Das sind die Sieger

connect conference: Preisverleihung des Start-up Awards 2022

PowerON und SEMRON wurden im Rahmen der connect conference 2022 als Gewinner des Start-Up-Wettbewerbs ausgezeichnet.

News
VG Wort Pixel
Start up 2022
PowerON und Semron haben im Rahmen der connect conference 2022 den Start-up Award 2022 gewonnen.
© derEVENTfotograf

Am 21. Juni wurde der diesjährige Start-up Award der Stadt Dresden in Kooperation mit dem internationalen Fachmagazin connect aus dem Verlag WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH verliehen. Die jungen Unternehmen PowerON GmbH und SEMRON GmbH, beide aus Dresden, überzeugten die Jury in einem mehrstufigen Auswahlverfahren und erhielten jeweils den ersten Platz.

Der Preis wurde von der Stadt Dresden und connect übergeben und umfasst die umfangreiche kommunikative Unterstützung der Gewinner – mit redaktioneller Begleitung und Social Media Postings, Advertorials, Company Portraits und Case Studys im connect-Magazin. Mit dem Start-up Award wollen die Initiatoren innovative Unternehmen fördern und ihnen eine Plattform geben.

Aus über 100 Start-ups wurden zunächst 10 Unternehmen ausgewählt, die von der Jury nach einem Punktesystem bewertet wurden – ins Finale zogen CodesSquare GmbH&Co.KG, IoT-Plan GmbH und PowerON GmbH sowie SEMRON GmbH ein. Sie stellten sich in einem Live-Pitch der Jury, bestehend aus Bettina Leutner, Managing Director bei CREAM COMMUNICATION, Jessica Oldenburger, Content Managerin bei WEKA MEDIA PUBLISHING, Uwe Richter, Abteilungsleiter Smart City, Amt für Wirtschaftsförderung, Landeshauptstadt Dresden, Dirk Waasen, Verlagsleiter WEKA MEDIA PUBLISHING und Sophia Wolter, Amt für Wirtschaftsförderung, Landeshauptstadt Dresden. PowerON GmbH und SEMRON GmbH überzeugten mit Innovationskraft und Umsetzbarkeit und wurden am Abend des ersten Tages der connect conference 2022 als Gewinner gekürt.

Dirk Waasen, Verlagsleiter WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH, erklärt: „Wir wollen mit unserem Start-up Award junge, innovative Unternehmen fördern. Unter den diesjährigen Einreichungen sind wirklich beeindruckende Ideen. Bei den Gewinnern sehen wir großes Potenzial und das international. In jedem Fall sind wir mit dem Award ganz am Puls der Zeit.

Uwe Richter, Jurymitglied und Abteilungsleiter Smart, Amt für Wirtschaftsförderung, Landeshauptstadt Dresden, sagt: „Gratulation an PowerON GmbH und SEMRON GmbH. Sie haben uns, die Jury, mit ihren innovativen Konzepten überzeugt und sind damit verdiente Sieger des Awards. Zwei solch vielversprechende Dresdner Start-ups stärken auch die Wahrnehmung von „Silicon Saxony“ als herausragenden Innovations-Standort Europas.“

Dr. Robert Franke, Amtsleiter Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden, sagt: „Wir sind stolz darauf, dass unser Ökosystem immer wieder so innovative Start-ups hervorbringt und dass wir diese an unsere Stadt binden können. Wir versuchen, das Gründergeschehen weiterhin von unserer Seite zu unterstützen – mit unseren Gründerzentren und unserer Innovationsförderung.“

Dr. Moritz Scharff, Senior Development Engineer bei PowerON GmbH, nahm den Preis stellvertretend für den Gründer Dr. Markus Henke, entgegen: „Wir freuen uns sehr, dass wir aus den starken Start-ups aus Dresden ausgewählt wurden – dies ist eine schöne Auszeichnung für die Arbeit unseres Teams. Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich für die Unterstützung bedanken, die wir aus der gesamten Region erfahren.“

Aron Kirschen, Mitgründer und CEO von SEMRON GmbH: „Wir freuen uns, dass wir bereits in dieser Phase eine hochkarätige Jury überzeugen konnten. Das ist für uns ein gutes Zeichen, gerade auch, weil die Verantwortlichen mit dem Thema Chipdesign vertraut sind.“

Start-up Award 2022: Das sind die Sieger

PowerON GmbH bietet intelligente Soft-Sensor- und Aktuatorlösungen für die Robotik und Schnittstellentechnologie. Das Unternehmen wurde 2019 in Auckland, Neuseeland, gegründet und hat eine Niederlassung in Dresden, damit verbindet PowerON GmbH die Kreativität der neuseeländischen Problemlöser mit der konkurrenzlosen Effizienz der deutschen Technik und Produktion. PowerON GmbH hat viele Jahre Erfahrung mit smarten, weichen Materialien, Biomimetik und Soft-Robotik. Die Anfänge gehen auf das Jahr 2015 zurück, als CEO Markus Henke, CTO Katie Wilson, COO Ross Green und Chief Scientist Iain Anderson im Biomimetics Lab am Auckland Bioengineering Institute zusammenkamen, um weiche Elektronik für weiche Robotik zu entwickeln.

2017 begann Markus Henke am Institut für Halbleiter und Mikrosysteme der TU Dresden mit der Entwicklung weicher taktiler Arrays für Roboteranwendungen. In 2020 wurden die ersten Produkte und Entwicklungskits angeboten; die Einführung weiterer multifunktionaler dielektrische Elastomerkomponenten für Roboteranwendungen wird folgen. Die von PowerON GmbH entwickelte Technologie eröffnet den Weg für neue Produkte und Anwendungen, nicht nur in der Robotik, sondern auch in der Automatisierung, im E-Commerce, in der Agrartechnik, in der Medizin und in vielen anderen Bereichen.

SEMRON GmbH entwickelt einen Halbleiter-Chip, der einen neuen Ansatz in der Datenverarbeitung perfektioniert. In heutigen Computer-Chips läuft die Datenverarbeitung über Umwege, die Zeit und Energie kosten. Die zunehmende Digitalisierung, der Einsatz von Sensoren, Smartphones, Drohnen steigert den Bedarf an Computer-Chips, die zusätzlich auch Unmengen an Energie für ihre Datenprozesse benötigen. Gleichzeitig limitiert der Energiebedarf der elektronischen Bauelemente die Einsatzdauer der Geräte und erhöht Platzbedarf und Gewicht durch große Energiespeichermedien.

SEMRON GmbH entwickelt einen Halbleiter-Chip, der einen neuen Ansatz in der Datenverarbeitung perfektioniert. Die strikte Trennung von Speicher und Rechenwerk wird aufgehoben und auf energiehungrige Transistoren im Speicher wird ganz verzichtet. Möglich wird ein Chip, der die höchste Energie-Effizienz weltweit ausweist. Das Funktionsprinzip wurde bereits im Labor nachgewiesen und umfangreich simuliert. Damit entsteht eine weitere innovative Dresdner Technologie für den führenden Mikroelektronikstandort Europas. Die Chips dienen als Basis für Prozesse mit hohen Rechenleistungen, wie Gesichtserkennung, 5G, autonomes Fahren. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz – da Computer und elektronische Geräte weltweit die Leistung von vielen Kraftwerken benötigen.

21.6.2022 von Jessica Oldenburger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Telekom 5G Start Deutschland

connect conference 2018

Telekom gibt Startschuss für 5G in Deutschland

Die Deutsche Telekom läutet die 5G-Ära in Deutschland ein. Die ersten sechs Antennen sind ab sofort in Berlin im Live-Betrieb.

connect conference 2018

TV-Sendung im Videoplayer

connect conference 2018 im Fernsehen: Tech-Talk von Welt der…

Die Spezialausgabe zur connect-Konferenz über die Zukunft der Telekommunikation ist nun auch online abrufbar. Sehen Sie die TV-Sendung jetzt im…

-connect-conference-roundtable

virtuelle Konferenz

connect conference 2021: 5G als Technologie der Zukunft

Bei der connect conference 2021 diskutierten Top-Experten den Stand und die Zukunft der Telekommunikation in Europa und Deutschland.

connect conference 2022

Gipfeltreffen der Telekommunikationsbranche in…

connect conference 2022: Fixed-Line an Tag 2

Der zweite Tag der connect conference 2022 in Dresden stand unter dem Motto "Fixed-Line" also Festnetz und Connectivity. Was unsere Speaker aktuell…

Dirk Waasen und Hakan EkmenAktion Overlay

Gipfeltreffen der Telekommunikationsbranche

connect conference 2022: Alle Vorträge nachträglich ansehen

Trends und Kommunikationstechnologien der Zukunft - das stand bei der diesjährigen connect conference in Dresden im Fokus. Wo Sie alle Voträge ansehen…