Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Raum-Einmessung und Messlabor

Inhalt
  1. Subwoofer Velodyne DD 12+ im Test
  2. Raum-Einmessung und Messlabor
  3. Datenblatt

Raumeinmessung

Velodyne DD 12 Plus

© AUDIO

Die Messung wird in Echtzeit dargestellt, unten die manuellen oder automatischen Filter grafisch simuliert.

Der DD+  lässt sich über einen PC oder über Fernbedienung und TV optimieren. 6 verschiedene Kurvenpresets speichert er intern nebst Einstellung von Tiefpass und Phase. Zur Einmessung wird das Mikrofon mit dem Woofer verbunden - dank der mitgelieferten Messsignale auf CD ist keine Verbindung zum Verstärker-Eingang notwendig.

Velodyne DD 12 Plus

© AUDIO

Frequenzgang Velodyne DD 12 Plus

Der DSP funktioniert in drei Betriebsarten: wahlweise kann der Woofer nur die 8 parametrischen Equalizer setzen und dem Benutzer die Weiche überlassen, oder zusätzlich den Übergang zu den Satelliten optimieren. Auslöschungen korrigierte die Automatik etwas rigoros.

Velodyne DD 12 Plus

© AUDIO

Pegel- & Klirrverlauf

Als dritte Option kann man nachträglich alles manuell optimieren, was für erfahrene Benutzer empfohlen ist. Im AUDIO-Hörraum wurden die Anhebungen bei 25 und 80 Hz um je 3dB reduziert. Verschiedene Messungen und Korrekturkurven lassen sich auch auf dem PC speichern und später zum Sub zurückspielen.

Messlabor

Absolut gesehen bricht der Velodyne mit 106 Dezibel Maximalpegel keine Rekorde. Führt man sich allerdings vor Augen, dass er klein ist, auf Bassreflexunterstützung verzichtet und Tiefgang bis 16 (!) Hz liefert, ist sein Abschneiden im Labor sensationell.

Für einen geschlossenen Woofer überrascht das geringe Klirrniveau, denn bei dieser Technik steigt der Klirr proportional zum Hub zu tiefsten Frequenze hin für gewöhnlich deutlich an. Unter 30 Hz begrenzt ein Limiter dabei den Pegel ab 95 dB.

Velodyne DD 12 Plus

Velodyne DD 12 Plus
Hersteller Velodyne
Preis 4000.00 €
Wertung 96.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Velodyne SPL 1200 Ultra
Testbericht

Der geschlossene Velodyne SPL 1200 Ultra ist wertig gestalteter Präzisionswoofer mit integrierter Einmess-Funktion. Klanglich ist der SPL nahezu…
Velodyne DD 12 Plus
Testbericht

So viel Kontrolle über die Basswiedergabe wie mit den Woofern der neuen DD+-Serie von Velodyne gab es nie zuvor.
Nubert AW 1300 DSP
Testbericht

Drei Jahre hat Nubert in die Entwicklung einer neuen Woofer-Plattform gesteckt. Das Warten hat sich gelohnt. Im Test der neue AW 1300 DSP für 1850…
Canton SUB 850 R
Testbericht

Der Canton SUB 850 R ist ein großvolumiger Edelwoofer und klingt äußerst machtvoll, sauber und dynamisch. Ein idealer Bass-Begleiter für die neue…
Nubert nuVero AW 13
Testbericht

Double Bass Array nennt sich die spezielle Verschaltung von vier Subs. Einer ihrer Erfinder ist Günther Nubert - und er bringt jetzt mit nuVero AW-13…
Alle Testberichte
In-Ear-Kopfhörer JLB Tune
Kabellose In-Ear-Headphones
Komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer liegen voll im Trend. Auch JBL mischt fleißig mit. connect hat das neue Modell Tune 120TWS getestet.
Telefónica Deutschland Logo
connect Festnetztest 2019
Die rund 2 Millionen Festnetzkunden von O2/Telefónica entsprechen 5,9 Prozent Marktanteil. Der Anbieter erreicht 2019 knapp die Note „sehr gut“.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.