Neuer Mobilfunkstandard

O2 startet sein 5G-Netz in Deutschland

Am 30. Jahrestag der Deutschen Einheit startet Telefónica Deutschland ins 5G-Zeitalter. Auf einem virtuellen Festakt gemeinsam mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder schaltet Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland das 5G-Netz von O2 an.

© Telefónica

Gemeinsam mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder schaltet der Markus Haas, CEO der Telefónica Deutschland / O2, das 5G-Netz von O2 ein.

O2 startet das 5G-Netz im Oktober in den fünf größten Metropolen des Landes: München, Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt. Unmittelbar darauf sollen zehn weitere Städte folgen, darunter Düsseldorf, Stuttgart, Essen und Potsdam. „Mit unserem 5G-Netz gehen wir zügig in die Fläche. Wir starten am Tag der Einheit sozusagen mit 5+10 Städten und erschließen uns auch schnell ländlich geprägte Gebiete“, erklärte Markus Haas. Dabei startet man mit 150 5G-Standorten und insgesamt rund 450 Antennen. Bis Ende 2021 will man in Städten mehr als 2.000 5G-Standorte und damit rund 6.000 5G-Antennen auf den leistungsstarken 3,6-GHz-Frequenzen errichten.

Zur Erschließung der ländlichen Gebiete wird das Unternehmen zusätzlich zeitnah auf die Technologie Dynamic Spectrum Sharing (DSS) setzen. Frequenzen, die derzeit noch für 3G genutzt werden, werden sukzessive für das 5G-Netz umgewidmet. Telefónica Deutschland will so bis Ende nächsten Jahres mehr als 30 Prozent und bis Ende 2022 etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen. Spätestens 2025 soll ganz Deutschland mit 5G versorgt sein.

Die kommerzielle Vermarktung von 5G startet ab dem 6. Oktober. 5G wird Bestandteil aller O2-Free-Mobilfunktarife ab 39,99 Euro/Monat sein, sodass viele O2-Kunden ab dem 6. Oktober das 5G-Netz ohne Aufpreis nutzen können. Für Geschäftskunden soll es ab dem 12. Oktober ein Tarifangebot geben. Der Netzbetreiber wird in den nächsten Wochen eine Netzkarte auf dem Kundenportal bereit stellen, aus der hervorgeht, wo 5G genutzt werden kann.

Mallik Rao von Telefónica zum 5G-Ausbau von O2

Telefónicas Technikcheft Mallik Rao erläutert im Interview die Strategie hinter dem 5G-Ausbau von O2 und warum 5G nicht gleich 5G ist.

Mehr zum Thema

Meilensteine

Rundes Jubiläum bei O2: Vor 25 Jahren wurde die Vorgängergesellschaft der heutigen Telefónica Deutschland ins Leben gerufen. connect gratuliert.
Video
Telefónicas Technikchef zum 5G-Start von O2

Telefónica hat den Start des 5G-Netzes von O2 in Deutschland verkündet. Im Interview mit Technikchef Mallik Rao klären wir alle wichtigen Fragen.
Mallik Rao von Telefónica zum 5G-Ausbau von O2

Telefónicas Technikcheft Mallik Rao erläutert im Interview die Strategie hinter dem 5G-Ausbau von O2 und warum 5G nicht gleich 5G ist.
Städte-Wertung

Auch in der Domstadt erzielt die Telekom den ersten Platz. Doch Vodafone und Telefónica sind hier exakt gleich stark. Sehr gute Ergebnisse erzielen…
Städte-Wertung

In der bayrischen Landeshauptstadt und somit an seinem Firmensitz erzielt Telefónica/O2 ein starkes Ergebnis. Allerdings macht die Telekom dem…