Google-Apps auf China-Smartphones

Google Play Store auf Xiaomi-Smartphones installieren

Aus China importierte Smartphones, etwa von Xiaomi, kommen oft ohne den Google Play Store und andere Google-Dienste. Oder diese sind nach einem Firmware-Update plötzlich verschwunden. Wir zeigen am Beispiel des Xiaomi Mi MIX 2, wie Sie die Google-Apps auf China-Smartphones installieren können.

© connect

Die Google-Apps sind auf dem Xiaomi Mi MIX 2 und anderen China-Smartphones nicht immer vorinstalliert. Wir zeigen, wie Sie den Google Play Store installieren.

Smartphones von Xiaomi und von manchen anderen chinesischen Herstellern sind zwar nicht offiziell in Deutschland erhältlich, über Online-Shops kann man sie dennoch beziehen. Allerdings ist dabei nicht immer eine internationale Version des Betriebssystems installiert. Ohne die Global ROM fehlen meist auch die sonst von Android-Smartphones bekannten Google-Apps. Auch nach einem Firmware-Update kann es sein, dass sich die zuvor installierten Apps nicht mehr auf dem Gerät befinden.

Über den vorinstallierten App Store kann man weder den Google Play Store noch andere Google-Apps installieren. Auch andere bekannte Apps wie Facebook, Snapchat oder Instagram können dort fehlen. Wir zeigen Ihnen am Beispiel des Xiaomi Mi MIX 2, wie Sie die benötigten Dienste dennoch (wieder) auf das Smartphone bekommen. Mit anderen China-Smartphones funktioniert das natürlich auch. 

APK-Dateien herunterladen

Um den Google Play Store zu installieren, benötigen Sie neben dem Play Store selbst auch die Google Play Services und das Google Services Framework. Um alle benötigten Komponenten zu installieren, kann man einfach die App „Google Installer“ verwenden, die man etwa im MIUI-Forum​ herunterladen kann (Login nötig). Sie können aber auch die einzelnen APK-Dateien etwa über APK-Mirror beziehen. (Alle Downloads auf eigene Gefahr.)

Android-Tipp: Apps unbekannter Herkunft erlauben

Quelle: connect
Sie wollen eine App installieren, die Sie direkt von der Entwicklerseite und nicht aus dem Google Play Store geladen haben? Dann müssen Sie zuvor diese Einstellung vornehmen.

Wir haben die jeweils aktuellsten, bzw. die am besten zur Android-Version des Smartphones (in diesem Fall Android 7.1.1) passenden Versionen der Dateien bei APK-Mirror heruntergeladen:

Egal welchen Weg Sie gehen, zunächst müssen Sie die APK-Dateien herunterladen – entweder direkt auf das Smartphone oder über den PC. Zum Übertragen der Dateien vom PC schließen Sie das Xiaomi Mi MIX 2 an den PC an, ziehen die Benachrichtigungsleiste herunter und stellen von „USB charging this device“ auf „Transfer files“ um. Jetzt können Sie am PC auf den Speicher des Smartphones zugreifen. Legen Sie die heruntergeladenen Dateien auf dem Smartphone ab, etwa im Downloads-Ordner.

© Screenshot WEKA / connect

In der Explorer-App finden Sie alle APK-Dateien im Ordner APKs. Über "Install" installieren Sie die App, hier den Google Play Store.

Installation der Google-Apps

Vor der Installation müssen sie noch die Installation von Apps aus unbekannten Quellen erlauben. Dazu öffnen Sie auf dem Smartphone die Einstellungen (Settings) und gehen auf Additional Settings -> Privacy. Dort aktivieren Sie den Punkt „Unknown Sources“. Jetzt können Sie die Dateien installieren.

Dazu öffnen Sie die App „Explorer“ (im Ordner „Tools“) und suchen die heruntergeladenen Dateien. Tippen Sie auf die Datei und anschließend auf „Install“, um die Datei zu installieren. Wenn Sie sich für die Installtion über die Einzeldateien entschieden haben, beachten Sie dabei auch die Reihenfolge:

  1. Google Account Manager
  2. Google Services Framework
  3. Google Play Services
  4. Google Play Store

Anschließend können Sie den Play Store öffnen. Installieren Sie zunächst eine der Google Apps, etwa YouTube oder den Google Kalender. Beim ersten Öffnen dieser App werden möglicherweise die Google Play Services aktualisiert, sofern Sie nicht die aktuellste Version installiert haben. Danach sollte der Play Store normal funktionieren und Sie können dort alle gewohnten Apps finden und installieren.

Mehr zum Thema

Smartphone-Hersteller

Die Smartphones von Xiaomi finden auch in Deutschland immer mehr Fans. Was steckt hinter der Erfolgsgeschichte des Unternehmens?
Android 11 Update-Liste

Welche Handys von Samsung, Xiaomi und Co. erhalten die Aktualisierung auf Android 11? Unsere ständig aktualisierte Update-Liste gibt den Überblick.
Xiaomi, Redmi, Pocophone und Black Shark​

Unsere Übersicht zeigt alle Xiaomi-Handys inklusive Redmi, Pocophone und Black Shark, die connect im Test geprüft hat. Stand: Juli 2020.
Poco X3 NFC kaufen

Xiaomi hatte den Verkauf des Poco X3 NFC mit einem begrenzten Angebot gestartet. Wo kann man das günstige Smartphone jetzt kaufen?
Smartphone unter 300 Euro: Preis/Leistung top

Mit dem Poco X3 NFC greift Xiaomi die Mittelklasse an. Dabei findet sich in dem Smartphone einiges, was wir eigentlich nur von teureren Geräten…