Kabel-TV-Plattform

Giga TV: Video-on-Demand-Angebot

Inhalt
  1. Vodafone Giga TV im Test
  2. Giga TV: Video-on-Demand-Angebot

© Vodafone

Kernstück von Giga TV: Die 4K- und internetfähige Set-Top-Box sieht schick aus und kann dank der Bluetooth-Fernbedieung problemlos in einem Schrank verschwinden.

Entertainment auf Abruf 

Neben dem Fernsehprogramm offeriert Giga TV ein großes Video-on-Demand-Angebot. Allein Vodafones Videothek enthält 3000 Filme. Neben den Empfehlungen gefällt hier besonders, wie Vodafone bei Sortierung und Aufbereitung der Titel vorgeht: So gibt es eigens eine Seite mit Oscar-prämierten Streifen, wobei man diese sogar in die jeweiligen Oscar-Kategorien unterteilen kann. Wer einen Film leihen möchte, zahlt 3,99 Euro für zwei Tage Leihdauer und kann diesen dann beliebig oft ansehen – auch mit mobilen Geräten.​

Eine Integration der Maxdome-Plattform sorgt für noch mehr Auswahl. Ein bestehendes Konto kann man jedoch nicht einbinden. Dieses muss man zuerst kündigen und über Vodafone neu abschließen, was nicht so recht zur Devise „Einfach fernsehen“ passt. Dafür wird das Abo immerhin um zwei Euro günstiger. Weitere VoD-Plattformen wie Netflix oder Amazon Prime sollen folgen. Vodafone möchte so viele Content-Anbieter wie möglich auf Giga TV vereinen, um dem Kunden ein breites Gesamtangebot zu bieten.​

© Screenshot WEKA / connect

Während des Suchvorgangs bekommt man wie bei Google bereits Vorschläge angezeigt. Die Ergebnisdarstellung ist noch verbesserungswürdig.

Je nach gebuchter Option stehen zudem bis zu 55 TV-Mediatheken bereit. Unterkategorien wie Dokus, Shows oder Spielfilme nehmen einem langes Suchen ab. Selbst ganze TV-Staffeln wie „The Walking Dead“ sind kostenlos verfügbar. Für die Kleinen ist ebenfalls gesorgt, denn wie im Restaurant gibt es eine Kinderecke mit kindgerechten, gut sortierten​ Inhalten. Was indes sehr verwundert, ist, dass auf eine Integration der öffentlich-rechtlichen Mediatheken von ARD, ZDF oder NDR verzichtet wurde – schließlich gehören sie zu den populärsten​.

Interessant für Besitzer eines UHD-TV sind sicherlich die Videoinhalte in 4K. Eine schnelle Internetleitung ist hier allerdings Pflicht. Mehr als 10 Mbit/s sollten es schon sein, sonst kommt beim Anschauen keine Freude auf.​​​

Mehr lesen

IPTV

Mit EntertainTV lässt die Telekom lineares Fernsehen und On-Demand-Inhalte verschmelzen. Welche Tarifoptionen und Funktionen bietet Telekoms…

Smarte Suche

Wann läuft wieder ein Film mit Matt Damon? Die smarte Suche von Giga TV durchforstet wie ge​sagt das gesamte Angebot inhaltsübergreifend. Dadurch bekommt man sowohl Ergebnisse aus dem TV-Programm als auch von den Sender-Mediatheken und On-Demand-Diensten. Füttern kann man die Suche mit Namen von Schauspielern, Regisseuren und natürlich Sendungen. Unpraktisch ist, dass sich die Ergebnisse nicht nach Ausstrahlungsdatum bzw. Uhrzeit sortieren lassen. Folglich ist das Suchergebnis je nach Begriff recht unübersichtlich. Und eine Sendersuche wäre ebenso sinnvoll wie die Möglichkeit, SD-Sender von den Ergebnissen auszuschließen. Das würde die Übersichtlichkeit erhöhen und dem Nutzer Zeit ersparen.​

Fazit 

Giga TV ist seit Februar erhältlich. Zurzeit wirkt das Angebot bisweilen noch etwas unausgereift. Das Konzept zielt in eine gute Richtung und trifft den Nerv der Zeit – immer mehr Menschen haben keine Lust mehr, sich vom linearen Fernsehen abhängig zu machen. Sobald die Sprachsteuerung nachgereicht und die Benutzerfreundlichkeit durch weitere individuelle Einstellungsmöglichkeiten aufgewertet wird, kann sich das Angebot durchaus sehen lassen. Mit dem Versprechen einer schnellen Update-Politik sollten die Kinderkrankheiten hoffentlich schnell ausgemerzt sein.​

Mehr zum Thema

DVB-T und DVB-C

Antennen- und Kabelfernsehen machen sich fit für die Zukunft – mit mehr Programmen und mehr Platz für schnelles Internet. connect gibt einen Überblick…
Kartellamt entscheidet über Fusion

Vodafone plant die Übernahme von Unitymedia. Experten sehen Vorteile für den Ausbau des Breitbandnetzes, befürchten aber Nachteile für das Kabelnetz.
Triple Play

Bei welchen Anbietern läuft „Triple Play“ rund? Und wo sorgt die gleichzeitige Nutzung von Downloads, Uploads, Telefonie und TV-Empfang für Engpässe?
Fernsehen mit O2-Vertrag

O2-Kunden können ab sofort Live-TV via Smartphone, Tablet oder TV nutzen. Für den Streaming-Dienst O2 TV kooperiert Telefónica mit Waipu TV.
Amazon Black Friday Woche

Amazon bietet seine Fire TV Sticks und den neuen Fire TV Cube bis zu 30 Euro billiger an. Damit wird der Fernseher smart.