Pitch Event

Start-up Boostival: Nect gewinnt mit Postident-Alternative

Einfach einen Selfie machen statt umständlich zur Post rennen - mit dieser Idee konnte die Nect GmbH beim zweiten Start-up Boostival in München die Jury überzeugen.

Start-up Boostival Sieger Nect

© inQventures GmbH

Der Sieger und die Jury: Nect gewinnt das 2. Start-up Boostival in München.

Wer heutzutage eine Prepaid-SIM kaufen will oder Bankgeschäfte mit einem Online-Finanzinstitut abwickeln will, muss sich dafür in der Regel via Postident-Verfahren identifizieren. Seit einiger Zeit sind derartige Identitätsfeststellungen auch über ein Video-Telefonat möglich. Dieses Verfahren verspricht nun das Hamburger Start-up Nect weiter zu vereinfachen - mit Selfie-Ident statt Video-Ident. Eine Geschäftsidee, die die Jury beim 2. Start-up Boostival von Adesso und inQventures überzeugte und zum Gewinner des Pitch Events in München gekürt wurde.

Das von Nect entwickelte "Selfie-Ident"-System soll die erste gesetzeskonforme, digitale Identitätsfeststellung auf Basis künstlicher Intelligenz bieten. Im Vergleich zu Video-Ident wird kein Personal für die Verifizierung benötigt. Das Verfahren sei daher schneller, sicherer und kostengünstiger, erklärte Nect-Mitgründer Carlo Ulbrich in seiner Präsentation.

Boostival-Moderator und inQventures-Geschäftsführer Frank Reinecke sieht die Idee vielversprechend. Man traue Nect zu, das nicht gut funktionierende Video-Ident-Verfahren abzulösen, das Nutzer-unfreundlich sei und hohe Abbruchraten habe. Als Siegerprämie für den Gewinn des Boostivals darf sich das Nect-Team über einen zweitägigen Intensiv-Workshop von Adesso freuen, bei dem Stärken und Schwächen des Geschäftsmodells analysiert und Methoden für einen Markteintritt erörtert werden.

Das Start-up Boostival in München wird organisiert vom Start-up-Inkubator inQventures und dem IT-Dienstleister Adesso. Im Fokus stehen B2B-Start-ups aus den Bereichen Fintech, Healthtech, Insurtech, Internet of Things, Mobility, Public und Utilities. Im Finale des Pitch-Events traten neben Nect die Start-ups Bilendo, Bodylabs, Smokeless, KidSteps und Magment an.

Mehr zum Thema

bluetooth luecke update
CVE-2018-5383

Sicherheitsforscher haben eine Schwachstelle im Bluetooth-Protokoll entdeckt, die zahlreiche Chips von Apple, Broadcom, Intel und Qualcomm betrifft.
magenta mobil prepaid tarife
Prepaid-Tarife

Die Telekom bessert bei seinen Prepaid-Tarifen nach. Hier erfahren Sie Preise, Datenvolumen und Freiminuten für die neuen Magenta Mobil…
Smartphone Virus
Android-Sicherheit

Skurriler Fall von Malware: Google hat 145 Android-Apps aus dem Play Store entfernt - weil sie mit Windows-Malware infiziert waren.
fortnite play store
Gefahr durch APK-Downloads

Die Android-Version von Fortnite gibt es nicht im Play Store zum Download sondern bei Epic. Darauf hat Google nun aus Sicherheitsgründen reagiert.
Sicherheitsreport Android
Forschungsergebnisse

Forscher entdecken bei vielen Android-Smartphones schon im Auslieferungszustand Sicherheitslücken. Was die Gründe dafür sind, lesen Sie hier.
Alle Testberichte
Luxman PD-171A
Die neue A-Klasse im Testlabor
Luxman hat seinen Plattenspieler PD-171 zum PD-171A erhöht. Ob Luxman klanglich überzeugen kann, haben wir getestet.
Trekstor Primebook
Ultrabook im Testlabor
69,6%
Trekstors Primebook P14 kann optisch und haptisch fast mit der mobilen Oberklasse mithalten. Wie es unter der Haube…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.