Samsung Omnia 2 ohne Empfangsprobleme

Samsung äußert sich zu Antennagate von Apple

Nachdem HTC, RIM und sogar Nokia einige Worte über das Emfpangs-Debakel und den Fingerzeigt von Apple auf die Konkurrenz verloren haben, bezieht nun auch Samsung Stellung zu Apples Äußerungen.

© Samsung, Apple, connect

Auch Samsung äußerte sich nun zu "Antennagate".

Am vergangenen Freitag, dem 16. Juli, hielt Apple-Boss Steve Jobs eine Pressekonferenz zu den Empfangsproblemen beim iPhone 4 . Während der Pressekonferenz behauptete Jobs, dass solcherlei Empfangsprobleme auch bei anderen Smartphones vorkämen. Als Beispiele zeigte Jobs das RIM BlackBerry Bold 9700, das HTC Droid Eris und das Samsung Omnia 2.

In Videos, die inzwischen auch auf einer eigens eingerichteten Seite bei Apple zu sehen sind, zeigte Jobs, wie die besagten Smartphones ebenfalls einen Einbruch der Empfangsbalken aufwiesen, wenn man sie fest umschlossen hielt.

Anfang der Woche äußerten sich RIM und HTC zu diesen Videos . Auch Nokia äußerte sich zu den Empfangsproblemen . Konsequenterweise gibt es nun auch ein Statement von Samsung zum Omnia 2, das in den Videos erwähnt wird. Im Korea Herald sagte Samsung, dass sich die Antenne an der Unterseite des Omnia 2 befände, während die des iPhone unten links angebracht sei.

Das Design der Antenne des Samsung Omnia 2 sorgt für Abstand zwischen ihr und der Hand. Samsung erforsche neue Produkte vor der Veröffentlichung in Feldtests. Empfangsprobleme habe man dabei bisher noch nie festgestellt und es gebe keinen Raum dafür, dass das jemals vorkommen werde. Der Sprecher von Samsung, Shin Young-joon, zweifle außerdem die Verlässlichkeit von Apples Empfangstests an.

Mehr zum Thema

Große Nachfrage

Das Samsung Galaxy S6 Edge trifft auf eine gewaltige Nachfrage bei Netzbetreibern. Samsung plant offenbar eine Verdreifachung der Produktion.
Samsung-Flaggschiffe

Eine Woche nach Start des Galaxy S6 und S6 Edge sprechen Samsung-Manager von beeindruckenden Verkaufszahlen.
Langsame Ladezeiten

Das Samsung Galaxy S6 und S6 Edge haben einen Fehler im RAM-Management. Ein Firmware-Update soll den Bug beheben.
Galaxy S6 und S6 Edge

Samsung liefert das Galaxy S6 und S6 Edge mit verschiedenen Kamerasensoren aus. Dadurch unterscheiden sich die mit verschiedenen S6 gemachten Fotos.
Shortcut-Bug beim S6

Besitzer des Samsung Galaxy S6 und S6 Edge klagen über Probleme bei den Quick-Setting-Einstellungen: Shortcuts sind verschwunden. Bislang gibt es…