Smartphone

Meizu Pro 6: Deca-Core-CPU und 3D-Touch-Display

Das Meizu Pro 6 ist ein schlankes 5,2-Zoll-Smartphone mit einem Zehn-Kern-Prozessor und einem Force-Touch-Display. Zu seiner Top-Ausstattung gehört auch eine 21-MP-Kamera mit Ringblitz.

News
VG Wort Pixel
Meizu Pro 6
Meizu Pro 6
© Meizu

Der chinesische Hersteller Meizu hat gestern in Peking sein neues Flaggschiff Meizu Pro 6 vorgestellt. Das neue Modell ist etwas kleiner als der Vorgänger Meizu Pro 5. Das Pro 6 besitzt eine schlankes (7,3 mm) Gehäuse aus Metall und ein 5,2 Zoll großes Display, das mit seiner FullHD-Auflösung (1080 x 1920 Pixel) detailscharf ist.

Der Bildschirm unterstützt ähnlich wie das iPhone 6s oder Huawei P9 Plus eine  druckabhängige Force-Touch-Bildschirmtechnik, die Meizu 3D-Press nennt und die zwischen leichten Berührung und festen Druck unterscheiden kann. So lassen sich Selfie-Aufnahme direkt per festen Druck auf das Display ohne Umweg über die Foto-App aufnehmen.  

Helio X25 plus 4 GB RAM

Beim Antrieb setzt Meizu erstmals auf den Deca-Core-Prozessor Helio X25 von Mediatek. Der Zehnkerner verfügt über zwei Cortex A72-Kerne (max. Taktung: 2,5 GHz) und acht Cortex A53-Kerne. 4 GB RAM unterstützen den Prozessor. Ein 32-GB-Speicher ist eingebaut, alternativ gibt es auch eine 64-GB-Version.

21-MP-Sony-Sensor plus Laser-Autofokus

Die Kamera auf der Rückseite verfügt über einen 21-Megapixel-Sensor von Sony (IMX 230), ein Laser-Autofokus sorgt fürs schnelle Scharfstellen. Außerdem ist ein Ringblitz mit zehn LEDs eingebaut, der die Motive sehr ausgewogen ausleuchten soll. Die Selfiekamera auf der Frontseite ist mit einem 5-Megapixel-Sensor ausgerüstet.

Akku in einer Stunde komplett aufladbar

Das 160 Gramm schwere Meizu-Modell hat einen nur mittelmäßig dimensionierten Akku (2.560 mAh), der sich dank USB-Typ-C-Steckanschluss und mCharge 3.0 jedoch innerhalb von einer Stunden wieder komplett auftanken lässt.  

Deutschland-Start eher unwahrscheinlich

Das Meizu Pro 6 wurde offiziell für China vorgestellt. In China kostet die 32-GB-Version umgerechnet 340 Euro. Über einen offiziellen Verkaufssstart in Europa ist zurzeit nichts bekannt. Bislang sind Meizu-Geräte lediglich über Importeure in Deutschland zu bekommen.  

Meizu Pro 6 - Die Daten

Meizu Pro 6
Meizu Pro 6 – in China offiziell vorgestellt
© Meizu

14.4.2016 von Arnulf Schäfer

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Xiaomi Redmi 9

Einsteiger-Smartphone

Xiaomi Redmi 9: Quad-Kamera und großer Akku für 150 Euro

Das nächste günstige Xiaomi-Smartphone steht in den Startlöchern. Ab 150 Euro erhält man beim Redmi 9 eine Quad-Kamera. Was bietet es außerdem?

Qualcomm Snapdragon 865

Spionage auf Android-Smartphones möglich

Android: Schwere Sicherheitslücken in Snapdragon-Chips

Mehr als 400 Schwachstellen haben Forscher im Code von Qualcomm-Prozessoren entdeckt. Angreifer könnten zahlreiche Android-Smartphones ausspionieren.

oppo a53

Preis, Release und technische Daten

Oppo A53 und A53s vorgestellt: 90-Hz-Display ab 170 Euro

Oppo bringt mit dem A53 und A53s zwei neue Einsteiger-Handys mit 90-Hz-Displays, großen Akkus und kleinem Preis auf den Markt. Hier die Details.

Vivo X70 Pro+

Smartphone-Flaggschiffe

Vivo X70-Reihe: Alle Infos zu Release, Preis und Specs

Vivo hat mit dem X70, X70 Pro und X70 Pro+ seine neuen Oberklassen-Smartphones vorgestellt. Wir haben alle Infos zu Release, Preis und mehr.

Fairphone 4 5G

Nachhaltiges Smartphone

Fairphone 4: Modulares Smartphone mit 5G

Auch in der vierten Generation soll das Fairphone mit Nachhaltigkeit und leichter Reparierbarkeit punkten. Dabei wird es schicker und moderner.