oneplus 7T Pro offiziell vorgestellt. Die Chinesen zeigten ebenfalls eine dem Sportwagenhersteller McLaren gewidmete Sonderedition des 7T Pro. Beide Modelle kommen mit einer Preissteigerung, wobei das McLaren mit 859 Euro wohl das bislang teuerste Oneplus-Smartphone ist.

Im Gegensatz zum kürzlich präsentierten 7T halten sich die Neuerungen des 7T Pro gegenüber dem Vorgänger in Grenzen. Beim Display setzt Oneplus weiterhin auf ein 6,67 Zoll großes OLED-Panel mit einer Auflösung von 3.120 x 1.440 Pixeln, das zu den Seiten gebogen ist. Mit an Bord ist wieder eine Bildwiederholrate von 90 Hz, die beim Scrollen für eine klarere Darstellung der Inhalte sorgt. Dadurch, dass die Frontkamera (16 Megapixel) wieder ausfahrbar in den Rahmen integriert ​wurde, blickt man zudem auf ein vollflächiges Display.

Entsperren kann man sowohl das Oneplus 7T Pro als auch das 7T Pro McLaren Edition per Fingerprintsensor unter dem Display oder mittels Gesichtserkennung. 

Unterschiede zwischen 7T Pro und McLaren Edition gring

Oneplus hat die Hardware des 7T Pro noch einmal etwas aufgebohrt und verbaut den leicht übertakteten Chipsatz Snapdragon 855 Plus, der auf 2,96 GHz kommt. Statt wie beim 7 Pro auf eine breite Palette an Speicherkombinationen zu setzen, gibt es nur noch eine Variante mit 8 GB Arbeits- und 256 GB Datenspeicher. 

Die McLaren Edition des Oneplus 7T unterscheidet sich seitens der Ausstattung nur durch einen größeren Arbeitsspeicher von 12 GB. Der Datenspeicher bleibt bei 256 GB. Dank USF-3.0-Version garantiert dieser bei beiden Versionen schnelle Zugriffszeiten. Eine Erweiterung per MicroSD-Karte lässt Oneplus vermissen. 

Ein Upgrade erhält das 7T Pro bei der Akkukapazität, die im Vergleich zum Vorgänger dezent von 4.000 mAh auf 4.085 mAh steigt. Drahtloses Laden wird nicht unterstütz, dafür kann man mittels Warp Charge 30T genannter Schnellladetechnologie kabelgebunden mit 30 Watt laden. Laut Oneplus soll das Phone nun sogar noch schneller laden als der Vorgänger und innerhalb von einer Stunde auf 100 Prozent kommen.

Wie das Oneplus 7T wird auch das 7T Pro und die McLaren Edition bereits mit dem aktuellen Android 10 auf den Markt kommen. Die Chinesen setzen dabei auf die eigene Benutzeroberfläche OxygenOS, die zum Beispiel einen speziellen Lesemodus bietet. Hierbei wird zum Augen schonen die Anzeige entweder stark entsättigt oder in ein Schwarz-Weiß-Bild umgewandelt. 

Bei der McLaren Edition erhält man zusätzlich exklusive Animationen, Hintergründe und eine angepasste Benutzeroberfläche in Papaya Orange.

Triple-Kamera mit drei Brennweiten und Makro-Funktion

Die Triple-Kamera auf der Rückseite des 7T Pro bietet wieder einen Weitwinkel mit 48 Megapixeln, einen Ultra-Weitwinkel mit 16 Megapixeln und einen dreifachen optischen Zoom mit 8 Megapixeln Auflösung. Sowohl der Weitwinkel als auch die Telelinse sind optisch stabilisiert. 

Mit dem Ultra-Weitwinkel kann man nun auch Makro-Aufnahmen machen und den Nachtmodus nutzen. Außerdem lassen sich mit ihm Videos aufzeichnen. Beim Weitwinkel und Teleobjektiv sogar in 4K mit 60 fps. 

Neu ist auch der "Super-Stable-Modus", der bei Videoaufnahmen eine sehr gute Stabilisierung erreichen soll. Allerdings ist hier die Auflsöung auf FullHD limitiert. 

Preise und Marktstart

Das Oneplus 7T Pro wird es nur in der Farbe "Haze Blue" geben und 759 Euro kosten, was eine Preissteigerung von 50 Euro im Vergleich zum 7 Pro darstellt. Kaufen kann man es ab dem 17. Oktober zum Beispiel bei Amazon. 

Die McLaren Edition des Oneplus 7T Pro kann man ab dem 5. November kaufen. Das Smartphone wird 859 Euro kosten und ebenfalls bei Amazon erhältlich sein. 

Oneplus 7T Pro und McLaren Edition: Technische Daten

  • Größe und Gewicht: 163 x 76 x 9 Millimeter; 206Gramm
  • Farben: Haze Blue; McLaren Edition mit Rückseite aus Carbonfaser und Papaya Orange an den Seiten
  • Display: OLED-Screen mit 6,67 Zoll; 3.120 x 1.440 Pixel Auflösung (19,5:9-Verhältnis); 90 Hz Bildwiederholrate und Fingerprintsensor im Display
  • System: Qualcomm Snapragon 855+ mit 2,96 GHz und 8 GB RAM; 256 GB Speicher (USF 3.0); McLaren Edition mit 12 GB RAM/256 GB; Akku mit 4.085 mAh, schnellladbar mit 30 Watt; Dual-SIM; keine Speichererweiterung; Android 10
  • Kamera: Weitwinkel mit 48 Megapixeln (optisch stabilisiert), Ultra-Weitwinkel mit 16 Megapixeln und Telefotolinse mit 12-Megapixel-Sensor und dreifachem optischem Zoom schießt Fotos mit 8 Megapixeln und ist optisch stabilisiert; Frontkamera mit 16 Megapixeln
  • Extras: Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos
OnePlus 7T Pro McLaren Edition

© Oneplus

Neben dem 7T Pro hat Oneplus auch das 7T Pro McLaren Edition vorgestellt. Es wird 859 Euro kosten und ab dem 5. November zu kaufen sein. ​

Mehr zum Thema

OnePlus 7 Pro
Preise, Release, Specs

OnePlus hat in London das OnePlus 7 und das OnePlus 7 Pro offiziell vorgestellt. Wir haben alle Infos zu Ausstattung, Preisen und Verkaufsstart.
Oneplus 7 Pro
Top-Smartphone zum günstigen Preis

Wer sich das "günstige High-End-Smartphone" OnePlus 7 oder OnePlus 7 Pro jetzt günstig kaufen möchte, findet hier die besten verfügbaren Angebote.
oneplus-6-farben
Schnäppchen-Check

Es hat mittlerweile knapp ein Jahr auf dem Buckel – lohnt sich der Kauf des Oneplus 6 zum Schnäppchenpreis dennoch? Wir schauen uns aktuelle Angebote…
Oneplus 7T
Preise, Specs und Release

Oneplus hat mit dem 7T eine aufgefrischte Version seines Top-Smartphones vorgestellt und nun auch den Preis und den Marktstart bekannt gegeben.
OnePlus 8 Leak
Render-Bilder

Der Release des OnePlus 8 liegt noch in weiter Ferne. Doch bereits jetzt soll ein Leak das Design verraten. Spannend ist dabei vor allem das Display.