Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

NF-Kabel Furutech Alpha Line 1

Musikalisch erschien das NF-Kabel Furutech Alpha Line 1 (110 Euro, 2 x 1 m) leicht zurückhaltend.

Inhalt
  1. NF-Kabel Furutech Alpha Line 1
  2. Datenblatt

© Archiv

NF-Kabel Furutech Alpha Line 1

Der Koaxaufbau des Alpha Line 1 gibt keine Rätsel auf. Hier ist der Litzeninnenleiter (37 Drähte mit 0,18 mm Durchmesser) mit PE-Isolierung von der Kupfergeflechtabschirmung getrennt, während die Außenhülle aus PVC besteht. Etwas Besonderes sind das hochreine Kupfer und die Behandlung des Kabels: Es wird in rund -200° Celsius kaltes Helium gelegt und danach langsam aufgetaut, was zu einer homogeneren Molekularstruktur führen soll. Anschließend durchläuft es einen Demagnetisierungsprozess.

Im Hörraum bot das Alpha Line 1 satte Klangfarben und gute Abbildung. Musikalisch erschien es leicht zurückhaltend. Eine Empfehlung für jene, die ein gut ausbalanciertes Kabel suchen, das nicht zu Schärfen neigt.

Furutech Alpha Line 1

Furutech Alpha Line 1
Hersteller Furutech
Preis 110.00 €
Wertung 7.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Testbericht

Von seinem Bruder konnte sich das Atlas Cables Hyper (170 Euro, 2 x 1 m) dank deutlicher Steigerung der Detailwiedergabe absetzen.
Testbericht

Das G&BL Rhodium Twin (200 Euro, 2 x 1 m) beeindruckte mit hochwertigen Steckern, die eine harte Rhodium-Kontaktfläche aufweisen.
Testbericht

Im Hördurchlauf machte das Silent Wire NF 5 (100 Euro, 2 x 1 m) mit einer sehr stimmigen Klangausrichtung auf sich aufmerksam.
Testbericht

Das Siltech MXT Paris (200 Euro, 2 x 1 m) punktete im Vergleich zu seinem kleineren Bruder MXT London mit etwas mehr Details.
Testbericht

Das Wire World Oasis 6 NF (110 Euro, 2 x 1 m) gefiel den Testern schon mit den ersten Tönen, denn es malte sehr natürliche Klangfarben.