Kaufberatung

Top 10: Smartphones bis 300 Euro - Platz 2: Xiaomi Redmi 9 Pro

Wie viel Handy bekommt man für 300 Euro? Wir stellen in der Bildergalerie die zehn besten Smartphones bis 300 Euro vor.

Platz 2: Xiaomi Redmi 9 Pro

Das Xiaomi Redmi Note 9 Pro bietet ein 6,6 Zoll großes Display, das mit 1.080 x 2.400 Pixeln auflöst. Obwohl gerade große Displays als Stromverbraucher ins Gewicht fallen leistet sich das Redmi hier keine Schwäche. Im Gegenteil: Mit seiner Akkulaufzeit von 13 Stunden gehört das Smartphone zu den Klassenbesten im connect-Test.

Die Hauptkamera liefert satte 64,4 Megapixel und setzt diese in sehr gute Fotos um. Lediglich Aufnahmen mit Ultraweitwinkel fallen ab. Die Aufnahmen landen im 128 Gigabyte großen Speicher, von dem effektiv 107 Gigabyte zur Verfügung stehen. Der Speicher lässt sich per MicroSD Card erweitern. Eine zweite SIM-Karte passt dann bei Bedarf trotzdem noch in das Dual-SIM-Gerät. Mit seinem Gewicht von 211 Gramm gehört das Redmi zu den schwereren Handys. Es unterstützt Wifi 5 (WLAN 802.11ac). Auf dem Gerät lauft Android 10 als Betriebssystem.

Im Test fiel uns das Xiaomi Redmi Note 9 Pro mit sehr guter Verarbeitung und einem potenten Chipsatz auf, der für viel Leistung sorgt. Auch das Display konnte überzeugen. Die Ladezeit hält sich dank 30-Watt-Netzteil in Grenzen.

Das Xiaomi Redmi Note 9 Pro kostete zum Testzeitpunkt 300 Euro. Im August 2020 beginnt der Straßenpreis bei 215 Euro.

Testwertung: Gut (405 von 500 Punkten)

Anzeige: Jetzt Angebote für das Xiaomi Redmi Note 9 Pro bei Media Markt, Saturn, Alternate, Cyberport und Otto suchen.