Testbericht

Denon AVR-1908

Für rund 600 Euro bietet der Denon AVR-1908 sehr gute Ausstattung und dynamisch-frischen Klang.

  1. Denon AVR-1908
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Obwohl Denon und Marantz unter dem Dach einer gemeinsamen Holding arbeiten, muss man schon tief graben, um gemeinsame Wurzeln zu finden. Der Denon AVR-1908 ist zwar laut Preisliste rund 50 Euro teurer als der Firmenbruder Marantz SR-4002 , doch seine Ausstattung läßt den Marantz recht deutlich in den Rückstand geraten.

Der Denon hat nicht ein Lip-Sync-Delay - fein einstellbar bis zu satten 200 Millisekunden -, sondern erlaubt auch die feinere, flexiblere Anpassung an Hörraum und Boxen. Mit Hilfe seines Audyssey-Raumakustiksystems kann er sich automatisch einmessen und Raumprobleme mildern; für manuelles Tuning bietet er einen kanalgetrennten Equalizer und im Vergleich zum Marantz auch die  größere Auswahl an Trennfrequenzen für Boxensets mit Subwoofer.

image.jpg

© Foto: H.Härle

Die HDMI-Chips sind Multikanal-PCM-fähig

Hörtest Filmton

Natürlich kann kein 600-Euro-Amp die Wucht und den Größenmaßstab eines doppelt so teuren Modells entfalten. Der Denon zeigte im direkten Vergleich jedoch, dass die technischen Grenzen - obgleich auch hier vorhanden - im Klang weniger deutliche Spuren hinterlassen müssen: Im Hochton klarer und informativer, im Bass substanzieller hörte sich der AVR-1908 an. Seine größere Bandbreite fiel besonders auf, wenn Filmton in hoher Auflösung vom Player kam.

Denon und Marantz besitzen zwar keine Decoder für Dolby TrueHD und DTS-HD, können diese Soundtracks jedoch verarbeiten, wenn der Blu-Ray- oder HD-DVD-Player sie zuvor in mehrkanaligen PCM-Ton umrechnet.

Nach bisherigen Erfahrungen ist diese Art der Übertragung einer kompletten Decodierung im Receiver knapp unterlegen. Diese Differenzierung gilt aber nur bei ansonsten identischen Bedingungen: Ein Vergleich mit dem Onkyo TX-SR_605 als einzigem Receiver dieser Preisklasse, der über HD-Ton-Decoder verfügt, endete für den Denon mit minimalem Rückstand bei HD-Ton, aber etwas mehr Klarheit mit konventionellem Surround-Material.

Hörtest Stereo

Mit noch druck- und schwungvollerer Spielweise arbeitete sich der Onkyo im Gegenzug einen leichten Vorsprung heraus, wenn analoges Stereo-Material, völlig naturbelassen im Direkt-Modus, auf dem Programm stand.

Wer auf hintere Surround-Boxen verzichtet, kann die ungenutzten Endstufen beim Denon  zum Bi-Amping-Betrieb der Frontlautsprecher heranziehen. Entsprechende Doppel-Terminals an den Lautsprechern vorausgesetzt, klang es dann in Stereo lockerer und dynamischer.  Der Charakter- klar und kernig der Denon, sanft, mehr auf die Mitten fokussiert - blieb aber erhalten.

Denon AVR-1908

HerstellerDenon
Preis600.00 €
Wertung49.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Denon AVR-3313 AV-Receiver
Testbericht

Durch sein geradliniges Konzept kann der AVR-3313 die Kluft zwischen klassischen Stereo-Verstärkern und hochkomplexen AV-Zentralen schließen.
Denon AVR 3313, DBT 3313 UD
Testbericht

Dank Denon Link HD gibt der AV-Receiver den Systemtakt an den Blu-ray-Player weiter. Ob sich der Klang dadurch verbessert, zeigt der Test.
Denon AVR-4520 + DBT-3313 UD
Testbericht

Die Premium-Kombi aus Universal-Player DBT-3313 UD und AV-Receiver AVR-4520 von Denon spielt dank Denon Link HD perfekt zusammen.
Denon AVR-4520
Testbericht

Denon verbaut in seinem neuen Topmodell AVR-4520 als erster Hersteller einen Netzwerk-Switch. Wie sich diese Neuerung auswirkt, haben wir uns im Test…
Denon AVR-X2000
AV-Receiver

Seit Mai liefert Denon die ersten AV-Receiver der neuen X-Serie aus. Rechtfertigen die Neuerungen das "X" im Namen für "Xcellence"?
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.