Kaufberatung

Top 10: Smartphones bis 300 Euro - Platz 10: Motorola One Hyper

Wie viel Handy bekommt man für 300 Euro? Wir stellen in der Bildergalerie die zehn besten Smartphones bis 300 Euro vor.

Platz 10: Motorola One Hyper

Motorola hat sich als Lieferant solider Mittelklasse-Smartphones etabliert. Das bestätigen die Geräte im connect-Testlabor immer wieder. Das Motorola One Hyper macht da keine Ausnahme. Offensichtlicher Ausweis ist die sehr gute Akkulaufzeit von über 12 Stunden im connect-Test. Aber auch in anderer Hinsicht überzeugt das Gerät.

Das 6,5-Zoll-LC-Display löst mit 1.080 x 2.340 Pixeln auf und die Hauptkamera schießt gute 64-Megapixel-Aufnahmen. Den Hauptspeicher (ab Werk 128 Gigabyte, davon 114 frei) können Sie bei Bedarf per MicroSD-Karte erweitern. Das geht aber zu Lasten der Dual-SIM-Funktion, denn der für die zweite SIM-Karte notwendige Schacht wird dabei belegt. Bluetooth 5.0, NFC und WiFi 5 (WLAN 802.11ac) sind ebenso an Bord wie pures Android 10.

In unserem Testbericht haben wir den wertigen Metallic-Look des Gehäuses, die solide Verarbeitung und das Display notiert, das ohne Kameraausparung ("Notch") daherkommt. Die Popup-Frontkamera fällt nicht nur auf, wenn sie aus dem Gehäuse schnellt, sondern auch mit ihren guten 32-Megapixel-Fotos. Dank des mitgelieferten Schnellladenetzteils ist das Motorola One Hyper mit 27 Watt flott aufgeladen. Was fehlt ist eine verlängerte Update-Garantie, denn trotz seines Namens fällt das Motorola One Hyper nicht unter das Android One Programm.

Das Motorola One Hyper kostete zum Testzeitpunkt 300 Euro. Im August 2020 beginnt der Straßenpreis bei 290 Euro.

Testwertung: Gut (393 von 500 Punkten)

Anzeige: Jetzt Angebote für das Motorola One Hyper bei Media Markt, Saturn, Alternate, Cyberport und Otto suchen.