Kaufberatung

Top 10: Smartphones bis 300 Euro - Platz 2: Realme 7 5G

Wie viel Handy bekommt man für 300 Euro? Wir stellen in der Bildergalerie die zehn besten Smartphones bis 300 Euro vor.

Platz 2: Realme 7 5G

Auch das Realme 7 5G ist ein exzellentes Gerät. Den Schritt hin zur hohen Bildwiederholrate (120 Hz) hat Realme längst vollzogen und auch in Sachen 5G zieht das Gerät mit. Wer auf 120 Hz verzichten mag, den belohnt das Realme mit überragender Akkulaufzeit. Design und Verarbeitung sind außergewöhnlich gut gelungen. Die Kamera überzeugt, insbesondere hinsichtlich der Makrooptik und einem der besten Ultraweitwinkelmodule, die Sie derzeit in der Preisklasse finden. Android 10 ist vorinstalliert, aber dank der zweijährigen Update-Garantie wird das Gerät sogar noch Android 12 erhalten.

Das LCD-Display des Realme 7 5G misst in der Diagonalen 6,5 Zoll (Auflösung 1.080x2.400 Pixel). Fotos schießt das Handy mit einer 48-Megapixel-Hauptkamera. Der Akku des Realme 7 5G enthält voll aufgeladen Strom für eine typische Laufzeit von 15:28 Stunden. Ihre Bilder, Chats und andere Daten landen im 128 Gigabyte fassenden Speicher des Mobiltelefons, von dem beim Kauf effektiv etwa 114 Gigabyte unbelegt sind. Reicht der Platz nicht aus, dann ergänzen Sie ihn per MicroSD-Karte. Das geht aber zu Lasten der DualSIM-Funktion, denn Speicherkarte und zweite SIM-Karte teilen sich ein- und denselben Slot. In Sachen Drahtlostechnik hat Realme 5G, LTE, WiFi 5, Bluetooth 5.1, GPS sowie NFC spendiert. Das Smartphone bringt 195 Gramm auf die Waage.

Im März 2021 startet der Straßenpreis des Realme 7 5G bei 279 Euro.

Testwertung: Gut (405 von 500 Punkten)