Neuer Bug

iPhone-Nutzer erhalten Geister-E-Mails von 1970

Ein neuer Datums-Bug beim iPhone soll aufgetreten sein, der Geister-E-Mails aus dem Jahr 1970 verschickt. Betroffen sind iPhone-Nutzer, die in mehreren Zeitzonen unterwegs sind.

© Apple

Apple iPhone 6

Hat das iPhone erneut ein Problem mit dem Datum 1.1.1970? Nachdem der gefährliche DateGate-Bug​ mit der vierten Beta-Version von iOS 9.3 behoben wurde, ist jetzt ein weiterer Bug aufgetaucht, der mit dem Datum 1.1.1970 zu tun hat.

Einige iPhone-User berichten von Geister-E-Mails, die sie mit dem Absende-Datum 1.1.1970 erhielten - Mails ohne Inhalt, ohne Betreff und ohne Absender, wie The Telegraph berichtet. Die Mails lassen sich auch nicht aus dem Mailspeicher löschen.

Von den Geistermails betroffen sollen vor allem Phone-Besitzer sein, die in mehreren Zeitzonen unterwegs sind. Einen konkreten Schaden richten die Mails eigentlich nicht an.

Hard-Reset ist die einzige Lösung

Zurzeit scheint es nur eine Lösung für das Problem zu geben: Die Mail-App schließen und dann einen Hard-Reset durchführen (Power-Button und Home-Button bis zum Reset-Start drücken). Bislang gibt es noch keine Reaktion von Apple auf den neuen 1970-Fehler.

Mehr zum Thema

iPhone mit 4-Zoll-Display

Apple stellt im März ein aktualisiertes iPhone 5s vor. Neuen Gerüchte zufolge wird es nicht iPhone 5se heißen, sondern iPhone SE - und es wird…
iPhone 7 und iPhone 8

KGI erwartet erst beim iPhone 8 deutliche Designänderungen und nicht beim iPhone 7. Gebogene Displays mit AMOLED-Technik und ein Plus-Modell mit…
Apple iPhone vor Verkaufsstart

Der Vorverkauf des Apple iPhone SE läuft in China gut. Das Interesse in den USA ist jedoch erheblich geringer als beim iPhone 6S.
4-Zoll-Smartphones

Äußerlich sind iPhone SE und iPhone 5S fast identisch. Was unterscheidet die beiden 4-Zoll-Modelle von Apple?
Humor

Alte iPhones "aufrüsten" mit Apple Plugs: Der fehlende Kopfhöreranschluss des iPhone 7 wird das Ziel einer witzigen Parodie-Webseite.