Cebit 2018

Smartphones mit Blockchain-Technologie

Die ersten Smartphones mit Blockchain-Technologie sollen bald verfügbar sein und digitale Währungen sicherer und im Alltag zugänglicher machen. Wer ist der Erste am Markt?

News
Finney Smartphone
Das Finney Smartphone von Sirin Labs nutzt Blockchain-Technologie und soll im Oktober in den Handel kommen.
© Sirin Labs

Digitale Währungen in den Alltag integrieren will das israelische Startup Sirin Labs. Dies soll mit dem Finney Smartphone gelingen, das die Firma zusammen mit Foxconn entwickelt. Es soll ab Oktober für 999 US-Dollar lieferbar sein. Neben den üblichen Smartphone-Specs, zu denen ein 5,2-Zoll-Display, der Snapdragon-845-Prozessor und eine 16-MP-Kamera zählen, integriert der Hersteller spezielle Blockchain-Features.

Dazu zählt etwa eine eingebaute Wallet für Kryptowährungen. Diese soll  über einen mechanischen Schalter vom System getrennt werden können, so dass sie offline ist, solange sie nicht benötigt wird. Damit haben Hacker keinen Zugriff auf den Inhalt der Wallet. Die Blockchain-Funktionen sind Teil des Betriebssystems SIRIN OS, das auf der aktuellsten Android-Version basieren soll. Über das Resource Sharing Protocol von Sirin Labs unterstützt das Gerät auch verschlüsselte P2P-Ressourcenteilung.

Auch HTC arbeitet an einem Blockchain-Smartphone. Das HTC Exodus richtet sich wohl stärker an Brancheninsider. Neben Wallet-Funktionen und der Sicherung von Daten über Blockchain-Technologie wie beim Finney Smartphone soll das Exodus außerdem als Knotenpunkt in einem eigenen Netzwerk für Blockchain-basierte Anwendungen dienen. Einen genauen Zeitplan für die Veröffentlichung dieses Smartphones gibt es nicht.

14.6.2018 von Gabriele Fischl

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Waytation Waytags

Cebit 2018

Waytags: Bluetooth-Anhänger werten Besucherdaten aus

Das Wiener Start-up Waytation hat den Einsatz von Waytags für die Cebit 2018 angekündigt. Das sind Bluetooth-Gadgets zur anonymen Analyse von…

Vodafone Kabel: Upload 50

Tarif-Update

Vodafone Kabel: „Upload 50“ für manche Nutzer gratis - 2.…

Vodafone-Kabel-Kunden können „Upload 50“ für 2,99 Euro mtl. buchen. Update 2: Laut Vodafone handelt es sich beim Gratis-Angebot um einen Fehler.

LTE Netzausbau

Cebit 2018

Vodafone stopft LTE-Funklöcher: Autobahnen, Zugstrecken und…

Zum Start der diesjährigen Cebit gab Vodafone bekannt, sein LTE-Netz weiter ausbauen zu wollen. Im Fokus stehen Gebiete, die oft mit Funklöchern…

Augmented Reality im Smartphone

Cebit 2018

VRTX Labs: Augmented-Reality-App für Messebesucher

Das Startup VRTX Labs präsentiert zur Cebit 2018 eine Augmented-Reality-App. Diese soll dem Besucher nicht nur helfen, sondern seinen Besuch auch…

Vodafone und Hatch Cloud Gaming

Spiele streamen

Vodafone und Hatch starten Cloud-Gaming-App

Die Streaming-App „Hatch Cloud Gaming“ startet mit über 100 Spielen in Deutschland. Vodafone-Kunden nutzen die Premium-Version zunächst kostenlos.